Freepik Bild von Freepik
Frau guckt sich auf PC Baupl├Ąne an

Technische/-r Systemplaner/-in (m/w/d) f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik: Ausbildung und Beruf

Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Ausbildungsform:
Duale Ausbildung
Schulabschluss:
Realschulabschluss
Gehaltsentwicklung w├Ąhrend und nach der Ausbildung
1. Jahr
├ś 600 - 1.068
2. Jahr
├ś 650 - 1.118
3. Jahr
├ś 700 - 1.164
4. Jahr
├ś 750 - 1.120
Ein­stiegs­gehalt
├ś 3.227
Gehalts­ent­wicklung
├ś 3.612
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik: Aufgaben

Technische/-r Systemplaner/in, spezialisiert auf die Fachrichtung Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik, spielen eine aktive Rolle in den Planungs-, Entwicklungs- und Umsetzungsphasen von Geb├Ąudetechnikanlagen. Basierend auf den Vorgaben der Entwicklungsabteilung nutzt du CAD-Systeme, um Zeichnungen und Modelle zu erstellen. Du ├╝bertr├Ągst Zahlen- und Datenangaben in Tabellen, zeichnerische Darstellungen und Diagramme. Des Weiteren f├╝hrst du Berechnungen durch, beispielsweise zur Heiz- oder K├╝hllast, und nimmst Dimensionierungen vor. Aus den 3-D-Modellen leitest du anschlie├čend fertigungsgerechte Zeichnungen ab. Bei Bedarf koordinierst du die Montagearbeiten und f├Ârderst die Zusammenarbeit der verschiedenen Gewerke untereinander. Zudem bist du bei der Erstellung der Projektdokumentation dabei.

Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik: Gehalt

Gehaltsentwicklung w├Ąhrend und nach der Ausbildung

1. Jahr
├ś 600 - 1.068ÔéČ
2. Jahr
├ś 650 - 1.118ÔéČ
3. Jahr
├ś 700 - 1.164ÔéČ
4. Jahr
├ś 750 - 1.120ÔéČ
Ein­stiegs­gehalt
├ś 3.227ÔéČ
Gehalts­ent­wicklung
├ś 3.612ÔéČ

Je nach Bundesland und Branche verdienst du ganz unterschiedlich. Arbeitest du in einem tarifgebundenen Betrieb, richtet sich dein Ausbildungsgehalt nach den tariflichen Vereinbarungen. So bekommst du im ├Âffentlichen Dienst und im Ingenieur-, Architektur- und Planungsb├╝ro im ersten Lehrjahr bereits eine Ausbildungsverg├╝tung zwischen 653 ÔéČ und 1.068 ÔéČ brutto. Im zweiten Jahr steigerst du dich auf einen durchschnittlichen Verdienst zwischen 818 ÔéČ und 1.118 ÔéČ. Im dritten Jahr kannst du zwischen 989 ÔéČ bis 1.164 ÔéČ brutto verdienen. Im vierten und letztem Lehrjahr erreicht dein Gehalt bis zu 1.228 ÔéČ brutto im Monat.

In der technischen Geb├Ąudeausr├╝stung verdienst du ├Ąhnlich viel. Im ersten Lehrjahr bereits eine Ausbildungsverg├╝tung zwischen von 600 ÔéČ bis 900 ÔéČ brutto. Im zweiten Jahr steigerst du dich auf einen durchschnittlichen Verdienst zwischen 650 ÔéČ und 1.000 ÔéČ. Im dritten Jahr kannst du zwischen 700 ÔéČ bis 1.080 ÔéČ brutto verdienen. Im vierten und letztem Lehrjahr erreicht dein Gehalt zwischen 750 ÔéČ bis zu 1.120 ÔéČ brutto im Monat.

Hier startest du mit einer Einstiegsverg├╝tung zwischen 3.227 ÔéČ brutto und im Laufe der Zeit nach ca. 5 Jahren kannst du bis zu 3.612 ÔéČ brutto im Monat verdienen.

Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik: Ausbildung

Ausbildungslehrjahr

Ausbildungsinhalte

1. und 2. Lehrjahr

  • Darstellung von Bauteilen und Baugruppen

  • Fertigungs- und Montagetechnik

  • Technische Dokumente erstellen

3. und 4. Lehrjahr

  • Fachspezifische Konstruktion

  • Projektbezogene Konstruktion

  • Fachspezifische Berechnungen

Berufsschule

  • Technische Systeme analysieren und erfassen

  • Bauteile und Baugruppen nach Vorgabe computerunterst├╝tzt erstellen

  • Auswirkungen ausgew├Ąhlter Fertigungsverfahren und Werkstoffe auf die Bauteilkonstruktion ber├╝cksichtigen

  • Auftr├Ąge kundenorientiert ausf├╝hren

  • W├Ąrmeverteilungsanlagen und W├Ąrmeverbraucher planen und auslegen

  • Trinkwasserversorgungsanlagen und Wasserentsorgungsanlagen planen

  • Sanit├Ąrr├Ąume und deren Warmwasserversorgung planen

  • Anlagen zur Brennstofflagerung und -bereitstellung planen

  • Prozesse der Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik erfassen und analysieren

  • Luftverteilungsanlagen planen

  • Energiezentralen planen

  • Luftaufbereitung in zentralen und dezentralen raumlufttechnischen Anlagen planen

  • Ressourcenschonende Anlagen planen

  • Kundenauftr├Ąge der Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik abwickeln

Technische/-r Systemplaner/-in: weitere Fachrichtungen

Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Elektronische Systeme

Die Ausbildung vermittelt Grundlagen der Elektrotechnik, wie du technische Unterlagen, Skizzen und Berechnungen erstellt und in der Praxis anwendet. Es wird dir gezeigt, wie man mithilfe von Computern rechnergest├╝tzte Konstruktionen durchf├╝hrt. Du lernst, wie man Werkstoffe, Fertigungs-, Montage-, F├╝ge- und Korrosionsschutzverfahren unterscheidet und beurteilt, wie du technische Unterlagen f├╝r elektrotechnische Systeme erstellst und Berechnungen im Bereich der Technik durchf├╝hrst. Au├čerdem wird dir beigebracht, wie du Systemkomponenten bewertest und in der Praxis anwendest und du Detailpl├Ąne f├╝r technische Systeme erstellst. Nach der Ausbildung wirst du auch wissen, wie du schematische und perspektivische Darstellungen anfertigst und technische Dokumentationen anfertigen kannst. Im Verlauf der Ausbildung erh├Ąltst du au├čerdem Kenntnisse zu Themen wie den Rechten und Pflichten w├Ąhrend der Ausbildung, der Organisation des Ausbildungsbetriebs und dem Umweltschutz vermittelt.

Erfahre Hier mehr ├╝ber den Beruf Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Elektronische Systeme!

Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik: Aufstiegs- und Weiterbildungsm├Âglichkeiten

Perspektivisch sieht es nach deiner Ausbildung zum/zur Elektroniker/-in folgender Ma├čen aus: Hier bietet sich die M├Âglichkeit, beruflich voranzukommen und in eine F├╝hrungsposition zu gelangen bspw. durch die Weiterbildung als Techniker/-in f├╝r Heizungs- oder L├╝ftungstechnik oder durch eine Weiterbildung zum/zur Technischer Fachwirt/-in. Auch eine berufliche Anpassung in den Bereichen Technisches Zeichnen, Klima- und K├Ąltetechnik, Konstruktion, CDA ist m├Âglich.

Auch ein Studium er├Âffnet dir weitere Chancen, deine Karriere zu st├Ąrken. Hier kannst du zum Beispiel passend zu deiner Ausbildung, das Studienfach Versorgungstechnik oder Facility-Management, Technisches Geb├Ąudemanagement belegen.

Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik FAQ: H├Ąufig gestellte Fragen

Kann man als technischer Systemplaner f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik seinen Meister machen?

Als ausgelernte/-r Technische/-r Systemplaner/-in gibt es einige Weiterbildungen und beruflich Anpassung. Ebenso hast du die M├Âglichkeit zu studieren, jedoch kannst du keinen Meister Abschluss als Technische/-r Systemplaner/-in machen.

Muss man f├╝r die Ausbildung zum technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik einen Einstellungstest machen?

Das variiert je nach Unternehmen. Es kann passieren, dass du einen Einstellungstest ablegen musst, das entscheidet jedes Unternehmen jedoch selber, wie sie das Bewerbungsverfahren gestalten.

Welche Weiterbildungen kann man als technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik machen?

Es gibt verschiedene Weiterbildungen, zum Beispiel als Techniker/-in f├╝r Heizungs- oder L├╝ftungstechnik oder durch eine Weiterbildung zum/zur technischer Fachwirt/-in. Auch eine berufliche Anpassung in den Bereichen technisches Zeichnen, Klima- und K├Ąltetechnik, Konstruktion, CDA ist m├Âglich.

Kann ich die Ausbildung zum Technische/-r Systemplaner/-in f├╝r Versorgungs- und Ausr├╝stungstechnik verk├╝rzen?

Die Ausbildungszeit kann jedoch auch um 6 bis 12 Monate (je nach Schulabschluss) verk├╝rzt werden, wenn du beispielsweise die Hochschulreife hast, bereits eine Ausbildung abgeschlossen hast oder ├╝berdurchschnittlich gute Noten in der Berufsschule vorweisen kannst. Doch auch wenn du die entsprechenden Voraussetzungen vorweisen kannst, hast du kein Recht auf Verk├╝rzung!

  • Mittlerer Schulabschluss - Verk├╝rzung um bis zu sechs Monate

  • Hochschul- oder Fachhochschulreife - Verk├╝rzung um bis zu zw├Âlf Monate

  • Auszubildender ├╝ber 21 Jahre (zu Ausbildungsbeginn) - Verk├╝rzung um bis zu zw├Âlf Monate

  • abgeschlossene Berufsausbildung - Verk├╝rzung um bis zu zw├Âlf Monate