Navigation öffnen

Studiere dual Elektrotechnik (B.Eng.) an der BTU Cottbus-Senftenberg

Duales Studium Elektrotechnik B.Eng.

Weitere Berufe bei BTU Cottbus-Senftenberg

Studieren und gleichzeitig Praxiserfahrung im Unternehmen sammeln oder parallel eine Ausbildung absolvieren mit einem dualen Studium an der BTU Cottbus-Senftenberg

 

Modelle

Du hast die Wahl: möchtest du studieren und nebenbei Praxiserfahrungen im Unternehmen sammeln oder möchtest du studieren und nebenbei eine anerkannte Berufsausbildung absolvieren? Alles ist möglich mit dem praxis- bzw. ausbildungsintegrierenden Modell des dualen Studiums an der BTU.

Vorteile

Praxisintegrierend: Nach 3,5 Jahren erhältst du den berufsqualifizierenden Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.) und hast während der 7 Semester bereits allerhand Praxiserfahrung sammeln können.

Ausbildungsintegrierend: Nach 4,5 Jahren erhältst du den berufsqualifizierenden Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.) und hast während deines Studiums parallel eine Berufsausbildung absolviert.

Das Unternehmen, in welchem du dein duales Studium absolvierst, bietet dir in den meisten Fällen eine langfristige Perspektive und vergütet dich über dein gesamtes Studium hinweg, sodass du finanziell unabhängig von BAföG oder deinen Eltern bist.

Studieninhalt

Im Studiengang Elektrotechnik erlernen die Studierenden in den ersten drei Semestern alle notwendigen Grundlagen. Ab dem 4. Semester wird, in Absprache mit dem Unternehmen, eine der folgenden Spezialisierungen gewählt

  • Kommunikationstechnik
  • Prozessautomatisierung

Du studierst am Campus in Senftenberg.

Ablauf

Praxisintegrierend: Du studierst ganz normal mit allen anderen nicht-dual Studierenden an der BTU den Studiengang Elektrotechnik. Einziger Unterschied: An freien Tagen in der Vorlesungszeit sowie in der vorlesungsfreien Zeit wirst du im Unternehmen sein und an spannenden Projekten mitarbeiten, um deine theoretisch erworbenen Kenntnisse direkt in die Praxis umzusetzen. Während der Praxisphasen werden Module von der Uni in den Betrieb verlagert, wodurch die direkte Verzahnung von Theorie und Praxis zustande kommt.

Ausbildungsintegrierend: Du studierst ganz normal mit allen anderen nicht-dual Studierenden an der BTU den Studiengang Elektrotechnik. Einziger Unterschied: Für dich beginnt dein duales Studium bereits ein Jahr vor Studienbeginn mit der Berufsausbildung. In diesem einen Jahr nimmst du auch am Unterricht an der Berufsschule teil. Hier bekommst du alle wichtigen Berufsgrundlagen vermittelt. Mit dem Start der Lehre an der Uni musst du nicht mehr in die Berufsschule, alle theoretischen Inhalte bekommst du nun während der Vorlesungszeit an der Uni vermittelt, während du in den Semesterferien deine Ausbildung im Betrieb fortsetzt.

Im ausbildungsintegrierenden Modell erreichst du den berufsqualifizierenden Abschluss Bachelor of Engineering sowie einen IHK/HWK-Ausbildungsabschluss.

Aktuell sind folgende Ausbildungsberufe als Kombination möglich:

  • Elektroniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik (IHK/HWK),
  • Elektroniker (m/w/d) für Betriebstechnik (IHK),
  • Elektroniker (m/w/d) für Energie- und Gebäudetechnik (HWK)

Der Beruf, in welchem du ausgebildet wirst, wird meistens vom Unternehmen vorgegeben/ausgeschrieben.

Wie kommst du zu deinem Platz?

Ganz einfach. Du schaust unter www.b-tu.de/duales-studium/freie-plaetze, welche unserer Kooperationspartner für dich interessant sind und noch freie Plätze bieten. Du bewirbst dich zu allererst bei dem/den Unternehmen, denn ohne einen Praxispartner kann man an der BTU nicht dual studieren. Hast du die Zusage und den Studienvertrag in der Tasche, kannst du dich damit für dein duales Studium an der BTU Cottbus-Senftenberg bewerben und immatrikulieren. Dein Studienplatz ist dir übrigens so gut wie sicher, nur um den Platz im Unternehmen musst du dich selbst kümmern.