Bild von senivpetro auf Freepik
Mann trägt eine Kiste in einer Lagerhalle

Fachlagerist/-in (m/w/d): Ausbildung und Beruf

Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Ausbildungsform:
Duale Ausbildung
Schulabschluss:
Hauptschullabschluss
Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung
1. Jahr
√ė 747 - 1.140
2. Jahr
√ė 804 - 1.193
Ein­stiegs­gehalt
√ė 1.900 - 2.280
Gehalts­ent­wicklung
√ė 2.450 - 2.850
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Fachlagerist/-in: Aufgaben

Fachlageristen (m/w/d) verpacken G√ľter, f√ľllen Begleitpapiere aus, stellen Liefereinheiten zusammen und beladen Lkws. Dar√ľber hinaus sind sie f√ľr die Kennzeichnung, Beschriftung und Sendungssicherung zust√§ndig. Dabei werden nat√ľrlich alle Vorschriften, wie z. B. die Gefahrgutverordnung und Zollbestimmungen beachtet. Die G√ľter werden mithilfe von Gabelstaplern oder Sortieranlagen bef√∂rdert. Sie achten zudem auf eine optimale Lagerung der G√ľter und f√ľhren regelm√§√üige Bestandskontrollen und Inventuren durch.

Fachlagerist/-in: Gehalt

Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung

1. Jahr
√ė 747 - 1.140‚ā¨
2. Jahr
√ė 804 - 1.193‚ā¨
Ein­stiegs­gehalt
√ė 1.900 - 2.280‚ā¨
Gehalts­ent­wicklung
√ė 2.450 - 2.850‚ā¨

Dein Ausbildungsgehalt ist je nach Bundesland und Branche unterschiedlich. So verdienst du im ersten Jahr im Gro√ü- und Au√üenhandel monatlich zwischen 747 ‚ā¨ und 1.140 ‚ā¨ brutto. In deinem zweiten Jahr und damit sogar letzten Jahr verdienst du zwischen 804 ‚ā¨ und 1.193 ‚ā¨ brutto.¬†

Falls du eine Ausbildung im privaten Verkehrsgewerbe startest, betr√§gt dein Ausbildungsgehalt im ersten Jahr zwischen 660 ‚ā¨ - 1.100 ‚ā¨ brutto und im zweiten Jahr zwischen 710 ‚ā¨ - 1.195‚ā¨ brutto.

Nach deiner Ausbildung erwartet dich ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 2.090 ‚ā¨ brutto. Nat√ľrlich stockst du mit steigender Berufserfahrung sowie Weiter- und Fortbildungen dein sp√§teres Gehalt auf. So kannst du nach 5 Jahren ein monatliches Gehalt von bis zu 2.850 ‚ā¨ brutto verdienen.

Fachlagerist/-in: Ausbildung

Ausbildungsjahre

Ausbildungsinhalte

1. und 2. Lehrjahr

  • Auszeichnung, Lagerung, Sortierung und Bildung von Verkaufseinheiten der¬†G√ľter

  • Normen, Ma√üe, Mengen- und Gewichtseinheiten

  • gesetzliche und betriebliche Vorschriften bei der g√ľterspezifischen Lagerung

  • Anwendung arbeitsplatzbezogene Software

  • Kontrolle und Meldung von Lagerbest√§nden

  • Unterscheidung von Lagerkennzahlen

  • Handhabung von Gefahreng√ľtern, gef√§hrlichen Arbeitsstoffen, Zollgut, verderblicher Ware unter Beachtung von Kennzeichnungen und Symbolen

  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von Reklamationen

  • Pr√ľfen der zusammengestellten Sendungen und Begleitpapiere auf Vollst√§ndigkeit, Kennzeichnung von Transportg√ľter, Sicherung und Beschriftung

Fachlagerist/-in: Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Aussichten f√ľr Fachlageristen (m/w/d) nach der Ausbildung sind relativ gut, da es viele Anpassungsweiterbildungen und Zusatzqualifikationen gibt.

Wenn dein Interesse eher in Richtung Planung und Organisation f√§llt, kannst du deine Ausbildung um 1 Jahr verl√§ngern und die Pr√ľfung zur Fachkraft f√ľr Lagerlogistik absolvieren.

Auch die Pr√ľfung zum Logistikmeister (m/w/d) ist denkbar. Hier koordinierst und √ľberwachst du die Lagerhaltung und √ľbernimmst logistische Aufgaben rund um das Thema Transport und Versand.

Lust auf ein Studium? Hier w√§re die M√∂glichkeit f√ľr einen Bachelorabschluss im Studienfach Logistik und Supply-Chain-Management. Mit einem Studium zum Betriebswirt/-in f√ľr Logistik k√∂nnen Leitungsfunktionen der mittleren F√ľhrungsebene ausge√ľbt werden.

Fachlagerist/-in FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welche Anforderungen muss ich f√ľr die Ausbildung Fachlagerist/-in erf√ľllen?

  • Verantwortungsbewusstsein

  • k√∂rperliche und psychische Belastbarkeit

  • Sorgfalt

  • R√§umliches Vorstellungsverm√∂gen

Was ist der Unterscheid zwischen Fachlagerist/-in und Fachkraft f√ľr Lagerlogistik?

Als Fachkraft f√ľr Lagerlogistik (m/w/d) ist im Allgemeinen mehr am PC oder im B√ľro t√§tig. Sie √ľbernehmen Verwaltungsaufgaben, wie Planung und Ausf√ľhrung einzelner Logistikprozesse. Zudem betr√§gt die Ausbildungsdauer 3 Jahre.

Erfahre Hier mehr √ľber den Beruf Fachkraft f√ľr Lagerlogistik.

Der Fachlagerist (m/w/d) hingegen, kennt sich mit G√ľtern und deren Prozessen, im praktischen Sinne, komplett und in vollst√§ndiger Weise aus. Die Arbeit wird direkt im Fachlager ausgef√ľhrt, wie regelm√§√üige Bestandskontrollen der G√ľter oder die √úberpr√ľfung einer richtigen Lagerhaltung. Die Ausbildungsdauer betr√§gt hier nur 2 Jahre.

Freie Ausbildungsplätze Fachlagerist/-in (m/w/d): Ausbildung und Beruf