Navigation öffnen

Chemikant (m/w/d)

Offene Ausbildungsplätze als Chemikant (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2021/2022

Meister der Technik und Chemie

Die Fächer der Naturwissenschaften liegen dir, du hast Bock auf Abwechslung und bist interessiert an Produktionsabläufen? Dann ist der Beruf als Chemikant (m/w/d) genau das Richtige für dich. Hier bist du ständig auf Trapp und bist Teil des Herstellungsablaufes eines Produktes. Handwerkliches Geschickt, aber auch Interesse an der Chemie und Physik sollten dir hier nicht fehlen. Wenn du nicht zu den Handwerkern unter uns gehörst, dann schau doch mal hier. Vielleicht ist der Beruf des Chemielaboranten (m/w/d) eher was für dich.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Chemikant (m/w/d)


Berufsbild

Weißt du eigentlich wie Waschmittel, der Stoff deines Fußballs oder die Sonnencreme hergestellt wird? Als Chemikant (m/w/d) ist es genau deine Aufgabe! Hier kennst du dich aus und bist maßgeblich an der Herstellung chemischer Erzeugnisse beteiligt. Du steuerst, kontrollierst und bist verantwortlich für die Anlagen und Maschinen aber auch für die Stoffe selbst. Du misst, füllst ab und überwachst die Rohstoffe und deren Fertigungsprozess. Natürlich darfst du auch Versuche durchführen und schauen, ob alles den Regeln entsprechend abläuft. Du arbeitest mit einem kleinen Team in der Ausbildungswerkstatt deines Betriebes oder manchmal auch an der Seite von erfahrenen Kollegen. Du lernst deine Maschinen in und auswendig kennen und sie richtig zu bedienen. Natürlich bist du auch für die Wartung und Säuberung zuständig.

Anforderungen

Für den Beruf des Chemikant (m/w/d) gibt es grundsätzlich keine rechtlichen Vorgabe für eine Zugangsvoraussetzung. Allerdings zeigt die Praxis, dass überwiegend Jugendliche mit einem mittleren Bildungsabschluss (10. Klasse) zur Ausbildung eingestellt werden. Wenn du deine Ausbildung als Chemikant (m/w/d) starten willst, solltest du verschiedene Anforderungen mitbringen. So solltest du eine hohe Leistungs- und Einsatzbereitschaft haben. Auch die Sorgfalt und ein hohes Verantwortungsbewusstsein ist hier ein muss. Du solltest Entscheidungen treffen können und dir sicher sein, was du tust. Nicht nur die Naturwissenschaftlichen Fächer wie Mathe, Chemie und Physik spielen eine große Rolle in deiner Ausbildung, sondern auch deine selbstständige Arbeitsweise sollte dir nicht auf die Füße fallen.

Ausbildungsinhalte

Der Beruf des Chemikanten (m/w/d) ist auf jedenfall abwechslungsreich und vielfältig. Außerdem hat er auch in der Zukunft eine sichere Stellung auf der Arbeitsmarkt, denn Produkte müssen auch weiterhin hergestellt werden und durch die Hände von erfahrenden Chemikanten (m/w/d) gehen.
Deine Ausbildungsinhalte umfassen:
  • wie man Stoffkonstanten, insbesondere Viskosität, Brechzahl und Schmelztemperatur, bestimmt und auswertet

  • wie man Feststoff-Flüssigkeitsgemische vor allem durch Sedimentieren und Filtrieren trennt

  • wie man Rohre und Rohrleitungsteile verbindet und abdichtet

  • wie man Druck, Differenzdruck, Füllstand, Durchfluss, Menge und Temperatur misst

  • wie man Produktionsprozesse einschließlich der Ver- und Entsorgung beschreibt und Umweltschutzmaßnahmen berücksichtigt

  • wie man Geräte und Anlagen zum Destillieren und Rektifizieren, zum Sedimentieren, Zentrifugieren und Filtrieren unterscheidet und einsetzt

  • wie man logische Grundschaltungen aufbaut und prüft

  • wie Prozessabläufe dokumentiert werden

  • wie man Produktionseinrichtungen instand hält

  • wie man Programme für speicherprogrammierbare Steuerungen eingibt und testet

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre 
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung (Berufsschule, Ausbildungsbetrieb)
  • häufig geforderter Schulabschluss:  mittlerer Bildungsabschluss
  • Verdienst: Je nach Branche, Ausbildungsbetrieb und Bundesland variiert deine Ausbildungsvergütung. So kannst du im ersten Lehrjahr bereits zwischen 978 € und 1.027 € brutto verdienen. Im Zweiten hast du eine durchschnittliche Ausbildungsvergütung zwischen 1.041 € und 1.121 € brutto. Im Dritten Jahr steigerst du dich auf bis zu 1.184 € brutto und im Vierten und damit letztem Jahr verdienst du zwischen 1.134 € und 1.267 € brutto. 

Perspektiven

Chemikanten (m/w/d) haben gute Aussichten für die Zukunft, denn sie finden ihre Anstellung in Unternehmen der chemischen Industrie, bei der Herstellung von Farben und Lacken, in Betrieben der pharmazeutischen Industrie oder in Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Zusatzqualifikationen aber auch Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es hier zu genüge. Du kannst hier zum Beispiel eine Prüfung zum Industriemeister (m/w/d) in der Fachrichtung Chemie ablegen. Wenn dir das noch nicht ausreicht, kannst du nach deiner Ausbildung ebenfalls den Bachelorabschluss im Studienfach Chemieingenieurwesen erwerben.

Unternehmen die Chemikant (m/w/d) ausbilden