Freepik Bild von Freepik
ältere Frau im Gespräch mit ihrem Arzt

Altenpfleger/-in: Ausbildung und Beruf

Zahlen, Daten, Fakten
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Ausbildungsform:
Duale Ausbildung
Schulabschluss:
10. Klasse
Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung
1. Jahr
√ė 1.191
2. Jahr
√ė 1.252
3. Jahr
√ė 1.353
Ein­stiegs­gehalt
√ė 3.302
Gehalts­ent­wicklung
√ė 4.325
Karrierechancen und Zukunftsperspektiven

Altenpfleger/-in: Aufgaben

Der Beruf wurde zum Pflegefachmann/ Pflegefachfrau geändert

Seit Januar 2020 wurden die Ausbildungen zum/r Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, zum/r Altenpfleger/-in und zum/r Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in b√ľndelt und ersetzt. Die neue Ausbildung ist generalistisch, das bedeutet, die Auszubildenden lernen alle Pflegebereiche kennen.

Einer der wichtigsten Berufe unseres Systems: Pflegefachmann/-frau. In den Bereichen Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege betreuen und pflegen sie Menschen, egal in welchem Alter. Das Betten von hilfsbed√ľrftigen Menschen, die Unterst√ľtzung bei Nahrungsaufnahme und die K√∂rperpflege geh√∂ren zu ihren Aufgaben in der Grundpflege.

Im ambulanten Pflegebereich arbeiten Pflegefachkr√§fte eng mit den Angeh√∂rigen zusammen und geben ihnen beispielsweise Anleitungen zu Pflegetechniken. Mit den behandelnden √Ąrzten und √Ąrztinnen k√ľmmern sie sich in enger Absprache um verschiedene Aufgaben wie die Versorgung von Wunden sowie die Durchf√ľhrung von Infusionen, Blutentnahmen und Punktionen.

Des Weiteren unterst√ľtzen sie bei Untersuchungen, √§rztlich verordnete Medikamente verabreichen sie den Patienten oder Injektionen und bereiten sie auf operative Eingriffe vor. Neben diesen Aufgaben √ľbernehmen sie auch organisatorische und administrative T√§tigkeiten wie die Feststellung des Pflegebedarfs, die Planung, Koordination und Dokumentation von pflegerischen Ma√ünahmen. Zudem leisten sie ihren Beitrag bei der Patientenaufnahme, der Qualit√§tssicherung sowie der Verwaltung des Medikamentenbestandes.

Altenpfleger/-in: Gehalt

Gehaltsentwicklung während und nach der Ausbildung

1. Jahr
√ė 1.191‚ā¨
2. Jahr
√ė 1.252‚ā¨
3. Jahr
√ė 1.353‚ā¨
Ein­stiegs­gehalt
√ė 3.302‚ā¨
Gehalts­ent­wicklung
√ė 4.325‚ā¨

Durch das Gesetz ist es verbindlich vorgeschrieben, dass eine Ausbildungsverg√ľtung gezahlt wird.

Wenn du also eine Ausbildung absolvierst und der Tarifvertrag deines Ausbildungstr√§gers in den Geltungsbereich von dem √∂ffentlichen Dienst f√§llt, bekommst du im 1. Ausbildungsjahr 1.191 ‚ā¨, im 2. Lehrjahr 1.252‚ā¨ und im 3. Jahr steigt das Gehalt auf 1.353 ‚ā¨.

Das Einstiegsgehalt liegt ca. bei 3.302 ‚ā¨ und das Gehalt nach 5 Jahren bei ungef√§hr 4.325 ‚ā¨.

Altenpfleger/-in: Ausbildung

Ausbildungsjahr

Ausbildungsinhalt

1. und 2. Lehrjahr

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchf√ľhren, steuern und evaluieren

  • Kommunikation und Beratung personen- und situationsbezogen gestalten

  • Intra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systemischen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten

  • Das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begr√ľnden

  • Das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen reflektieren und begr√ľnden

3. Lehrjahr

  • Gerontopsychiatrische Versorgung

  • Vertiefungseinsatz in einem der Bereiche station√§re oder ambulante Langzeitpflege

  • Weiterer Einsatz in Bereichen der Versorgung von alten Menschen (z.B. Pflegeberatung, Rehabilitation, Palliation)

Altenpfleger/-in: Aufstiegs- und Weiterbildungen

Als Pflegefachmann/-frau (ehem. Altenpfleger/-in) hast du verschiedene Möglichkeiten dich weiterzubilden. Zum Beispiel in den Bereichen Altenbetreuung, Pflegedokumentaion, Krankenpflege oder Hygiene im Gesundheitsbereich könntest du eine Anpassungsweiterbildung machen.

Du kannst aber auch eine Aufstiegsweiterbildung bzw. Weiterbildung in Betracht ziehen. Fachkrankenpfleger/-in f√ľr klinische Geriatrie oder der Fachwirt/-in im Gesundheitswesen w√§ren daf√ľr geeignet. Aber auch ein Studium k√∂nnte dir behilflich sein, um dir weitere T√ľren in deiner Karriere zu √∂ffnen. Du k√∂nntest z.B. Medizinische Assistenz oder Pflegemanagement-, wissenschaft studieren.

Altenpfleger/-in FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem/r Altenpfleger/-in und einem/r Krankenpfleger/-in

Altenpfleger/-innen sind auf die Pflege und Betreuung √§lterer Menschen spezialisiert, w√§hrend Krankenpfleger/-innen sich um Patienten aller Altersgruppen und mit verschiedenen Krankheiten k√ľmmern. Altenpfleger/-innen arbeiten vorwiegend in Altenheimen und ambulanten Pflegediensten, w√§hrend Krankenpfleger/-innen haupts√§chlich in Krankenh√§usern und medizinischen Einrichtungen t√§tig sind. Die Ausbildung dauert f√ľr beide Berufe drei Jahre und erfolgt an entsprechenden Schulen oder in Kombination mit einem Ausbildungsplatz. Es gibt auch M√∂glichkeiten zur Weiterbildung und Spezialisierung in beiden Berufsfeldern.