Navigation öffnen

Kaufmann (m/w/d) für IT-System-Management

Offene Ausbildungsplätze als Kaufmann (m/w/d) für IT-System-Management für das Ausbildungsjahr 2021/2022

Computer-Genie

Du und dein Computer seid quasi eins und du trägst ihn immer mit dir rum, also wenigstens die mobile Variante? Du kannst dich für Technik begeistern und liebst es dich zu organisieren? Du möchtest unbedingt in der IT-Branche arbeiten und was anderes kommt dir gar nicht in die Tüte? Dann solltest du die Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) für IT-System-Management angehen.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Kaufmann (m/w/d) für IT-System-Management


Berufsbild

Auch hier gilt das selbe wie beim Kaufmann (m/w/d) für Digitalisierungsmanagement. Neuer Name, gleicher Beruf! Was früher mal IT-Systemkaufmann (m/w/d) hieß, heißt jetzt Kaufmann (m/w/d) für IT-System-Management. Die Fachbereiche und Aufgabengebiete bleiben dennoch gleich. So realisieren sie kundenspezifische Systemlösungen der IT_Technik. Sie beraten und schulen Kunden und konzipieren Marketingstrategien. Außerdem arbeiten sie Angebote aus und rechnen Aufträge ab. Kaufleute (m/w/d) für IT-System-Management entwickeln also passende Konzepte für IT-Lösungen und präsentieren IT-Produkte und Dienstleistungen aus technischer und kaufmännischer Sicht. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Fertigung von Kosten-Nutzen-Analysen, Angebotserstellung und Information der Kunden über verschiedenste Finanzierungsmöglichkeiten. Sie führen Verhandlungen, beschaffen erforderliche Hard- und Software und setzen sich mit den Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz auseinander. Ein Aufgabengebiet der Kaufleute (m/w/d) für IT-System-Management ist die Durchführung von Absatzmarketingmaßnahmen und die Ermittlung von Vertriebswegen für unterschiedliche Produkt- und Zielgruppen. Beschäfitung finden sie zudem bei IT-Dienstleistern, bei Herstellern von Geräten der Informations- und Telekommunikationstechnik und in der Unternehmensberatung im Bereich EDV-Beratung.

Anforderungen

Wenn dich die Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) für IT-System-Management interessiert, solltest du unter anderem folgende Fähigkeiten und Voraussetzungen mitbringen und bereitstellen: Feinmotorik der Hände und Finger, ein ungestörtes Sprachvermögen und eine solide Leistungs- und Einsatzbereitschaft. Dazu solltest du Sorgfalt beweisen, selbstständig arbeiten können und flexibel sein. Wichtig sind auch Lernbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, ein freundlich-gewinnendes Wesen, Kunden- und Serviceorientierung, aber auch Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Rechnerisches- und kaufmännisches Denken sollte dir nicht schwer fallen und auch sonst bist du gut im abstrakt-logischem Denken. Deine Aufgaben und Aufträge solltest du mit einer soliden Wahrnehmungs- und Bearbeitungsgeschwindigkeit antreten und auch die Merkfähigkeit, Umstellungsfähigkeit und das technische Verständnis sollten auf deiner Seite sein. 

Ausbildungsinhalte

Im Ausbildungsbetrieb lernst du die praktische Seite des Berufs kennen. Auch Fähigkeiten und Fertigkeiten werden gestärkt und beurteilt. In deiner Ausbildung zum Kaufmann (m/w/d) für IT-System-Management wirst du viel neues lernen, dich aber auch die unterschiedlichsten Herausforderungen stellen müssen.
Deine Ausbildungsinhalte umfassen:
  • Beurteilung marktgängiger IT-Systeme für unterschiedliche Einsatzbereiche hinsichtlich Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Barrierefreiheit
  • Analyse von IT-Systemen zur Bearbeitung betrieblicher Fachaufgaben
  • Beachtung, Konzeptionierung, Konfiguration, Test und Dokumentation von Lizenzmodellen, Urheberrechten und Barrierefreiheit
  • Analyse von Sicherheitsanforderungen von IT-Systemen
  • Ableitung, Abstimmung, Umsetzung und Evaluierung von Maßnahmen zur IT-Sicherheit
  • Analyse und Bereitstellung von Schnittstellen und Datenbeständen und Hilfsmitteln zur Datenanalyse
  • Analyse und Gestaltung von Kundenpotenzial und Kundenbeziehungen
  • Bewertung und Entwicklung von IT-Lösungsvarianten unter Berücksichtigung fachlicher, wirtschaftlicher, arbeitsorganisatorischer, IT-sicherheitsrelevanter und rechtlicher Aspekte
  • Erstellung von Angeboten gemäß Kundenanforderung unter Berücksichtigung von technischen Spezifikationen, Leistungsbeschreibung und internen Vorgaben
  • Ermittlung und Beurteilung von Vertriebswegen für unterschiedliche Produkt- und Zielgruppen sowie die damit verbundenen Kosten
  • Beschaffung und Aufbereitung von Daten für das Rechnungswesen sowie Ermittlung betriebliche Kennzahlen
  • Ermittlung des Bedarfs an IT-Produkten und an Dienstleistungen

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre 
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung
  • Häufig geforderter Schulabschluss: Hochschulreife
  • Verdienst: Je nach Bundesland und Branche verdienst du ganz unterschiedlich. So bekommst du im ersten Lehrjahr eine Ausbildungsvergütung von 1.005 € brutto. Im zweiten Jahr steigerst du dich auf einen durchschnittlichen Verdienst von 1.063 €. Im dritten Jahr kannst du bis zu 1.122 € brutto verdienen. 

Perspektiven

Wichtig ist, dass du dich auch wie in jedem anderen Beruf wissentlich immer auffrischst und dich an dem orientierst, was gerade gängig ist. Um in eine Führungsposition zu gelangen benötigst du verschiedenste Aufstiegsweiterbildungen. Bspw. durch die Zertifizierung als IT-Kundenbetreuer (m/w/d) oder eine Weiterbildung als Betriebswirt (m/w/d) für Informationsverarbeitung. Auch ein Bachelorabschluss im Studienfach Informatik ist durchaus eine Variante in seine Zukunft zu starten.