Ausbildung zum/-r Operationstechnische/-n Assistenz (m/w/d) beim Elbe-Elster Klinikum

Ausbildung zum/-r Operationstechnische/-n Assistenz (m/w/d) beim Elbe-Elster Klinikum

Allgemeine Informationen

Die Elbe-Elster Klinikum GmbH bietet pro Jahr drei Ausbildungspl├Ątze zur Operationstechnischen Assistenz an. Der Ausbildungsstart ist jeweils am 01. Oktober.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in den theoretischen Unterricht und die praktische Ausbildung. Die Theorie findet als Blockunterricht an der CampusSchule auf dem FamilienCampus in Klettwitz statt. Die praktische Ausbildung absolvierst Du an den drei Standorten unseres Hauses sowie in anderen, vertraglich gebundenen Einrichtungen. F├╝r Deine Flexibilit├Ąt vor Ort ist der Besitz der Fahrerlaubnis von Vorteil.

Die Vorteile f├╝r Dich

Du erh├Ąltst bei uns eine attraktive Ausbildungsverg├╝tung nach unserem Haustarifvertrag und 30 Arbeitstage Urlaub pro Jahr. Zudem gibt es sehr gute ├ťbernahmechancen.

Inhalte der Ausbildung

Theoretischer Unterricht (min. 1600 Std.)

Kernaufgaben der OTA

  • Hygienische Arbeitsweisen kennen und ein├╝ben

  • Medizinisch-techn. Ger├Ąte vorbereiten, bedienen und nachbereiten

  • Patienten fachkundig begleiten und betreuen

  • Springert├Ątigkeit geplant und strukturiert aus├╝ben

  • Ma├čnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen einleiten

Spezielle Aufgaben der OTA

  • Instrumentiert├Ątigkeit in verschiedenen operativen Fachgebieten

    geplant und strukturiert ausf├╝hren

  • Bei Diagnostik/Therapie in der Ambulanz/Notaufnahme assistieren

  • Bei Diagnostik/Therapie in der Endoskopie assistieren

  • Medizinprodukte in der zentr. Sterilgutabteilung (ZSVA) aufbereiten

  • Im T├Ątigkeitsfeld An├Ąsthesie mitwirken

Ausbildungs- und Berufssituationen der OTA Kommunizieren, beraten und anleiten berufliches Selbstverst├Ąndnis entwickeln und lernen berufliche Anforderungen reflektieren und bew├Ąltigen in Gruppen und Teams zusammenarbeiten das eigene Lernen planen, durchf├╝hren und evaluieren

Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

  • Berufliches Handeln an rechtlichen Rahmenbed. ausrichten

  • Berufliches Handeln an Qualit├Ątskriterien ausrichten

  • Berufliches Handeln an wirtschaftl. und ├Âkol. Prinzipien ausrichten

  • Berufliches Handeln im gesellschaftlichen Kontext gestalten

 

Praktische Ausbildung (min. 3000 Std.)

Innerhalb der Operationsabteilung

  • Allgemein- und Abdominalchirurgie

  • Traumatologie/Unfallchirurgie oder Orthop├Ądie

  • Gyn├Ąkologie oder Urologie

Au├čerhalb der Operationsabteilung

  • Pflegepraktikum: Station eines chirurgischen Fachgebiets

  • Zentralsterilisation

  • Ambulanz/Notaufnahme

  • Endoskopie

  • Zus├Ątzliche Einsatzm├Âglichkeiten in operativen Fachgebieten

  • Gef├Ą├čchirurgie

  • Neurochirurgie

  • Urologie und/oder Gyn├Ąkologie

  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

  • Herz-Thorax-Chirurgie

  • Kinderchirurgie

Voraussetzungen f├╝r die Ausbildung

  • Gesundheitliche Eignung zur Aus├╝bung des Berufes

  • (├Ąrztliche Best├Ątigung und Impfschutz)

  • mittleren oder anderen gleichwertigen oder einen sonstigen zehnj├Ąhrigen Schulabschluss oder Hauptschulabschluss, zusammen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung

  • gute schulische Leistungen

  • technisches Verst├Ąndnis und gute naturwissenschaftliche Kenntnisse

  • physische und psychische Belastbarkeit

  • Ordnungs- und Sauberkeitsbewusstsein

  • Einsatzbereitschaft, Teamf├Ąhigkeit und Freundlichkeit

  • Berufsvorbereitendes Praktikum im Operationssaal