Navigation öffnen

Chemielaborant (m/w/d)

Offene Ausbildungsstellen als Chemielaborant (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2021/2022

Für alle, die ihr Leben als Experiment betrachten

Du liebst den Chemieunterricht und kannst die nächste Stunde mit deinem Lieblingslehrer kaum abwarten? Deine Spezialität sind Experimente? Dein Tafelwerk ist dein bester Freund? Dann ist die Ausbildung zum Chemielaboranten (m/w/d) genau das Richtige für dich! Hier kannst du dich komplett austoben und dich in deinem Element weiterentwickeln.

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Chemielaborant (m/w/d)


Berufsbild

Chemielaboranten (m/w/d) führen chemische Untersuchungen durch, analysieren Stoffe und bearbeiten sie.  Sie finden zum Beispiel Beschäftigung in medizinischen und naturwissenschaftlichen Einrichtungen oder auch beim Umweltamt. Sie arbeiten mit verschiedenen chemischen Stoffen und Stoffverbindungen, die sie prüfen, untersuchen oder selbst herstellen. Chemielaboranten (m/w/d) bereiten Messungen und Versuchsreihen vor und führen diese größtenteils selbstständig durch. Beispielsweise entnehmen sie den PH-Wert verschiedener Säuren oder Basen und dokumentieren das Ergebnis direkt am Computer. Da Chemielaboranten (m/w/d) oft mit gefährlichen Stoffen arbeiten, müssen gewisse Gesundheitsvorschriften eingehalten werden. Dazu gehört  vor allem eine vorgeschriebene Arbeitskleidung, die aus Arbeitsschuhen, Kittel, Schutzbrille, Handschuhe und Mundschutz besteht. So schützen sich die Auszubildenden (m/w/d) und Mitarbeiter (m/w/d) vor giftigen Dämpfen oder ätzenden Säuren. So wichtig wie die Arbeitskleidung ist, ist auch die Sauberkeit der verschiedenen Kolben und Reagenzgläser, damit keine Ergebnisse durch Verunreinigung verfälscht werden können. Prinzipiell finden ausgebildete Chemielaboranten (m/w/d) Beschäftigung in der chemischen oder pharmazeutischen Industrie.

Ausbildungsinhalte

Ein Beruf der auf jeden Fall Abwechslung mit sich bringt, dich aber auch vor viele Herausforderungen stellt. Hier wirst du so manche Reagenzgläser zum platzen bringen oder bunte Flüssigkeiten herstellen. Wenn das mal nicht nach ganz viel Spaß klingt.
Deine Ausbildungsinhalte umfassen:
  • Richtiger Umgang mit Labor- und Messgeräten und Gefahrstoffen
  • Probenentnahme und Herstellung von Präparaten
  • Herstellung verschiedener Stoffverbindungen und Lösungen
  • Weiterverarbeitung chemischer Stoffe (Trennung , Reinigung)
  • Durchführung von mikrobiologischen und biochemischen Arbeiten (Bakterienwachstum auf Nährboden)

Anforderungen

Als Chemielaborant (m/w/d) brauchst du eine sichere Fingerfertigkeit bei der Arbeit mit Pipetten oder der Umfüllung von chemischen Flüssigkeiten. Hier darf natürlich nichts daneben gehen! Du brauchst Sorgfalt und ein Gespür für Sauberkeit, da dein Arbeitsplatz dein Heiligtum ist. Chemielaboranten (m/w/d) haben ein großes Interesse an chemischen Prozessen und der Chemie selbst. Du solltest ein hohes Konzentrationsvermögen besitzen, da du die Analyse und Überwachung von Versuchsreihen betreust und durchführst. Auch technisches Verständnis sollte dir nicht fremd sein. Eine hohe Leistungs- und Einsatzbereitschaft und eine selbständige Arbeitsweise sollten kein Problem für dich sein und werden vorausgesetzt. Um dein Eigenschaftsportfolio perfekt abzurunden, brauchst du Zielstrebigkeit und ganz viel Durchhaltevermögen bzw. Geduld. Außerdem sind Chemielaboranten (m/w/d) sehr verantwortungsbewusst!

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre 
  • Ausbildungsform: duale Ausbildung (Berufsschule, Ausbildungsbetrieb)
  • häufig geforderter Schulabschluss: allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife
  • Verdienst: Deine Ausbildungsvergütung ist ganz unterschiedlich. Je nach Ausbildungsbetrieb, Branche und Bundesland variiert dein Verdienst. Durchschnittlich verdienst du im ersten Ausbildungsjahr zwischen 978 € und 1.027 € brutto. Im zweiten Jahr verdienst du zwischen 1.041 €und 1.121 € brutto. In deinem dritten Ausbildungsjahr steigerst du dich auf durchschnittliche 1.090 € bis 1.184 € brutto. Im vierten und damit letzten Jahr verdienst du durchschnittlich zwischen 1.134 € bis 1.267 € brutto. 

Perspektiven

Auch als Chemielaborant (m/w/d) hast du sowohl während, als auch nach deiner Ausbildung verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. So kannst du zum Beispiel bereits während deiner Ausbildung mit Zusatzqualifikationen deine Chancen verbessern, auch später einen guten Berufsstart hinzulegen. Hier gibt es im Bereich Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht die Möglichkeit zum Europaassistent (m/w/d). Als weitere Weiterbildung würde sich der Techniker (m/w/d) der Fachrichtung Chemietechnik anbieten. Auch ein Studium im Anschluss der Ausbildung ist hier möglich.

Unternehmen die Chemielaboranten (m/w/d) ausbilden