Navigation öffnen

Berufskraftfahrer (m/w/d)

Offene Ausbildungsplätze Berufskraftfahrer (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2021/2022

Tuut Tuuuuuuuuuuut – nur in Laut!

Du bist den ganzen Tag nur im Auto oder auf dem Motorrad und irgendwie nie Zuhause? Motoren, die weiten Straßen der Welt und das lange Sitzen macht dir gar nichts aus? Du hast Bock mit lauter Musik, aber dennoch viel Konzentration deinen Tag zu verbringen und durch die Straßen zu ziehen? Dann ist der Ausbildungsberuf Berufskraftfahrer (m/w/d) genau das Richtige für dich!

Die wichtigsten Infos zur Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer (m/w/d)


Berufsbild

Wenn man sich für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer (m/w/d) entscheidet, ist man immer unterwegs. Die Kerntätigkeit als Berufskraftfahrer (m/w/d) ist der Transport von Gütern auf LKWs. Dies kann im Spedition- und Logistikbereich oder im Post- und Kurierdienstleistungsbereich sein. Alternativ kann ein Berufskraftfahrer (m/w/d) in der Personenbeförderung tätig sein. In dem Fall wären die Fahrzeuge keine LKWs sondern Linien- und Reisebusse. Bevor die Fahrt losgeht, überprüft der Fahrer Güter und stellt die Waren auf ihre Bedürfnisse ein. Der Fahrer muss also genau wissen, was sich auf seinem LKW befindet und haftet auch für Abweichungen, dem tatsächlichen Inhalt und den Ladepapieren.

Anforderungen

Als Berufskraftfahrer (m/w/d) brauchst du eine hohe und gute Leistungs- und Einsatzbereitschaft. Auch Sorgfalt und großes Verantwortungsbewusstsein sollten dir nicht fremd sein. Du hast eine selbstständige Arbeitsweise und kontrollierst genau dein Arbeitsumfeld (in diesem Fall deinen LKW)? Du hast bereits einen Führerschein der Klasse B und das Mindestalter von 16 bzw. 18 Jahren? Dann bist du schon gut aufgehoben im Beruf des Berufskraftfahrers (m/w/d). Außerdem solltest du umsichtig sein und eine gute psychische Belastbarkeit haben! Um die Ausbildung als Berufskraftfahrer (m/w/d) angehen zu können, brauchst du zudem auch noch einen Nachweis der gesundheitlichen Eignung durch verschiedene medizinisch-psychologische Eignungsuntersuchungen und ein augenärztliches Attest.

Ausbildungsinhalte

Güter, Waren, Menschen -alle müssen irgendwie, irgendwann, irgendwohin! Um das gewährleisten zu können, braucht man unter anderem Berufskraftfahrer (m/w/d). Es ist also ein guter Beruf mit einer sicheren Zukunft. In deiner Ausbildung wirst du allerdings nicht nur im LKW, Bus oder Laster sitzen, sondern verschiedenste Lerninhalte bewältigen!
Deine Ausbildungsinhalte umfassen:
  • Erklärung von Funktionsweise der Fahrzeuge
  • Beurteilung der Verkehrssicherheit durch Sichtkontrolle
  • Absicherung von Unfall-, Gefahrenstellen und Fahrzeugen
  • Durchführung von Abrechnungen, Dokumentation erbrachter Leistungen
  • Durchführung Übernahme- und Abfahrtkontrolle
  • Prüfung von Transportgut, Gepäck bei der Annahme nach Art und Menge oder Mängel
  • Feststellung Fahrgastsicherheit und korrekte und sichere Beladung von Gütern/Waren
  • Korrektes ablesen und Bedienung von Kontrollinstrumenten
  • Umweltschutz

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre 
  • Ausbildungsform:(Berufsschule,  Ausbildungsbetrieb)
  • Häufig geforderter Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Verdienst: Je nach Bundesland und Branche verdienst du ganz unterschiedlich. Im ersten Ausbildungsjahr hast du eine Brutto Vergütung zwischen 480 € und 975 €. Im zweiten Jahr verdienst du zwischen 570 € und 1.025 € brutto und im dritten Ausbildungsjahr hast du eine durchschnittliche Vergütung zwischen 640 € und 1.065 € brutto. 

Perspektiven

Berufskraftfahrer (m/w/d) müssen alle 5 Jahre einen Test machen, um ihren Führerschein für LKWs zu behalten. Außerdem sind regelmäßige Gesundheitstests bei Ärzten vorgeschrieben, um sicherzustellen, dass der Berufskraftfahrer (m/w/d) den Belastungen des Berufsbildes gewachsen ist. Weiterbildungsmöglichkeiten sind zum einen die Ablegung einer Meisterprüfung zum Meister (m/w/d) für Kraftverkehr. Alternativ kann man ein Studium mit der Fachrichtung Logistik, Supply-Chain-Management anstreben.

Unternehmen die Berufskraftfahrer (m/w/d) ausbilden