Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Ausbildungsform:
Duale Ausbildung
Schulabschluss:
10. Klasse o. Abitur
Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung
1. Jahr
√ė 1.000 - 1.150
2. Jahr
√ė 1.156 - 1.220
3. Jahr
√ė 1.290 - 1.333
Ein­stiegs­gehalt
√ė 2.200 - 2.800
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.000 - 3.600
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Bankkaufmann/-frau: Aufgaben

Als Bankkaufmann (m/w/d) arbeitest du in Kreditinstituten wie Banken und Direktbanken, Girozentralen, Sparkassen und Bausparkassen sowie an B√∂rsen, im Wertpapierhandel,¬†in Versicherungsunternehmen oder auch bei Immobilienvermittlungen. Zu den Aufgaben z√§hlt die Beratung von Kunden zu¬†Privat- und Firmenkrediten, Bausparvertr√§gen, Lebensversicherungen, Kapitalanlagen und anderen Vertr√§gen sowie die Pflege und Er√∂ffnung von Konten. Du bist zust√§ndig f√ľr die Abwicklung des in- und ausl√§ndischen Zahlungsverkehrs, die Kontrolle und Einhaltung rechtlicher Vorgaben im Rechnungswesen sowie f√ľr die Neugewinnung von Kunden. Du kennst dich auch komplett im Bereich der nationalen, Landes- und regionalen und Banken aus und steuerst bestimmte Arbeitsabl√§ufe selbstst√§ndig.

Bankkaufmann/-frau: Gehalt

Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung

1. Jahr
√ė 1.000 - 1.150‚ā¨
2. Jahr
√ė 1.156 - 1.220‚ā¨
3. Jahr
√ė 1.290 - 1.333‚ā¨
Ein­stiegs­gehalt
√ė 2.200 - 2.800‚ā¨
Gehalts­ent­wicklung
√ė 3.000 - 3.600‚ā¨

Je nachdem ob du im √∂ffentlichen oder privaten Bankgewerbe t√§tig bist, variiert auch hier dein Gehalt. Im ersten Ausbildungsjahr verdienst du als Ausbildungsverg√ľtung zwischen 1.000‚ā¨ - 1.150‚ā¨ brutto. Im zweiten Ausbildungsjahr erh√§ltst du ein Gehalt von durchschnittlich 1.220‚ā¨ brutto und im dritten Jahr zwischen 1.290 - 1.333‚ā¨ brutto monatlich.

Das Einstiegsgehalt liegt monatlich bei 2.200‚ā¨ und 2.800‚ā¨ Brutto. Schon nach 5 Jahren Berufserfahrung kann sich dein Gehalt auf bis zu 3.600‚ā¨ Brutto monatlich steigern. Im Jahr verdient man durchschnittlich 36.400 Euro bis 57.800 Euro. Ein gepr√ľfter Bankkaufwirt mit Berufserfahrung verdient monatlich bis zu 6.100 Euro.

Bankkaufmann/-frau: Ausbildung

Ausbildungsjahr

Ausbildungsinhalte

1. Lehrjahr

  • Mitgestalten der eigenen Rolle im Betrieb und im Wirtschaftsleben.

  • Zahlungsverkehr abwickeln und Konten f√ľr Privatkunden f√ľhren

  • Konten f√ľr Gesch√§fts- und Firmenkunden f√ľhren und entsprechenden Zahlungsverkehr abwickeln

  • Beratung √ľber staatlich gef√∂rdertes sparen und √ľber Anlagen auf Konten

  • Allgemein- Verbraucherdarlehnsvertr√§ge abschlie√üen

2. Lehrjahr

  • 2Anwenden von Marktmodellen.

  • Dokumentieren und erfassen von Wertestr√∂me und gesch√§ftsprozessen

  • Kunden beraten √ľber die Anlagen in Finanzinstrumenten

  • Baufinanzierungen abschlie√üen

3. Lehrjahr

  • Analysieren und beurteilen von Gesamtwirtschaftlichen Einfl√ľssen.

  • Wertsch√∂pfungsprozess erfolgsorientiert steuern

  • Das richtige informieren der Kunden √ľber Produkte der Vorsorge und Absicherung

  • Abschlie√üen von Finanzierungen f√ľr Gesch√§fts- und Firmenkunden

Bankkaufmann/-frau: Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der Ausbildung hast du das Gef√ľhl, dass du noch mehr erreichen willst? Dann hast du die Chance, ein Studium im Bereich Finanzen zu beginnen. Zum Beispiel Finanz- und Wirtschaftsmathematik, Bank- und Finanzdienstleistungen oder Steuer- und Pr√ľfungswesen. Wenn du nicht studieren willst, hast du auch andere M√∂glichkeiten die Karriereleiter hinaufzuklettern: Beispielsweise eine Weiterbildung zum/ Bankfachwirt/-in (m/w/d), zum/r staatlich gepr√ľften Betriebswirt/-in (m/w/d) oder zum/r Fachwirt/-in (m/w/d) f√ľr Finanzberatung.

Bankkaufmann/-frau FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welche Voraussetzungen brauche ich f√ľr die Ausbildung?

Da Geld ein sehr sensibles Thema ist und man in diesem Beruf verantwortungsvoll mit dem Geld anderer umgehen muss, ist es wichtig, dass du Sorgfalt, Konzentration und Verschwiegenheit mitbringst. Durch den vielen Kundenkontakt ist in im Beruf des/r Bankkaufmann/-frau (m/w/d) Kunden- und Serviceorientierung sowie Kommunikationsf√§higkeit eine wichtige Voraussetzung. Auch kaufm√§nnisches Denken und Verhandlungsgeschick wird f√ľr die Anbahnung und den Abschluss von Vertr√§gen gefordert.

Brauche ich zwingend Abitur f√ľr eine Ausbildung als Bankkaufmann/-frau?

Nicht zwingend. Jedoch wird ein Abitur oder ein guter Hauptschulabschluss gern bei Ausbildungsbetrieben gesehen, die Ausbildungsstellen mit "Zahlen" und "klassischen B√ľrot√§tigkeiten" ausschreiben.

Freie Ausbildungsplätze Bankkaufmann/-frau (m/w/d): Ausbildung und Beruf