Navigation öffnen

Tierpfleger (m/w/d)

Offene Ausbildungsplätze als Tierpfleger (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2020/2021

Menschen sind einfach nicht dein Ding. Umso besser kannst du dafür aber mit Tieren? Dann haben wir hier alle Infos zu einer Ausbildung, die dir gefallen könnte.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Tierpfleger (m/w/d)


Berufsbild

Als Tierpfleger (m/w/d) kümmerst du dich um die Versorgung, Gesundheit und Pflege von Tieren unterschiedlicher Art und Größe, je nachdem wo du eingesetzt bist.

Anforderungen

  • hohe Belastbarkeit und Ausdauer
  • starkes Immunsystem
  • keine Scheu davor dich dreckig zu machen
  • Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt
  • Flexibilität

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum Tierpfleger (m/w/d) lässt sich in drei Fachrichtungen aufteilen:
  • Forschung und Klinik
  • Tierheim und Tierpension
  • Zoo
Sie unterscheiden sich vor allem im Ort deiner Ausbildung und an den Tieren, mit denen du arbeitest.
Doch in allen drei Fachrichtungen lernst du, welche spezielle Nahrung die jeweiligen Tiere benötigen, wie sie gepflegt werden müssen und wie du sie im Fall von Verletzungen oder Infektionen richtig behandelst. Tier- und Artenschutzbestimmungen werden ein Teil deiner Ausbildung sein und dazu gehört auch, wie die Tiere Artgerecht gehalten werden.

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsart: duale Ausbildung
häufig benötigter Schulabschluss: Hauptschulabschluss
Verdienst (Beispiel, brutto):
  1. Ausbildungsjahr: 978 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.068 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.114 €

Perspektive

Nach der Ausbildung als Tierpfleger (m/w/d) kannst du deinen Futtermeister machen und übernimmst die Verantwortung bei der Beschaffung, Lagerung und Zubereitung des Tierfutters.
Oder du machst eine Weiterbildung zum Tierlehrer (m/w/d) und lernst Tiere zu dressieren für Film und Fernsehen oder auch für die Polizei.