Navigation öffnen

Gerüstbauer/-in

Offene Ausbildungsplätze als Gerüstbauer/-in für das Ausbildungsjahr 2019/2020

Du wolltest als kleines Kind schon immer in die Fußstapfen von Bob dem Baumeister treten? –Hier ist deine Chance! Okay, naja so ähnlich. Als Gerüstbauer/-in montierst du Gerüste aus Systembauteilen oder errichtest Spezialgerüste, wie z.B. bewegliche Arbeitsplattformen an Bauwerken.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Gerüstbauer/-in


Berufsbild

In deiner Ausbildung zum/zur Gerüstbauer/-in wird deine Hauptaufgabe das Einrüsten von Fassaden mit Arbeits- und Schutzgerüsten sein. Du bist für die verschiedensten, erforderlichen Gerüstteile zuständig und musst diese zur und an der Baustelle transportieren und montieren. Nach Verwendung der Gerüste baust du sie fachgerecht ab, lagerst sie ein und hältst sie instand. Dein Arbeitsort ist nicht nur das Gerüst an Häuserfassaden, sondern auch an Brücken, an Neubauten, Hochhäusern oder einer ganz normalen Mauer. Du ermöglichst mit deinen erbauten Gerüsten die Arbeit von Handwerkern oder Maurern.
Du arbeitest bei Gerüstbaufirmen, Brücken- und Tunnelbauunternehmen oder in Ausbaufirmen. Auch in Reinigungsunternehmen für Glas- und Fassadenreinigungsarbeiten Montageunternehmen oder in Zelt- und Bühnenbauunternehmen findest du Beschäftigung.

Anforderungen:

  • Guter Haupt-, Mittel- oder Realschulabschluss oder gutes Abitur
  • Interesse an Mathematik und Werken
  • Belastbarkeit der Wirbelsäule, Beine, Arme und Hände
  • Körperliche Ausdauer
  • Robuste Gesundheit
  • Räumliches Sehvermögen

Ausbildungsinhalte:

  • Auswählen und Einsetzen von Gerüstbauteile entsprechend den Anforderungen beim Aufbau, Umbau und Abbau von Arbeits- und Schutzgerüsten
  • Auf-, um-, und Abbauen von Zugängen und Treppen
  • Lesen und anwenden von Skizzen, Zeichnungen und Pläne
  • Herstellung von Leitergerüste, Schutzwände, Hängegerüste, Wetterschutzhallen und Einhausungen
  • Bedienung und Instandhaltung von Geräten, Maschinen und technische Einrichtungen
  • Kontrolle von Gerüsten auf Arbeitssicherheit – was gibt es zu beachten?

Zahlen, Daten, Fakten:

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsform: duale Ausbildung (Im Blockunterricht)
Ausbildungsvergütung: durchschnittliche Vergütung (Brutto)
  1. Ausbildungsjahr: € 650
  2. Ausbildungsjahr: € 850
  3. Ausbildungsjahr: € 1.100

Perspektiven

Nach deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit verschiedene Weiterbildungen zu besuchen. Ansonsten findest du Beschäftigung in den oben genannten Firmen. Selbstverständlich kannst du dich auch selbstständig machen.

Freie Ausbildungsplätze zum/zur Gerüstbauer/-in

Unternehmen die Gerüstbauer/-innen ausbilden