Navigation öffnen

Love Metaler melden sich zurück

Musik

Veröffentlicht am 05.04.2013

Mit ihrem neuen Album "Tears on Tape" melden sich unsere finnischen Lieblingsrocker nach einer gefühlten Ewigkeit endlich am 26. April zurück. Hört schon mal rein und beurteilt selbst!

HIM_DigipakHaben wir sie nicht alle vermisst? Die sympathischen Jungs um Frontmann Ville Valo. Nachdem 2010 ihr letztes Album "Screamworks: Love in Theory and Practice" erschienen ist, wurde es plötzlich still um die Band. Grund dafür war Schlagzeuger Gas' Handverletzung, aufgrund dessen überhaupt in den Sternen stand, ob er jemals wieder Schlagzeug spielen könne. "Es hat uns das Herz gebrochen," gibt Ville zu. "Wir mussten acht Monate warten, bis die Verletzung geheilt war. Während dieser Zeit schrieb ich den größten Teil des neuen Albummaterials zu Hause mithilfe einer Akustic Gitarre. Das war einfach die Reaktion auf den ganzen Stress. Ich musste irgendwas machen, deswegen konzentrierte ich mich darauf, die Songs so gut wie möglich zu schreiben. Wir haben es einem Wunder zu verdanken, dass Gas wieder gesund geworden ist und dass wir in der Lage sind das nächste Bandkapitel gemeinsam zu beschreiten."

Ihr neues Album nahmen HIM in ihrem Heimatland Finnland auf und zwar inden Helsinkier Finnvox Studios, wo ihnen ihre langjährigen Mitarbeiter Hiili Hiilesmaa (Produktion) und Tim Palmer (Mixing) zur Seite standen. "Das war eine wirklich einsame Zeit", fährt Ville fort. "Beim letzten Album war ich voll dabei, doch dieses Mal, habe ich ständig um mich herum geschaut. Ich wollte, dass es super einfach ist. Ich behielt die Methaphorik und die Harmonien der Fünfziger wie sie "The Ronettes" oder "Roy Orbison" verwendeten bei. Ich wollte die enormen Momente der emotionalen Offenbarung so einfach wie möglich beschreiben. Zu der Zeit ist der Sommer zu Ende gegangen. In Finnland geht die Sonne den ganzen Sommer nicht unter. Und dann, im Winter, wird es so mega dunkel. Die saisonalen Wechsel sind echt heftig. Das kannst du physisch und psychisch fühlen. Die Blätter begannen zu fallen und ich kam mir vor, als wenn ich den Herbst eines Mannes beschreiben würde - eines finnischen Mannes, um genau zu sein.

Der schimmernde Titeltrack "Tears on Tape" kapselt sich in vielen Dingen von der Denkweise des gesamten Albums ab. "Die Lyrics zu diesem Song haben eine doppelte Bedeutung", fährt Ville fort. "Das war genau an dem Punkt, an dem ich emotional stand als der Herbst kam. "Tears on Tape" sind die Tränen, die meine Lieblingssänger auf Tonband vergossen haben. Sie haben die musikalischen Meilensteine in meinem Leben gesetzt. Das ist quasi ein Liebeslied für die Musik. Wenn das Leben eine Vinyl Aufnahme wre und jemand die Nadel nach oben bewegt, dann ist sie zu Ende. Wie eine Aufnahme rotiert das Leben in verschiedenen Stimmungen und Orten. Sie ist dein akustischer Begleiter von Geburt bis zum Tod."

Für Ville hat der Herbst begonnen und HIM scheinen heller als je zuvor. "Das ganze Teil brauchte ein filmisches Feeling," fasst er zusammen. "Wir sind mikroskopische Wesen in einem großen Bild. Es ist sehr persönlich. Aber am Ende des Tages hat jeder sein Geheimnis nur dass viele dieselben haben. Wie durchleben alle dieselben Jahreszeiten".

Hört jetzt schon mal in den Titeltrack "Tears on Tape" rein und erwartet mit uns in voller Vorfreude das neue Album.

HIM sind dieses Jahr auf drei Konzerten in Deutschland (Berlin und Köln) unterwegs, Karten gibt es jedoch nur noch für's M'era Luna Festival in Hildesheim.

www.heartagram.com

Bildergalerie