Frau sitzt in der Universität am Laptop

Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.): Duales Studium und Beruf

Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Ausbildungsform:
Duales Studium
Schulabschluss:
Hohschulreife
Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung
1. Jahr
√ė 700 - 1.200
2. Jahr
√ė 800 - 1.400
3. Jahr
√ė 1.600
Ein­stiegs­gehalt
√ė 2.500 - 3.500
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.800 - 4.500
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.): Aufgaben

Erfahrene Betriebswirte, das braucht die Welt. In der Regel sind es Absolventen/-innen der verschiedensten BWL-Studiengänge. Jedes Produkt auf dem Markt, das käuflich zu erwerben ist und das wir im täglichen Gebrauch benutzen, geht "durch die Hände" von Betriebswirten/-innen. Doch bevor das passieren kann, muss der/die angehende Betriebswirt/-in erstmal erfolgreich sein/ihr BWL- (Betriebswirtschaftslehre) Studium absolvieren.

Mit diesem Studium k√∂nnen sich Absolventen/-innen vielf√§ltig auf verschiedenste Herausforderungen in der Wirtschaft, im Management oder in Unternehmen vorbereiten. So k√∂nnen Betriebswirte im Finanz- und Rechnungswesen beispielsweise Statistiken oder Finanzierungspl√§ne erstellen und auswerten, sowie aussagekr√§ftige Wirtschaftsanalysen f√ľr die Gesch√§ftsleitung erstellen. Betriebswirte im Einkauf analysieren Beschaffungsm√§rkte und schlie√üen Liefervertr√§ge ab. Im Personalwesen besch√§ftigen sich Betriebswirte mit der Personalbeschaffung und organisieren beispielsweise innerbetriebliche Weiterbildungen. Auch im Marketing und Vertrieb warten spannende Aufgaben, wie verkaufsf√∂rdernde Ma√ünahmen entwickeln und Gro√ükunden betreuen.

Studenten/-innen, die ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben, können nahezu in fast allen Bereichen der Wirtschaft arbeiten, die du kennst. Also eine sichere Zukunft ist hier vorprogrammiert.

Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.): Gehalt

Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung

1. Jahr
√ė 700 - 1.200‚ā¨
2. Jahr
√ė 800 - 1.400‚ā¨
3. Jahr
√ė 1.600‚ā¨
Ein­stiegs­gehalt
√ė 2.500 - 3.500‚ā¨
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.800 - 4.500‚ā¨

Auch hier ist deine Verg√ľtung abh√§ngig von Branche und deinem Unternehmen. In deinem 1. Jahr des dualen Studiums kannst du bereits durchschnittlich bis zu 950‚ā¨ brutto verdienen. Du steigerst dich dann im zweiten Jahr auf 800‚ā¨ - 1.400‚ā¨ brutto und im dritten Jahr auf durchschnittliche 1.600‚ā¨ brutto.

Nach dem dualen Studium hat die Branche, in der du t√§tig sein m√∂chtest, einen sehr gro√üen Einfluss auf dein Einstiegsgehalt. Wenn du voller Kreativit√§t steckst, ist der Marketingbereich genau das Richtige. Dein Einstiegsgehalt kann hier bei durchschnittlich 35.000‚ā¨ brutto pro Jahr liegen.

Die Chancen f√ľr ein sehr hohes Einkommen bietet dir die Finanz- und Handelsbranche. Hier kannst du sp√§ter mit einem j√§hrlichen Bruttogehalt von ca. 55.000‚ā¨ rechnen. Mit einem Masterstudium steigerst du dein sp√§teres Gehalt nat√ľrlich auch.

Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.): Duales Studium

Studieninhalte

  • Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft

  • Grundlagen des Managements

  • Rechnungswesen und Controlling

  • Wirtschaftsrecht

  • Marketing + Vertrieb

  • Personalmanagement

  • Produktion + Logistik

  • Online Management

  • internationales und strategisches Management

  • Wirtschaftsenglisch

  • Wirtschaftsmathematik

  • Statistik

Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.): Fachrichtung

Industrie und Handel

Der duale Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL) - Industrie und Handel (B.A.) ermöglicht dir einen genauen Einblick in die betriebswirtschaftliche Unternehmenswelt.

Erfahre mehr zum dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre - Industrie und Handel

Warenwirtschaft und Logistik

Themengebiete dieses Studiums sind neben der allgemeinen Betriebs ‚Äď und Volkswirtschaftslehre auch die Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik. Aber auch Mathematik, Datenverarbeitung und Marketing geh√∂ren zum Vorlesungsplan.

Erfahre mehr zum dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre - Warenwirtschaft und Logistik

Immobilienwirtschaft

Als Betriebswirt/-in f√ľr Immobilienwirtschaft bist du ein echtes Allroundtalent. Du arbeitest bei Wohnungsbauunternehmen, Immobiliengesellschaften, in Immobilienabteilungen von Banken und Versicherungen oder bei Unternehmen im Bereich Facility-Management. Die Aufgaben dabei sind vielf√§ltig. Neben dem Kauf und Verkauf von Grundst√ľcken, f√ľhrst du als Immobilienwirtschaftler/-in Gespr√§che mit Kunden, kalkulierst Angebote und erarbeitest Finanzierungspl√§ne.

Spedition, Transport und Logistik

In deinem dualen Studium Betriebswirtschaftslehre, im Studienfach Spedition, Transport und Logistik, lernst du wie Ware und G√ľter gelagert und f√ľr den Transport vorbereitet werden. Auch der Transport der Ware muss von einem Spezialisten geplant und organisiert werden. Verhandlungen zwischen Speditionen sowie Kalkulation und Qualit√§tskontrollen geh√∂ren zum sp√§teren Alltag dazu. Arbeit finden Absolventen/-innen dieses Studienganges in Unternehmen der Transport- und Logistik-Branche.

Bank und Finanzierungsdienstleistungen

Im Studium f√ľr Betriebswirtschaftslehre ‚Äď Bank und Finanzdienstleistungen werden die allgemeinen betriebswirtschaftlichen Grundlagen von bankenspezifische Themen erlernt und somit ein besseres Verst√§ndnis f√ľr das Banken- und Finanzwesen entwickelt.

Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.): Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Je nach Studiengang wird dir nach erfolgreicher Verteidigung deiner Studienarbeit ein Bachelor of Arts, Bachelor of Laws (LL.B.) oder einen Bachelor of Science anerkannt.

Mit deinem Abschluss kannst du in verschiedensten Bereichen arbeiten. Zum Beispiel in der Managerposition im Einzelhandel oder bei der Bank. Au√üerdem hast du die M√∂glichkeit als Betriebswirt/-in oder Wirtschaftspr√ľfer/-in zu arbeiten.

Je nach Universität oder Hochschule hast du die Option dich nach deinem dualen BWL-Studium auf einen bestimmten Bereich zu fokussieren.

Folgende Vertiefungen sind möglich:

  • Marketing

  • Vertrieb

  • Logistik

  • Finanzen

  • Handel

  • Steuern

  • Tourismus- und Eventmanagement oder

  • Personalmanagement

Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.) FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welche Voraussetzungen sollte ich f√ľr ein duales BWL Studium mitbringen?

In erster Linie solltest du dich f√ľr Zahlen begeistern. Egal in welcher Farbe, Form oder Sprache - dein Studium basiert auf Zahlen, Fakten und ganz viel mathematisches Grundverst√§ndnis. Daher ist es wichtig, fokussiert, zielorientiert und zielstrebig zu sein. Eine gro√üe Rolle spielen nat√ľrlich auch Statistiken. Diese solltest du analysieren und verstehen k√∂nnen. Wenn du jetzt auch noch gro√ües Interesse an wirtschaftlichen Zusammenh√§ngen und an unternehmerischen Strukturen hast, dann bist du f√ľr diesen Studiengang mehr als geeignet.

Freie Ausbildungsplätze Betriebswirtschaftslehre - BWL (B.A.): Duales Studium und Beruf