Navigation öffnen

Reportagen

Sie gehen in die Luft, um Leben zu retten

Bei den Senftenberger Rettungsfliegern jagt ein Einsatz den nächsten. Es ist ruhig in Senftenberg, als die Rettungsengel von Christoph 33 ihren Dienst beginnen. Sie fliegen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Ihr Einsatztag beginnt um 6 Uhr. Von da an ist der gelbe Hubschrauber immer wieder zu sehen. Er landet auf Feldern, Straßen und in Hinterhöfen – immer mit dem Ziel, Leben zu retten. (mehr …)

Jura vs. Law in Context – Traumberuf Jurist/in

Die meisten Leute haben ein ganz klassisches Bild von einem Juristen: Gesetzestreu, ernst und streng. Das Studium ist ewig lang, zu theoretisch und Jurastudenten gibt es ja eh wie Sand am Meer. Alle die Jura studieren oder studiert haben sind Rechtsanwälte oder Richter. Mit diesen Vorurteilen und Gerüchten möchten wir nun aufräumen. (mehr …)

Ruhige Schicht auf Kreisstraßen

Wie Taxifahrer Reinhardt Schmidt die Wartezeit auf eine Tour übersteht. Reinhardt Schmidt kennt viele Senftenberger und viele Senftenberger kennen ihn – zumindest vom Sehen. Seinen Namen hingegen kennen die wenigsten. (mehr …)

Jeder gibt soviel er kann

Die Idee der Tafelprojekte gegen Hunger und Einsamkeit. Jeden Tag sind sie unterwegs, die großen Kühltransporter in Orange-Weiß. Ihr Ziel: Supermärkte, Bäckereien, Großhändler. Sie sammeln Spenden. Brötchen von gestern, Obst und Gemüse, das nicht mehr hübsch genug für den Supermarkt ist. (mehr …)

FSJ an einem „Ort des Friedens“

Juliane Wehles Tag beginnt so normal oder unnormal wie der vieler junger Menschen auch: Aufstehen, duschen, anziehen, schnell eine Tasse Kaffee und auf geht’s zur Arbeit. Doch eines ist anders: Die 19-Jährige betreut Menschen die sterben werden und das ist nicht immer leicht. (mehr …)