Navigation öffnen

Facebook, Instagram & Co. – Social Media als Traumberuf

News rund um die Ausbildung

„Ich will Karriere mit Social Media machen“ - da denken viele an Bibis Beauty Palace, Gronkh, Kylie Jenner oder andere große Youtuber, Instagram-Stars und Plattform-Helden. Sie haben ihr Leben, Aussehen oder Hobby auf einem Sozialen Medium zum Beruf gemacht. Doch was gehört dazu, zu so einer Social-Media-Größe zu werden? Und wusstest du, dass du nicht nur auf diese eine Art Karriere machen kannst, sondern es auch coole Alternativen gibt? PLANBAR stellt dir die verschiedenen Möglichkeiten vor!

„Mama, ich werd‘ jetzt Social Media-Star!“

Die Karriere als Influencer

Am begehrtesten für viele junge Menschen – und wohl genauso beängstigend für alle Eltern -  ist die Karriere auf Instagram oder Youtube. Man verdient mit eigenen, aufwendig erstellten Videos und schön in Szene gesetzten Fotos sein Geld. Marken sponsern einen, man wird auf Events eingeladen und lebt ein High Life, wie man es von seinen Vorbildern kennt. Man möchte gern ein Influencer werden! Damit haben einige Wenige Glück und können sich so über ihren Content tatsächlich ihr Leben finanzieren.

Ein hartes Stück Arbeit

Doch so einfach es wirken mag: hinter dem Influencer-Leben steckt ein hartes Stück Arbeit! Man sollte qualitativ hochwertigen Inhalt vorweisen können, stets aktiv sein, dem Follower etwas bieten können. Da muss bei einem einfachen Post auf Instagram mehr geplant werden, als man vermuten mag. Schließlich soll das Produkt, welches man bewirbt, nicht unprofessionell präsentiert werden, sonst sagt der Partner ganz schnell: „...und tschüss!“. Sowohl auf Youtube, Facebook, Instagram und Co. muss da akribisch drauf geachtet werden. Da darf nix verwackelt sein oder eine schlechte Kameraführung das Video verhunzen. Dann muss auch die Message stimmen, schließlich steht man unter Beobachtung der ganzen Öffentlichkeit. Da kann jedes Wort kritisch auseinander genommen werden.

Die Liste, worauf man achten sollte, ist lang und der Weg zum erfolgreichen Influencer schwer. Doch steht man wirklich hinter seinem Content und der Kontakt mit seinen Fans im Vordergrund, dann kommt der Erfolg (mit etwas Geduld) von ganz allein!

Die unsichtbaren Fäden ziehen - Die Karriere hinter den Social Media Sites

Wer sich nicht so offen auf dem Präsentierteller zeigen mag, der hat diverse andere Möglichkeiten:

Community-Manager/in

Als Community-Manager/in entwickelst und betreust du Online-Communities. Dich findet man in den verschiedensten Foren und Netzwerken. Du kannst deine Karriere auch in Werbeagenturen, bei Multimediadienstleistern, aber auch im Marketing beginnen. Damit steht dir die Welt offen. Geheimtipp: Bist du Videospiel-begeistert, kannst du dein Hobby hier ebenfalls zum Beruf machen: Community-Manager sind in Online-Games nämlich besonders wichtig, da bist du dann Ansprechpartner #1!
Um diese Karriere anzustreben, benötigst du in der Regel eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich Public Relations, Kommunikationsmanagement oder Journalistik. Auch Erfahrung im Medienbereich und Marketing sind von Vorteil!

Onlinemarketing-Manager/in

In diesem Beruf koordinierst du Werbemaßnahmen und Marketingstrategien im Internet, wirbst Kundengruppen an und gestaltest Geschäftsprozesse im Bereich des Online-Shoppings. Da der Marketing-Aspekt hier im Vordergrund steht, hast du die Freiheit, in Handelsunternehmen verschiedenster Branchen anzufangen.
Hierfür empfiehlt sich eine kaufmännische Weiterbildung oder ein Studium in dieser Richtung.

Onlineredakteur/in

Auch als Redakteur hast du die Möglichkeit, dich in den Sozialen Medien auszuleben! Hier bereitest du Texte für Internet- und Onlinedienste auf, erstellst und bearbeitest Beiträge und bindest diese optimal in den Onlineauftritt ein. Ganz klassisch kannst du als Onlineredakteur/in bei Zeitungen, Zeitschriften und anderen modernen Nachrichtenportalen durchstarten, aber auch bei Werbeagenturen, in der Public-Relations-Beratung bei Internet-Unternehmen oder auch Herstellern von Online- und Offlinemedien.
Wie bei der Karriere als „normaler“ Redakteur benötigst du hierfür eine journalistische Ausbildung, ein Studium der Journalistik oder einer Geisteswissenschaft.

Public-Relations-Manager/in

Als Public-Relations-Manager/in, also PR oder Öffentlichkeitsarbeit, entwickelst du geeignete Kommunikationsstrategien und –konzepte und sorgst für den guten Ruf eines Unternehmens bzw. von Organisationen. Dazu zählt auch der Auftritt in den Sozialen Medien wie Facebook, Twitter usw. Seien es Pressemitteilungen und andere Veröffentlichungen: Du übernimmst die Verantwortung und gibst das Image deines Unternehmens an! Arbeit findest du in den Presse- und Öffentlichkeitsabteilungen von Unternehmen, Organisationen und Verbänden in so ziemlich jedem denkbaren Bereich und auch in Unternehmen, welche sich auf die Public-Relations-Beratung spezialisiert haben.
Du willst Public-Relations-Manager/in werden? Dann bietet sich das Studium/die Ausbildung „Public Relations/Kommunikationsmanagement“ an. Du bist schon in einem Unternehmen angestellt? Dann hast du auch die Möglichkeit, eine interne Weiterbildung in die Richtung anzustreben.

Social-Media-Manager/in

Die wohl naheliegendste Option: Social-Media-Manager/in! Dabei konzipierst, planst und betreust du Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen und Organisationen. In diesem Beruf steht dir Welt offen: Du kannst im Marketing bzw. in PR-Abteilungen verschiedenster Unternehmen deine Karriere starten, in Werbeagenturen, bei Betreibern von Internetportalen, Communities und Online-Games. Im Prinzip kann man sagen, dass du hier der Influencer hinter der Kamera bist und andere von deinem Unternehmen überzeugst.
Voraussetzung für diesen Beruf ist eine Aus- bzw. Weiterbildung oder ein Studium in den Bereichen Marketing, Neue Medien oder Kommunikation, aber auch Journalistik ist möglich.

 

Wie du siehst, ist die Social Media-Branche vielfältig und abwechslungsreich. Du kannst dich in den verschiedensten Bereichen verwirklichen, ob du nun lieber hinter der Kamera sitzt und die Fäden für eine erfolgreiche Promotion ziehst oder selbst der Star vor der Linse sein willst. Wenn du Gespür für Trends und Marketing hast und den Drang, dich zu verwirklichen, so ist die Social Media-Karriere für dich vielleicht der Traumjob!