Navigation öffnen

Verkäufer (m/w/d)

Offene Ausbildungsplätze als Verkäufer (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2021/2022

Verkaufen? Kann ick!

Du bist ein Genie, was den Verkauf angeht und liebst es dich genaustens über Produkte zu informieren? Du berätst gerne Menschen, egal in welcher Hinsicht und freust dich auf den täglichen Kontakt zu ihnen? Du hast Lust dich in deinem Hobby ausleben zu können und würdest das gerne zu deiner Berufung machen? Dann ist die Ausbildung zum Verkäufer (m/w/d) genau die Richtige für dich.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Verkäufer (m/w/d)


Berufsbild

Der Beruf des Verkäufers (m/w/d) qualifiziert dich mit den richtigen Noten auch dazu in den Beruf des Einzelhandelkaufmanns (m/w/d) nachzugehen. Verkäufer (m/w/d) sind je nach Branche und Unternehmen für den Umgang mit Kleidung, Nahrungsmittels oder Unterhaltungselektronik zuständig. Hier nehmen sie Warenlieferungen an, sortieren Waren und räumen auch Regale ein. Sie zeichnen Preise aus und kontrollieren regelmäßig Warenbestand und natürlich die Qualität ihrer zu beherbergenden Produkte. Verkäufer (m/w/d) haben ihren Lagerbestand genaustens im Blick. Ihre Hauptaufgabe besteht allerdings in den Verkaufs- und Beratungsgesprächen mit vielerlei Kunden. Hier müssen sie verschiedenste Charaktere betreuen bzw. mit ihnen umgehen können. An der Kasse überprüfen sie die Echtheit der Geldscheine, achten auf die richtige Ausgabe des Wechselgeldes oder übernehmen die Abwicklung der Zahlungen in sämtlichen Formen. Natürlich wirken sie auch bei unterschiedlichen Maßnahmen zur Verkaufsförderung mit und planen und helfen auch bei deren Umsetzung. Beschäftigung finden Verkäufer (m/w/d) in erster Linie in Einzelhandelsunternehmen, z.B. in Modehäusern, Kaufhäusern, Supermärkten, Lebensmittelfachgeschäften, Baumärkten, Tankstellen oder im Versandhandel. Man findet sie aber auch im Vermietungs- und Verleihgewerbe oder im Ladenbereich von Flughäfen.

Anforderungen

Auch die Ausbildung zum Verkäufer (m/w/d) fordert gewisse Anforderungen. Hier solltest du auf jeden Fall eine gute Belastbarkeit der Wirbelsäule, Beine, Arme und Hände besitzen, da du dauerhaft am Stehen bist und auch in dieser Haltung arbeitest. Dazu solltest du ein ungestörtes Sprechvermögen und ein gesundes Hörvermögen und Sprachverständnis besitzen. Du solltest Leistungs- und Einsatzbereitschaft tragen, da faul in der Ecke rumstehen, nicht wirklich sonderlich gut ankommt. Auch Sorgfalt, eine selbstständige Arbeitsweise und Flexibilität sind wichtig, wenn du dich für den Beruf des Verkäufers (m/w/d) entscheidest. Du solltest kommunikativ sein, kontaktbereit sein, ein freundliches Wesen besitzen und die gewisse Kunden- und Serviceorientierung wahren. Rechnerisches Denken wird dir hier sicherlich nicht auf die Füße fallen und auch sprachlich solltest du dich gut ausdrücken können. Als Verkäufer (m/w/d) solltest du eine gute Konzentration und Merkfähigkeit haben, Handgeschick, aber auch eine solide Umstellungsfähigkeit vorweisen können.

Ausbildungsinhalte

Der wahre Unterschied der Ausbildungen des Verkäufers (m/w/d) und der Kaufleute (m/w/d) im Einzelhandel liegt in der Ausbildungsdauer und in den Qualifikationen während der Ausbildung. Grundlegend kann man aber sagen:
Deine Ausbildungsinhalte umfassen:
  • Verschaffen eines Überblick über das Warensortiment
  • Information der Kunden über das Angebot
  • Präsentation von Waren
  • Einsatz von Werbemitteln
  • Ermittlung von Kundenwünschen
  • Förderung von Kaufentscheidungen
  • Verkauf von Waren
  • Bedienung der Kasse
  • Abwicklung der Zahlungsvorgänge
  • Durchführung der Kassenabrechnung
  • Bearbeitung von Beschwerden und Reklamationen
  • Erfassung von Warenbewegungen im Warenwirtschaftssystem
  • Kontrolle der Bestände auf Menge und Qualität
  • Lagerung und Pflege Waren
  • Durchführung von Berechnungen für die Preiskalkulation
  • Preisauszeichnungen

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre 
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung
  • Häufig geforderter Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Verdienst: Je nach Bundesland und Branche verdienst du ganz unterschiedlich. So bekommst du im ersten Lehrjahr eine Ausbildungsvergütung von bis zu 850 € brutto. Im zweiten Jahr steigerst du dich auf einen durchschnittlichen Verdienst von 940 €. 

Perspektiven

Als Verkäufer (m/w/d) hast du die verschiedensten Bereiche zu erklimmen. So kannst du natürlich während, aber auch nach deiner Ausbildung ganz einfach Anpassungsweiterbildungen belegen, die dich beruflich aktuell halten und an neue Entwicklungen anpassen. Darüber hinaus kannst du dich in Sachen Trend, Online- und Offlinehandel gut weiterbilden. Nahe liegend ist die Weiterbildung zum Einzelhandelskaufmann (m/w/d) . Natürlich kannst du auch in eine Führungsposition gelangen. Hier ist nicht nur die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann (m/w/d) möglich, sondern auch der Abschluss als Handelsfachwirt (m/w/d) oder Handelsbetriebswirt (m/w/d) denkbar. Du hast Lust dich noch viel weiter zu entwickeln und dich ganz neu zu entdecken? Dann ist auch ein Studium eine schöne Möglichkeit in deine Zukunft zu starten. Hier würde sich der Bachelorstudiengang im Studienfach Handelsbetriebswirtschaft eignen.

Unternehmen die Verkäufer (m/w/d) ausbilden