Navigation öffnen

Hotelkaufmann (m/w/d)

Offene Ausbildungsplätze als Hotelkauffmann (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2021/2022

Organisationstalent wo andere Urlaub machen!

Bock auf Herausforderungen und dein eigenes Team zu koordinieren? Hast du Lust auf Planung und Durchführung verschiedener Projekte in den Hallen deines Lieblingshotels? Du hast Lust auf viele spannende Arbeiten und möchtest dein kaufmännisches Wissen unter Beweis stellen? Nach der Arbeit schnell in den Hotelpool? Versuch doch mal die Ausbildung als Hotelkaufmann (m/w/d)!

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Hotelkaufmann (m/w/d)


Berufsbild

Hotelkaufleute (m/w/d) und Hotelfachleute (m/w/d) kann man sagen, sind sich schon sehr ähnlich. Der Unterschied liegt ganz klar in der Ausübung verschiedenster Aufgaben und ihrer Tätigkeitsbereiche. Hotelfachleute (m/w/d) sind für die reibungslosen Geschäftsabläufe zuständig und koordinieren dazu verschiedene Abteilungen des Hotels. Bspw. Hotelrestaurants, Küche, Übernachtungsbetrieb und das Lager. Sie sind also die Drahtzieher hinter den Kulissen. Hotelfachleute (m/w/d) selbst sind direkt im Geschehen. Hotelkaufleute (m/w/d) eher für alles drum herum zuständig. Diese wiederum können sich ggf. einbringen und auch mal aushelfen oder mitarbeiten. Prinzipiell ist aber der “praktische” Bereich eher der kaufmännische und organisatorische Bereich. Buchhaltung, Einkauf und das Personalwesen liegen unter ihren Fittichen. Sie sind zudem für die Ermittlung von Daten, Kalkulationen und Preisbildungen zuständig und bereiten diese als Basis für die Geschäftsführung vor. Hotelkaufleute (m/w/d) finden hauptsächlich Anstellung in Hotels, Gasthöfen und Pensionen. Allerdings können sie ebenfalls in Restaurants, Cafés oder Cateringbetrieben. Auch in Privat- und Kurkliniken oder in Reisebüros findet man sie.

Anforderungen

Je nachdem in welchem Bereich du arbeitest, variieren deine Anforderungen. Generell kann man sagen, dass du die Ausbildung zum Hotelkaufmann (m/w/d) antreten kannst, wenn du ein ungestörtes Sprechvermögen und ein gutes Hörvermögen und Sprachverständnis besitzt. Auch die Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Sorgfalt, eine selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität und Kreativität sollten dir nicht fehlen. Wichtig ist, dass du ebenfalls psychisch belastbar bist, da du auch in ständiger Rotation immer freundlich und höflich den Gästen gegenübertreten musst. Kommunikation und Kontaktbereitschaft ist das A und O in diesem Beruf und auch eine gewisse Beherrschtheit und Selbstkontrolle darf dir nicht fehlen.  Als Hotelkaufmann (m/w/d) solltest du ebenfalls eine interkulturelle Kompetenz mitbringen. Das bedeutet so viel, dass du angemessen auf kulturelle Besonderheiten im Umgang mit ausländischen Gästen umgehen solltest. Bspw. bei Speisen oder religiösen Gegebenheiten. Außerdem benötigst du Verhandlungsgeschick, Kunden- und Serviceorientierung, Durchsetzungsvermögen und eine solide Wahrnehmungs- und Bearbeitungsgeschwindigkeit. Sich Dinge zu merken, sollte dir nicht schwer fallen und auch ein gewisses Talent für kaufmännische Planung und Organisation solltest du haben.

Ausbildungsinhalte

  • Verhalten, Empfang, Betreuung von Gästen
  • Prüfung verschiedenster Produkte des Küchenbereichs auf ihre Beschaffenheit und Verwendungsmöglichkeiten
  • Annahme, Kontrolle, Prüfung und Lagerung der Warenlieferungen
  • Bearbeitung von Reklamationen
  • Lösungsansätze vorschlagen und umsetzen
  • Einleitung von Bestellungen und Bearbeitung von Zahlungsvorgängen
  • Bereichsbezogene Personaleinsatzplanung
  • Planung, Koordination, Überwachung und Führung von Termine und Korrespondenz
  • Durchführung des Zahlungsverkehrs
  • Einholung, Beurteilung und Durchführung von Angeboten und Einkauf
  • Fachkundige Beratungs- und Verkaufsgespräche führen

Zahlen, Daten und Fakten

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre 
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung (Berufsschule, Ausbildungsbetrieb)
  • Häufig geforderter Schulabschluss: allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife
  • Verdienst: Je nach Bundesland und Branche verdienst du ganz unterschiedlich. So bekommst du in Brandenburg im ersten Lehrjahr eine Ausbildungsvergütung von ca. 700 € brutto. Im zweiten Jahr steigerst du dich auf einen durchschnittlichen Verdienst von 800 €. Im dritten Jahr kannst du bis zu 950 € brutto verdienen.

Perspektiven

Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung zum Hotelkaufmann (m/w/d) hast du die verschiedensten Möglichkeiten ins Berufsleben zu starten und dich dort auch zu halten. So eröffnet dir ein Studium weitere Berufs- und Karrierechancen. Hier wäre ein Bachelorstudiengang im Studienfach Hotelmanagement möglich. Sich selbstständig machen aber auch durch bspw. die Prüfung zum Fachwirt (m/w/d) im Gastgewerbe oder zum Hotelmeister (m/w/d) ist hier eine weitere Möglichkeit.