Was ist eine Ausbildung?

Eine Ausbildung ist der Schl├╝ssel zu einer erfolgreichen beruflichen Zukunft. Doch wie funktioniert eine Ausbildung eigentlich? Welche Voraussetzungen sind erforderlich, und wie findest du den passenden Ausbildungsbetrieb?
Frau zeigt Daumen hoch und h├Ąlt einen Haken

Eine Ausbildung ist eine berufliche Bildungsma├čnahme, die dir praktische F├Ąhigkeiten und theoretisches Wissen in einem bestimmten Beruf vermittelt. W├Ąhrend einer Ausbildung arbeitest du in einem Unternehmen und erh├Ąltst dort eine praxisnahe Ausbildung in einem konkreten Berufsfeld. Gleichzeitig besuchst du die Berufsschule, wo du das theoretische Hintergrund Wissen zu deinem Ausbildungsberuf erlernst.

Voraussetzungen f├╝r eine Ausbildung

Welchen Schulabschluss braucht man f├╝r eine Ausbildung?

Es gibt verschiedene Voraussetzungen, die je nach Ausbildung variieren. In den meisten F├Ąllen brauchst du einen Schulabschluss, um die Ausbildung machen zu d├╝rfen. Dies kann der Hauptschulabschluss, der Realschulabschluss oder das Abitur sein.┬á Welchen Abschluss du brauchst, h├Ąngt dann ganz von dem Ausbildungsberuf und der Branche ab. Manche Berufe haben spezifische Anforderungen, z. B. einen bestimmten Notendurchschnitt oder bestimmte F├Ącher. Zudem gibt es ein Mindestalter.

Ausbildung: Mindestalter

Um eine Ausbildung zu machen, liegt das Mindestalter bei 15 oder 16 Jahren je nach Ausbildung. Jedoch gibt es auch Ausnahmen, wo das Mindestalter h├Âher f├╝r Ausbildungsantritt ist.

Deine gesundheitliche Eignung

Deine gesundheitliche Eignung spielt ebenfalls in manchen Ausbildungen eine Rolle. In einigen Berufen kann es gesundheitliche Anforderungen geben, da bestimmte T├Ątigkeiten k├Ârperlich anspruchsvoll sein k├Ânnen. Es kann erforderlich sein, ein ├Ąrztliches Attest vorzulegen, das best├Ątigt, dass du f├╝r den gew├Ąhlten Beruf gesundheitlich geeignet bist.

Sprachkenntnisse f├╝r die Ausbildung

Je nach Land und Beruf kann es au├čerdem erforderlich sein, ausreichende Kenntnisse der Landessprache zu haben, um den Anforderungen der Ausbildung gerecht zu werden. Dies betrifft insbesondere Berufe, in denen eine gute Kommunikation mit Kunden oder Kollegen erforderlich ist.

Wenn du diese Kriterien erf├╝llt hast, bist du auf dem besten Weg! Dann kannst du mit dem Bewerbungsverfahren starten. Hier erwarten dich in den meisten F├Ąllen noch Einstellungstest und nat├╝rlich Vorstellungsgespr├Ąche.

Welche verschiedenen Ausbildungsarten gibt es?

Duale Ausbildung (betrieblich Ausbildung)

Eine duale Ausbildung kombiniert theoretisch angeeignetes Wissen aus der Berufsschule mit Praxis Erfahrung, die du in einem Unternehmen oder Betreib sammelst. Du wirst also von zwei Seiten ausgebildet ÔÇô von deinem Unternehmen und der Berufsschule.

Im Unternehmen lernst du den Arbeitsalltag kennen und wirst durch konkrete Aufgaben und Ausbildern in das Berufsfeld eingef├╝hrt. Die Berufsschule ist dann daf├╝r da, dir theoretisches Wissen f├╝r deinen Beruf beizubringen.

Schulische Ausbildung (au├čerbetriebliche Ausbildung)

Bei einer schulischen Ausbildung findet deine Ausbildung ausschlie├člich in einer beruflichen Schule statt. Hier hast du kein Unternehmen, sondern lernst Praxis und Theorie am gleichen Ort. Der Unterricht findet meist in Bl├Âcken oder regelm├Ą├čigen Stundenpl├Ąnen statt und umfasst sowohl theoretischen Unterricht als auch praktische ├ťbungen oder Projekte, die dir helfen, die erforderlichen Fertigkeiten zu erlernen.

Ausbildungsbranchen in Brandenburg und Sachsen

Es gibt eine Vielzahl von Ausbildungsberufen in verschiedenen Branchen. Es ist wichtig, dass du dich ├╝ber die verschiedenen Berufsfelder informierst und eine Ausbildung w├Ąhlst, die deinen Interessen und F├Ąhigkeiten entspricht. Wir haben f├╝r dich Branchen von "Banken und Verwaltung" ├╝ber "Gesundheit und Soziales" bis hin zu "Tourismus und Gastgewerbe" zusammengestellt. W├Ąhle einfach eine Branche und finde heraus, welche Ausbildungsbetriebe es in Brandenburg und Sachsen in dieser Branche gibt, welche Berufe du in dieser Branche findest und welche Lehrstellen noch offen sind. ├ťber weitere Ausbildungspl├Ątze kannst du dich bei der Handwerkskammer Cottbus, der Industrie- und Handelskammer Cottbus und der Agentur f├╝r Arbeit Cottbus informieren.

Ausbildungsgehalt, Dauer und Probezeit in der Ausbildung

Die Ausbildungsdauer und das Ausbildungsgehalt variieren je nach Beruf und Branche. In der Regel dauert eine Ausbildung zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Durchschnittlich liegt das Azubigehalt im ersten Lehrjahr zwischen 550 ÔéČ und 900 ÔéČ brutto, im zweiten zwischen 600 ÔéČ und 1000 ÔéČ brutto und im dritten zwischen 700 ÔéČ und 1.200 ÔéČ brutto pro Monat. Zu Beginn der Ausbildung bist du erst einmal in der Probezeit, die in der Regel zwischen 4 und 6 Monaten dauert. W├Ąhrend deiner Ausbildung durchl├Ąufst du verschiedene Abteilungen oder Bereiche des Unternehmens, um m├Âglichst viele Aspekte deines Berufs kennenzulernen. Du wirst von erfahrenen Fachleuten angeleitet und arbeitest aktiv an realen Aufgaben mit.

Was ist das Ziel einer Ausbildung?

Das Ziel einer Ausbildung ist es, dich auf einen bestimmten Beruf vorzubereiten und dir das erforderliche Fachwissen, praktische F├Ąhigkeiten und die n├Âtige Berufserfahrung zu vermitteln. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erh├Ąltst du einen anerkannten Berufsabschluss und kannst in dem erlernten Beruf arbeiten.

Deine Checkliste ÔÇô was brauchst du vor Ausbildungsstart?

Welche Unterlagen brauchst du f├╝r eine Ausbildung?

Wenn du deinen Ausbildungsvertrag in der Hand h├Ąltst, wird dein Betrieb noch einige Unterlagen von dir ben├Âtigen. Du ben├Âtigst folgende Dokumente: Zeugnisse, Personalausweis, Steuer-ID und Krankenkassenversicherung. Bei einer dualen Ausbildung musst du au├čerdem noch Formalit├Ąten erledigen. Es ist wichtig, dass du einen Berufsschulplatz beantragst, dich bei der Berufsgenossenschaft anmeldest oder bei der zust├Ąndigen Beh├Ârde registrierst. Dein Vorgesetzter wird dich dabei anleiten, sodass du das nicht alles alleine erledigen musst.

Umzug und Wohnungssuche zum Ausbildungsstart

Falls du f├╝r deine Ausbildung in eine andere Stadt umziehen solltest, gibt es einiges zu bedenken, zum Beispiel welche Versicherungen wichtig sind. Wir verraten dir, worauf du achten solltest. Bedenke au├čerdem, dass du rechtzeitig mit der Suche beginnst, damit du genug Zeit f├╝r Besichtigungen und Formalit├Ąten wie das Ummelden hast.

Denke an Arbeitskleidung und Arbeitsmaterialien

Manche Ausbildungsberufe erfordern spezielle Arbeitskleidung oder Werkzeuge. Informiere dich im Voraus, welche Anforderungen es in deinem Ausbildungsbetrieb gibt, und besorge die ben├Âtigten Materialien rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn.

Triff finanzielle Vorbereitungen

├ťberpr├╝fe deine finanzielle Situation und plane entsprechend. Informiere dich ├╝ber dein Ausbildungsgehalt und er├Âffne gegebenenfalls ein Bankkonto, falls du noch keines hast. Erkundige dich auch nach m├Âglichen Zusch├╝ssen oder Unterst├╝tzungen, auf die du Anspruch haben k├Ânntest, wie beispielsweise Berufsausbildungsbeihilfe (BAB).

Wie findest du den passenden Ausbildungsbetrieb f├╝r dich?

Um dich nicht nur gut auf deine Bewerbung vorzubereiten, sondern auch hochwertige Ausbildungsunternehmen kennenzulernen, findest du bei uns s├Ąmtliche Unternehmen aus Brandenburg und Sachsen auf einer Seite. Du m├Âchtest nicht f├╝r deine Ausbildung umziehen m├╝ssen? Kein Problem. W├Ąhle einfach deine Stadt oder die n├Ąchstgr├Â├čere Stadt in deiner Region und finde Unternehmen in deiner Heimat.

Tipps & Tricks f├╝r deine Bewerbungen und Vorstellungsgespr├Ąche

Du hast einen Ausbildungsbetrieb f├╝r dich gefunden? Perfekt! Dann geht es jetzt ans Bewerbungsschreiben. Jede Bewerbung beginnt mit dem perfekten Anschreiben. Erfahre in den wichtigsten Schritten, wie ein richtiges Anschreiben aussehen sollte und was in ein Anschreiben geh├Ârt. Auch die richtige Formulierung ist in einem Anschreiben wichtig. Tipps hierzu findest du ebenfalls auf PLANBAR.

Das Anschreiben steht, dann geht es jetzt an den Lebenslauf f├╝r deine Bewerbung bei einem Ausbildungsunternehmen. Der Lebenslauf sollte heutzutage fast immer tabellarisch sein. Wie du einen Lebenslauf schreibst, kleinere L├╝cken kaschierst und dich optimal pr├Ąsentierst, erf├Ąhrst du ebenfalls in einem Beitrag von uns.

Mache dich nun noch schick f├╝r das perfekte Bewerbungsfoto und suche schon einmal das richtige Outfit f├╝r dein Vorstellungsgespr├Ąch oder Assessment-Center heraus.