Navigation öffnen

Ausbildung mit Spannung – Die unterschiedlichen Spezialisierungen der Elektroniker (m/w/d)

Ausbildungsfinder

Du hast bestimmt schon mitbekommen, dass es gefühlt eine Million verschiedener Elektro-Berufe gibt. Und gerade wenn du dich für dieses Gewerbe interessierst, kann es nur umso verwirrender sein, die richtige Ausbildung zu finden. Irgendwann sieht man das Kabel vor lauter Schaltplatten nicht mehr. Aber kein Problem: Wir machen deine Suche nach Klarheit PLANBAR, indem wir dir die gängigsten Elektro- Berufe kurz vorstellen.

Elektroanlagenmonteur (m/w/d)

Hierbei bist du der Allrounder in Sachen Montage, Installation, Wartung und Reparatur von Anlagen aus der Energieversorgungstechnik betrifft. Das nötige Know-How hast du ebenfalls in der Steuerungs- und Regelungs-, elektronischen Melde-, Sicherheits- und
Beleuchtungstechnik. Du wickelst selbstständig die komplette Auftragsplanung ab. Zu deinem Aufgabengebiet zählt nicht nur die Durchführung der unterschiedlichen Installationen und alles rund um die verschiedensten Montagearbeiten, sondern auch die Fertigung von mechanischen und elektrischen Bauteilen- und Gruppen.

Elektroniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik

Du liebst es, in feinster Kleinstarbeit komplexe Probleme zu lösen? Dann solltest du unbedingt die Ausbildung zum Elektroniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik in Betracht ziehen, denn danach kannst du jeden Tag hochkomplexe, rechnergesteuerte Industrieanlagen einrichten. Du hast also ganz viele Einzelteile, die es so zusammenzusetzen gilt, dass sie am Ende ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem bilden. Klingt interessant? Ist es auch! Für eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik solltest du gute Kenntnisse in Mathematik und Informatik mitbringen, damit du die komplexen Zusammenhänge auch verstehst.

Elektroniker (m/w/d) für Betriebstechnik

Du bist für jegliche elektronischen Arbeiten zuständig. Das heißt, du installierst elektrische Bauteile in den unterschiedlichsten Bereichen, wie beispielsweise elektrische Energieversorgung oder industrielle Betriebsanlagen. Diese musst du auch regelmäßig warten, erweitern und modernisieren und natürlich reparieren. Bei Energiekonzernen sorgst du jeden Tag dafür, dass die Anlagen perfekt laufen und niemand auf seinen Strom verzichten muss. Wie ein Detektiv gehst du auf die Suche nach Störungen. Das ist natürlich längst nicht alles. Man könnte dich auch als Allrounder bezeichnet, denn du programmierst, konfigurierst und prüfst auch Systeme und Sicherheitseinrichtungen.

Elektroniker (m/w/d) für Gebäude- und Infrastruktursysteme

In diesem Beruf bist du für die Installation, Überwachung, Wartung und Optimierung gebäudetechnischer Infrastrukturen, wie z. B. Lüftungs-, Heizungs-, Elektrizitäts- und Sicherungssysteme zuständig. Wie ein Arzt hantierst und “diagnostizierst” Störungen bzw. nimmst Störungsmeldungen entgegen und behebst Defekte. Du “reist” von Kunde zu Kunde und bist dafür zuständig, dass der reibungslose Umgang mit den Geräten einwandfrei funktioniert. Außerdem integrierst und konfigurierst du Anlagen und Leiteinrichtungen, übergibst Systeme und weist Nutzer in die Bedienung ein. Nebenbei gehst du in die Beraterposition und vermittelst deinen Auftraggebern Informationen, kalkulierst Kosten, vergibst Aufträge und nimmst die Leistungen Dritter ab.

Industrieelektroniker (m/w/d) Fachrichtung Betriebstechnik

Ganz der Arbeitssicherheit entsprechend bist du für die Elektrik in einem Betrieb zuständig. Solltest du dich für den Bereich Betriebstechnik spezialisieren, wirst du hauptsächlich dafür zuständig sein, elektrische Systeme auf deren Sicherheit zu prüfen und zu beurteilen. Das heißt, dass du in der Qualitätssicherung tätig sein wirst. Sicherheitsprüfungen durchführen, Produktionsdaten dokumentieren und dich mit vor- und nachgelagerten Bereichen abstimmen gehört ebenfalls dazu. Dies sind nur ein paar der vielen verschiedenen Berufe im Elektronik- Gewerbe. Wenn du mehr erfahren möchtest, schau doch mal in unserem Ausbildungsfinder nach. Dort findest du nicht nur weitere Spezialisierungen für Elektroniker (m/w/d), sondern auch noch mehr Infos, wie Voraussetzungen, Ausbildungsdauer und Durchschnittsgehalt.