Navigation öffnen

Notfallsanitäter (m/w/d)

Offene Lehrstellen für deine Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2019/2020

Du bist ein echtes Energiebündel, behältst in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf und suchst nach neuen Herausforderungen? Dann wäre vielleicht eine Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d) etwas für dich!

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter (m/w/d)


Berufsbild

Notfallsanitäter (m/w/d) führen medizinische Erstversorgungsmaßnahmen durch und assistieren bei ärztlichen Notfall – und Akutversorgungen von Patienten. In Notfallsituationen beurteilen sie den Gesundheitszustand von verletzten, kranken oder hilfsbedürftigen Personen und betreuen diese. Sie stellen die Transportfähigkeit von Patienten sicher und überwachen deren medizinischen Zustand während des Transports.

Schon gewusst? Notfallsanitäter ist die höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst.

Ausbildungsinhalte

Inhalte des theoretischen und praktischen Unterrichts sind zum Beispiel:
  • Erfassung der Lage am Einsatzort und Gefahrenabwehr
  • Erkennung vitaler Bedrohungen bei kranken oder verletzten Personen und Anforderung von ärztlicher Hilfe und Rettungsmitteln
  • Erstversorgung im Notfalleinsatz
  • Angemessener Umgang mit Menschen in Notfall – und Krisensituationen
  • Transport von Menschen im Notfalleinsatz
  • Übergabe von Patienten in ärztliche Weiterbehandlung und Beschreiben und Dokumentieren des Patientenzustands
  • Kommunikation mit am Einsatz beteiligten Behörden, Institutionen und Personen
  • Hygienevorschriften, korrektes Bereitstellen von medizinischen Instrumenten
  • Assistieren bei Notfalleinsätzen
  • eigenständiges Durchführen ärztlich veranlasster Maßnahmen im Notfalleinsatz
Während der Ausbildung werden auch allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde unterrichtet.

Anforderungen

Die Arbeit als Notfallsanitäter kann ziemlich hart und fordernd sein, Leute die sich wegen des Heldenstatus für den Beruf entscheiden, halten meist nicht lang durch. Entscheidest du dich dazu Notfallsanitäter zu werden, solltest du auf jeden Fall den nötigen Willen mitbringen. Für die Ausbildung brauchst du einen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung. Schulische Vorkenntnisse in den Fächern Biologie, Chemie, Physik und Deutsch bilden eine gute Voraussetzung. Da ein Notfallsanitäter oft mit körperlichen Belastungen zu tun hat, solltest du einigermaßen fit sein und keine gesundheitlichen/ körperlichen Einschränkungen besitzen, die bei deiner Arbeit von Nachteil sein könnten.
Du erfüllst alle Anforderungen, hast starke Nerven und Durchhaltevermögen? Super, dann steht deiner Ausbildung als Notfallsanitäter nichts mehr im Wege!

Zahlen, Daten, Fakten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsform: duale Ausbildung
Häufig geforderter Schulabschluss: Realschulabschluss (oder Hauptschulabschluss mit mind. 2 jähriger Berufsausbildung)
mögliche Ausbildungsvergütung (monatlich brutto):
  • 1. Ausbildungsjahr: 945€
  • 2. Ausbildungsjahr: 1013€
  • 3. Ausbildungsjahr: 1125€

Perspektiven

Wenn du deine Ausbildung zum Notfallsanitäter erfolgreich abschließt, kannst du bei Krankentransport- und Rettungsdiensten, Blutspendediensten oder städtischen Feuerwehren arbeiten. Es gibt natürlich auch zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, die man nach Abschluss der Berufsausbildung anstreben kann. Und bereits während der Ausbildung kann man Zusatzqualifikationen erwerben, zum Beispiel im Bereich Medizinprodukte als „MPG Beauftragter“. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kannst du nach der Ausbildung auch ein Studium im Sanitäts – und Rettungswesen beginnen.