Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Ausbildungsform:
Schulische Ausbildung
Schulabschluss:
mittlerer Schulabschluss
Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung
1. Jahr
√ė 1.065
2. Jahr
√ė 1.125
3. Jahr
√ė 1.222
Ein­stiegs­gehalt
√ė 2.320
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.292
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Physiotherapeut/-in: Aufgaben

Als Physiotherapeut/-in bist du ein echter medizinischer Fachmann/-frau, der Patienten bei der Wiederherstellung ihrer k√∂rperlichen Funktionen und Beweglichkeit unterst√ľtzt.

Zu deinen wichtigsten Aufgaben geh√∂ren, den Gesundheitszustands des Patienten bewerten, um die Ursache von Schmerzen, Verletzungen oder Bewegungseinschr√§nkungen zu identifizieren. Basierend auf den Bewertungen erstellst individuelle Behandlungspl√§ne. Im Anschluss bist du auch zust√§ndig f√ľr die Durchf√ľhrung von √úbungen und Therapien. Dabei beh√§lfst du immer den Fortschritts des Patienten im Blick und passt ggf. den Trainingsplan an.

Du arbeitest eng mit anderen medizinischen Fachkräften zusammen, damit du sicherstellen kannst, dass der Patient die bestmögliche Pflege erhält.

Physiotherapeut/-in: Gehalt

Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung

1. Jahr
√ė 1.065‚ā¨
2. Jahr
√ė 1.125‚ā¨
3. Jahr
√ė 1.222‚ā¨
Ein­stiegs­gehalt
√ė 2.320‚ā¨
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.292‚ā¨

Da es sich um eine schulische Ausbildungen handelt, wird dieser Beruf in der Regel nicht verg√ľtet.

Wenn du im Tarifvertrag des √∂ffentlichen Dienstes deine Ausbildung absolvierst, kannst du beispielsweise monatlich (brutto) im 1. Ausbildungsjahr 1.065‚ā¨, im 2. Ausbildungsjahr 1.125 ‚ā¨ und im 3. Ausbildungsjahr 1.222 ‚ā¨ verdienen.

Physiotherapeut/-in: Ausbildung

Theoretischer und praktischer Unterricht an der Berufsfachschule

Praktische Ausbildung

  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde

  • Anatomie und Physiologie

  • allgemeine und spezielle Krankheitslehre

  • Hygiene, Erste Hilfe und Verbandtechnik

  • angewandte Physik und Biomechanik

  • Sprache und Schrifttum

  • Psychologie/P√§dagogik/Soziologie

  • Bewegungslehre und -erziehung

  • physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken

  • krankengymnastische Behandlungstechniken

  • Massagetherapie

  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie

  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie

  • methodische Anwendung

  • Chirurgie

  • innere Medizin

  • Orthop√§die

  • Neurologie

  • P√§diatrie

  • Psychiatrie

  • Gyn√§kologie

  • frei auf oben genannte Bereiche verteilbare Stunden

Physiotherapeut/-in: Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach deiner Ausbildung stehen dir verschiedene Optionen zur Verf√ľgung.

Anpassungsweiterbildung bieten sich an, damit dein Wissen immer aktuell zu halten. Dies beispielsweise möglich in den Bereichen Physiotherapie, Atemtherapie, Gesundheitsberatung oder Massagetechniken)


Wenn du deine Karrierechancen erh√∂hen willst, kannst du zum Beispiel f√ľr eine Weiterbildung zum/zur Fachwirt/-in oder zum/zur Betriebswirt/-in entscheiden.


Falls dich ein Studium mehr interessiert, stehen dir die Studieng√§ngen wie Tanz- und Bewegungstherapie, Sonderp√§dagogik oder medizinische Assistenz zur Verf√ľgung.