Freepik
Krankenschwester, die auf das Buch des alten Mannes zeigt

Pflegemanagement (B.Sc.): Duales Studium und Beruf

Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
3einhalb Jahre
Ausbildungsform:
Duales Studium
Schulabschluss:
Abitur
Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung
1. Jahr
√ė 1.141
2. Jahr
√ė 1.202
3. Jahr
√ė 1.303
Ein­stiegs­gehalt
√ė 3.300
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.670
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Pflegemanagement: Aufgaben

Das Berufsfeld des Pflegemanagements umfasst eine Vielzahl von Aufgaben, die darauf abzielen, eine effiziente und qualitativ hochwertige Pflege in Einrichtungen oder Abteilungen zu gew√§hrleisten. Ein zentraler Bereich ist das Personalmanagement, das die Einstellung, Schulung und F√ľhrung von Pflegekr√§ften umfasst. Dazu geh√∂rt auch die Einsatzplanung, das Konfliktmanagement und die Sicherstellung einer motivierenden Arbeitsatmosph√§re.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Budgetmanagement. Pflegemanager sind f√ľr die Verwaltung der Finanzen zust√§ndig, erstellen Budgets, √ľberwachen Kosten und optimieren Ressourcennutzung. Durch eine effektive Budgetplanung k√∂nnen sie sicherstellen, dass die Pflegeeinrichtung wirtschaftlich arbeitet und die Qualit√§t der Pflege dennoch gew√§hrleistet ist.

Qualit√§tsmanagement spielt ebenfalls eine zentrale Rolle im Pflegemanagement. Pflegemanager stellen sicher, dass die geltenden Qualit√§tsstandards eingehalten werden und implementieren kontinuierliche Verbesserungsma√ünahmen. Sie √ľberwachen Prozesse, identifizieren Schwachstellen und setzen Ma√ünahmen zur Optimierung der Pflegequalit√§t um.

Dar√ľber hinaus geh√∂ren organisatorische Aufgaben wie die Planung von Abl√§ufen, die Dienstplangestaltung und die Koordination von Prozessen zum T√§tigkeitsfeld des Pflegemanagements. Eine effektive Kommunikation und das Management von Schnittstellen zu √Ąrzten, Therapeuten, Angeh√∂rigen und anderen beteiligten Parteien sind ebenfalls wichtige Aufgaben.

Nicht zuletzt sind Pflegemanager mit rechtlichen und ethischen Fragestellungen konfrontiert. Sie m√ľssen sicherstellen, dass alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden und beraten in ethischen Dilemmas. Durch die Erf√ľllung dieser vielf√§ltigen Aufgaben tragen Pflegemanager dazu bei, eine professionelle und patientenzentrierte Pflege sicherzustellen und die Zufriedenheit von Patienten, Angeh√∂rigen und Mitarbeitern zu gew√§hrleisten.

Pflegemanagement: Gehalt

Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung

1. Jahr
√ė 1.141‚ā¨
2. Jahr
√ė 1.202‚ā¨
3. Jahr
√ė 1.303‚ā¨
Ein­stiegs­gehalt
√ė 3.300‚ā¨
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.670‚ā¨

Bei einem Dualen Studium Pflegemanagement wird in der Regel eine Ausbildung mit einbezogen. Infolgedessen orientieren sich viele Arbeitgeber bei der Verg√ľtung w√§hrend des Studiums oft am √ľblichen Ausbildungsgehalt eines Pflegefachmanns. Gem√§√ü dem aktuellen Tarifvertrag im √Ėffentlichen Dienst belaufen sich die durchschnittlichen Verg√ľtungen auf:

im 1. Ausbildungsjahr: 1.141 ‚ā¨
im 2. Ausbildungsjahr: 1.202 ‚ā¨
im 3. Ausbildungsjahr: 1.303 ‚ā¨

Es ist jedoch möglich, dass einzelne Betriebe mehr oder weniger zahlen oder zusätzliche Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld gewähren.

Pflegemanagement: Duales Studium

Während des Studiums hast du sowohl Berufspraxis, als auch eine theoretische Ausbildung in der Universität. Folgende Module könnten bei dir beim Studium erwarten:

  • Grundlagen der Pflege

  • Netzwerkarbeit

  • Gesundheitsf√∂rderung

  • Schmerz und Schmerzmanagement

Pflegemanagement: Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Im Studium des Pflegemanagements gibt es zahlreiche Aufstiegsm√∂glichkeiten f√ľr Absolventen. Nach dem Bachelor-Abschluss haben Sie die M√∂glichkeit, ein Masterstudium im Bereich Pflegemanagement oder in einem verwandten Bereich wie Gesundheits√∂konomie, Public Health oder Gesundheitswissenschaften zu absolvieren. Ein Master-Abschluss er√∂ffnet Ihnen in der Regel bessere Karrierechancen und erm√∂glicht es Ihnen, F√ľhrungspositionen in der Pflege zu √ľbernehmen.

Nach dem Master-Abschluss können Sie sich weiterhin durch Fort- und Weiterbildungen spezialisieren und zusätzliche Qualifikationen erwerben. Zum Beispiel könnten Sie eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung, zur Qualitätsbeauftragten im Gesundheitswesen oder zum Case Manager absolvieren. Diese Zusatzqualifikationen können Ihre Aufstiegschancen in Ihrem Berufsfeld weiter verbessern.

Mit ausreichend Berufserfahrung und den entsprechenden Qualifikationen k√∂nnen Sie schlie√ülich auch in h√∂here Managementpositionen aufsteigen, wie zum Beispiel in die Gesch√§ftsf√ľhrung eines Krankenhauses oder einer Pflegeeinrichtung. Sie k√∂nnten auch als Berater f√ľr Pflegeeinrichtungen, im Qualit√§tsmanagement oder in der Personalentwicklung t√§tig werden. Das Studium des Pflegemanagements bietet somit vielf√§ltige M√∂glichkeiten f√ľr einen erfolgreichen beruflichen Aufstieg in der Gesundheitsbranche.

Pflegemanagement: Häufig gestellte Fragen

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

F√ľr eine Bewerbung zum Dualen Studium Pflegemanagement an vielen Hochschulen wird in der Regel lediglich die Hochschulzugangsberechtigung, also Abitur oder Fachabitur, ben√∂tigt. Gelegentlich kann auch ein Einstufungstest, beispielsweise in Englisch, erforderlich sein, oder die Einschreibung ist nur m√∂glich, wenn ein (Ausbildungs-)Vertrag mit einem Kooperationspartner abgeschlossen wurde.

Unter bestimmten Bedingungen ist es auch ohne Abitur m√∂glich, ein Studium aufzunehmen. In diesem Fall sollte bereits eine dreij√§hrige Ausbildung in einem relevanten Beruf abgeschlossen und mindestens drei Jahre in diesem Beruf gearbeitet worden sein. Alternativ qualifiziert auch ein Meister- oder Technikerabschluss f√ľr das Studium ‚Äď oder es besteht die M√∂glichkeit, eine Hochschulzugangspr√ľfung abzulegen.

Neben Englisch können auch gute Leistungen in anderen Schulfächern von Vorteil sein, um das Duale Studium Pflegemanagement zu erleichtern. Noten in Politik, Sozialkunde oder Wirtschaft können dich auf die rechtlichen und gesellschaftspolitischen Aspekte des Studiums vorbereiten. Zudem sind Kenntnisse in Biologie in allen Modulen hilfreich, die sich mit Gesundheit und körperlichen Aspekten der Pflege beschäftigen.

Wo arbeite ich mit diesem Abschluss?

Mit einem Abschluss im Pflegemanagement stehen Ihnen viele berufliche M√∂glichkeiten offen. Sie k√∂nnen in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens arbeiten, sowohl in station√§ren als auch ambulanten Einrichtungen. Typische Arbeitspl√§tze f√ľr Absolventen im Pflegemanagement sind Krankenh√§user, Pflegeheime, Reha-Kliniken, ambulante Pflegedienste, aber auch Krankenkassen, Beratungsstellen oder Bildungseinrichtungen.

In Krankenh√§usern k√∂nnen Sie beispielsweise in der Pflegedienstleitung t√§tig sein und f√ľr die Organisation und Koordination des Pflegepersonals verantwortlich sein. In Pflegeheimen k√∂nnen Sie als Einrichtungsleitung die Gesamtverantwortung f√ľr den Betrieb √ľbernehmen. Im ambulanten Bereich k√∂nnen Sie als Pflegedienstleiter die Pflegeprozesse planen, steuern und kontrollieren.