Freepik Bild von senivpetro auf Freepik
Mann mauert eine Hauswand auf einer Baustelle

Maurer/-in (m/w/d): Ausbildung und Beruf

Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Ausbildungsform:
Duale Ausbildung
Schulabschluss:
10. Klasse
Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung
1. Jahr
√ė 880 - 935
2. Jahr
√ė 1.095 - 1.230
3. Jahr
√ė 1.305 - 1.495
Ein­stiegs­gehalt
√ė bis zu 3.679
Gehalts­ent­wicklung
√ė bis zu 5.690
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Maurer/-in: Aufgaben

Als Maurer/-in bist du ein/e Experte/-in f√ľr Bau- und Konstruktionsarbeiten und spielst eine entscheidende Rolle in der Baubranche. Deine Hauptaufgabe besteht darin, verschiedene Baumaterialien wie Ziegelsteine, Betonbl√∂cke und andere Baustoffe zu verwenden, um Geb√§ude, Mauern, Fundamente und andere Bauwerke zu errichten.

Deine Tätigkeiten als Maurer/-in umfassen das Vermessen und Markieren von Baustellen, das Mischen von Mörtel und Beton, das Verlegen von Steinen oder Betonblöcken, das Erstellen von Schalungen und das Setzen von Stahlverstärkungen, um die Stabilität und Festigkeit der Strukturen zu gewährleisten. Du arbeitest eng mit anderen Baufachleuten wie Architekten, Bauingenieuren und Zimmerleuten zusammen, um Projekte erfolgreich umzusetzen.

Als Maurer/-in benötigst du handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen und körperliche Ausdauer, da du oft in einer körperlich anspruchsvollen Umgebung arbeitest. Du musst präzise und sorgfältig arbeiten, um sicherzustellen, dass die Konstruktionen den erforderlichen Standards und Vorgaben entsprechen.

Maurer/-in: Gehalt

Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung

1. Jahr
√ė 880 - 935‚ā¨
2. Jahr
√ė 1.095 - 1.230‚ā¨
3. Jahr
√ė 1.305 - 1.495‚ā¨
Ein­stiegs­gehalt
√ė bis zu 3.679‚ā¨
Gehalts­ent­wicklung
√ė bis zu 5.690‚ā¨

Die Ausbildungsverg√ľtung f√ľr eine duale Ausbildung wird vom Ausbildungsbetrieb gezahlt und richtet sich bei tarifgebundenen Betrieben nach tarifvertraglichen Vereinbarungen.

Je nach Bundesland kannst du im 1. Ausbildungsjahr bis zu 935‚ā¨ brutto, im 2. Ausbildungsjahr bis zu 1.230‚ā¨ brutto und im letzten Ausbildungsjahr bis zu 1.495‚ā¨ brutto im Monat bekommen.

Aber was verdiene ich nach der Ausbildung als Maurer/-in?

Nach der Ausbildung kannst du dich auf ein Einstiegsgehalt von bis zu 3.679‚ā¨ brutto im Monat freuen. Durch weiter Berufserfahrungen √ľber die Jahre und Weiterbildungen kann dein Spitzengehalt nach 5 Jahren bei durchschnittlich 5.690‚ā¨ brutto im Monat liegen.

Maurer/-in: Ausbildung

Ausbildungsjahr

Ausbildungsinhalte

1. Lehrjahr

  • Einrichten einer Baustelle

  • Erschlie√üen und Gr√ľnden eines Bauwerkes

  • Mauern eines einschaligen Bauk√∂rpers

  • Herstellen eines Stahlbetonbauteiles

  • Herstellen einer Holzkonstruktion

  • Beschichten und Bekleiden eines Bauteiles

2. Lehrjahr

  • Mauern einer einschaligen Wand

  • Mauern einer zweischaligen Wand

  • Herstellen einer Massivdecke

  • Putzen einer Wand

  • Herstellen einer Wand in Trockenbauweise

  • Herstellen von Estrich

3. Lehrjahr

  • Herstellen einer geraden Treppe

  • √úberdecken einer √Ėffnung mit einem Bogen

  • Herstellen einer Natursteinmauer

  • Mauern besonderer Bauteile

  • Instandsetzen und Sanieren eines Bauteiles

Maurer/-in: Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach Abschluss deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit, eine Weiterbildung als Maurer- und Betonbauermeister/-in oder als Techniker/-in der Fachrichtung Bautechnik mit dem Schwerpunkt Hochbau zu absolvieren.

Dar√ľber hinaus besteht die Option, ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen oder Architektur aufzunehmen.

Maurer/-in FAQ: Häufig gestellte Fragen

Wo arbeitet ein/- Maurer/-in

Maurer/innen arbeiten in erster Linie

  • auf Baustellen im Freien

  • in Rohbauten

Welche Voraussetzungen brauche ich f√ľr eine Ausbildung als Maurer/-in?

F√ľr eine Ausbildung als Maurer/-in solltest du in der Regel mindestens den Hauptschulabschluss oder einen vergleichbaren Bildungsabschluss haben. Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik sind von Vorteil, da sie bei Berechnungen und konstruktiven Aufgaben im Bauwesen eine Rolle spielen.

Wichtige Eigenschaften, die f√ľr den Beruf des Maurers/-in n√ľtzlich sind, sind handwerkliches Geschick, r√§umliches Vorstellungsverm√∂gen, k√∂rperliche Fitness und Ausdauer. Du solltest gerne im Freien arbeiten und keine Angst vor H√∂hen haben. Teamf√§higkeit, Zuverl√§ssigkeit und sorgf√§ltiges Arbeiten sind ebenfalls wichtige Eigenschaften, um erfolgreich in diesem Berufsfeld zu sein.

Eine gewisse Affinität zum Baugewerbe und Interesse an Baukonstruktionen sind von Vorteil. Wenn du bereits praktische Erfahrungen im handwerklichen Bereich gesammelt hast, zum Beispiel durch ein Praktikum oder freiwillige Tätigkeiten, kann dies deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöhen.

Freie Ausbildungsplätze Maurer/-in (m/w/d): Ausbildung und Beruf

  • Unternehmen HTS Hoch-, Tief- und Stahlbetonbau GmbH Boblitz
    HTS Hoch-, Tief- und Stahlbetonbau G­mbH Boblitz
  • Dauer:  1 Jahre
  • Start:  01.08.2024/ 01.09.2024
Freepik Bild von senivpetro auf Freepik
Mann mauert eine Hauswand auf einer Baustelle