Navigation öffnen

Wellnessmanager/in

Allgemein

Ausbildungsdauer:  6 Monate - 2 Jahre

Ausbildungsform: ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist

Inhalt: Konzeption und Angebot einer Wellnesseinrichtung überprüfen bzw. entwickeln
- Angebotspalette gestalten, z.B. Wellnessprodukte und -dienstleistungen auswählen und zusammenstellen
- Angebote kalkulieren
- Betriebsmittel planen, organisieren und überwachen, z.B. Lagerhaltung, Auslastung der Räumlichkeiten
- Mitarbeitereinsatz planen, ggf. Teamleitung übernehmen, Mitarbeiter/innen motivieren
- Marketing- und PR-Strategien entwickeln und einsetzen
- Kaufmännische Organisation gestalten sowie Controlling durchführen
- Beschwerdemanagement übernehmen
- Kunden beraten und über Wellnessprodukte, Wellness- und Fitnessangebote informieren
- individuelle Wellnessprogramme ausarbeiten
- Kunden über die Auswirkungen von Fitness-, Bewegungs- und Entspannungsprogrammen aufklären
- Möglichkeiten der gesunden Ernährung aufzeigen
- Informationsveranstaltungen zu Neuerungen und Trends in der Wellnessbranche durchführen

Voraussetzung: Grundsätzlich keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben, Betriebe stellen überwiegend Bewerber mit mittlerem Bildungsabschluss ein, einige Bildungsanbieter setzen eine abgeschlossene Berufsausbildung in einer ähnlichen Fachrichtung vorraus

Verdienst: keine Vergütung

Einsatzgebiete: in Wellnesseinrichtungen wie Fitnesszentren und -studios, Bädern oder Ferienzentren,  in Wellness- und Sporthotels sowie Kur- und Bädereinrichtungen

zurück zu”Berufe mit W”