Navigation öffnen

Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print - Konzeption und Visualisierung

Offene Ausbildungsplätze als Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print - Konzeption und Visualisierung für das Ausbildungsjahr 2021/2022

Zielgruppen-Kreativ-Kind

Du liebst die Kreativität und würdest gerne an individuellen Projekten arbeiten und Menschen sowohl als Kunden, aber auch in deinem Umfeld beeindrucken. Du magst dich komplett ausleben, aber irgendwie auch beraten? Eine gute Mischung bekommst du, in der Ausbildung zum Medien Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print in der Fachrichtung Konzeption & Visualisierung!

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print - Konzeption und Visualisierung


Berufsbild

Mediengestalter (m/w/d) umfassen verschiedenste Fachrichtungen. Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print der Fachrichtung Konzeption & Visualisierung sind für die Entwicklung von Konzeptionen für Medienprodukte zuständig. Also grob gesagt die Konzeption von Zeitschriften, Werbebroschüren oder Internetseiten. Aus den Informationen und den Vorgaben des Kunden entnehmen sie Aufgabenstellungen und deren Ziele. Dazu ermitteln sie Zielgruppen und sammeln Ideen für die Umsetzung des Projektes. Konzepte werden also visualisiert und Ideen und Entwürfe so angepasst, dass der Kunde verschiedene Gestaltungsvarianten zur Auswahl hat. Die werden auch von den Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print in der Fachrichtung Konzeption & Visualisierung präsentiert. Sie entwerfen Illustrationen, Grafiken oder Digramme und entwickeln Gestaltungsraster. Diese werden dann auf das betroffene Medium angepasst, um eine optimale Wirkung zu erreichen. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden wird also gemeinsam über den Verlauf und die Umsetzung des Projektes entschieden. Bei finaler Entscheidung werden die Entwürfe mediengerecht aufgearbeitet. Sie prüfen das Projekt auch Vollständigkeit und die technische Umsetzbarkeit. Auch die ersten produktionsfähigen Entwürfe werden erstellt. Auch für das Kontrollverfahren und die Qualitätssicherung sind sie zuständig. Beschäftigung finden sie in Werbeagenturen bzw. Werbeabteilungen von größeren Unternehmen, in Verlagen und anderen Firmen der Druck- und Medienwirtschaft oder in Medienagenturen im Bereich Bilderdienste oder Multimedia. Hmm.. so richtig bist du nicht zufrieden mit dem Beruf? Dann schau doch mal bei den Fachrichtungen Beratung und Planung und Gestaltung und Technik vorbei. Vielleicht sind diese Mediengestalter (m/w/d) – Fachrichtungen etwas für dich!

Anforderungen

Als Mediengestalter (m/w/d) musst du gewisse Voraussetzungen erfüllen, um die Ausbildung antreten zu können. Hier ist es egal für welchen Fachbereich du dich entscheidest. Grundsätzlich solltest du Feinmotorik der Hände und Finger, ein ungestörtes Sprechvermögen und ein gesundes Farbsehvermögen mitbringen. Dazu brauchst du ein intaktes Hörvermögen und Sprachverständnis und solltest Leistungs- und Einsatzbereitschaft mitbringen. Wichtig sind ebenso Sorgfalt, eine selbstständige Arbeitsweise, KreativitätKommunikationsfähigkeit und Teamfähig solltest du sein. Wegen des fast täglichen Kundenkontakts brauchst du ebenso eine gute Kunden- und Serviceorientierung. Auch das räumliche Vorstellungsvermögen, die zeichnerische Befähigung, aber auch das kaufmännische Denken sollte dir nicht fehlen. Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print sollten ebenso eine gewisse Befähigung zum Planen und Organisieren besitzen aber auch den nötigen Sinn und das Gespür für Ästhetik

Ausbildungsinhalte

In deiner Ausbildung zum Mediengestalter (m/w/d) werden dir egal in welcher Fachrichtung verschiedene Bereiche mehr Spaß machen, als vielleicht andere. Das ist aber vermutlich überall so. Also einfach durchboxen. Prinzipiell kann man aber sagen, dass die Ausbildungsinhalte sich schon ähneln. In deinem dritten Jahr wird dann spezialisiert.
Deine Ausbildungsinhalte umfassen:
  • Auftragsziele und Teilaufgaben
  • Erstellung und Überwachung von Arbeitsanweisungen und Terminen
  • Einsatz von Systemkomponenten und Softwareapplikationen
  • Daten organisieren, optimieren, komprimieren und bereitstellen
  • Auswertung und Festlegung der Anforderungen und Zieles des Kunden
  • Definition der Zielgruppen
  • Konzeptionserstellung
  • Entwicklung von Gestaltungsvarianten, Grafiken, Diagramme und Illustrationen
  • Auswahl von Bildmotiven
  • präsentationsreife Vorbereitung von Medienprodukte
  • Präsentation der Gestaltungskonzepte
  • Kundenabstimmung
  • Optimierung der Entwürfe nach der Abstimmung mit den Kunden
  • Erstellung der produktionsfähigen Entwürfe/Projekte

Spezialisierung während der Ausbildung

Während deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit dich zu spezialisieren. Hier kommen diese Schwerpunkte in Frage:
  • Kreativitätstechniken
  • Medienproduktion
  • Gestaltung von Digitalmedien

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre 
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung
  • Häufig geforderter Schulabschluss:allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife
  • Verdienst: Je nach Bundesland und Branche verdienst du ganz unterschiedlich. So bekommst du im ersten Lehrjahr eine Ausbildungsvergütung zwischen 627 € – 976 € brutto. Im zweiten Jahr steigerst du dich auf einen durchschnittlichen Verdienst zwischen 691 € und 1.027 €. Im dritten Jahr kannst du bis zu 1.150 € brutto verdienen.

Perspektiven

Egal für welche Fachrichtung du dich entscheidest, du hast auch nach deiner Ausbildung zum Mediengestalter (m/w/d) verschieden Anpassungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. So kannst du bspw. durch durch die Prüfung als Industriemeister (m/w/d) der Fachrichtung Printmedien oder durch eine Weiterbildung als Techniker (m/w/d) im Bereich Druck- und Medientechnik in eine Führungsposition gelangen. Auch die Türen für ein Studium stehen dir offen. So kannst du bspw. einen Bachelorabschluss im Studienfach Druck- und Medientechnik oder Mediendesign, -kunst ergattern.

Freie Ausbildungsplätze zum Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print - Konzeption und Visualisierung

Unternehmen die Mediengestalter (m/w/d) Digital und Print - Konzeption und Visualisierung ausbilden