Navigation öffnen

Jobs rund um’s Wasser

Ausbildungsfinder

Das Lebenselixier Wasser ist nicht nur als Durstlöscher, sondern auch als Grundlage so mancher Berufe überlebenswichtig. Eine kleine Auswahl haben wir für euch einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Wasserbauer/in
Aufgaben: Bauen, Kontrollieren und Instandhaltung der Bauwerke in und am Wasser, Ufersicherung, Kontrolle und Unterhaltung des Uferbetts sowie die Unterhaltung und der Betrieb von Talsperren
Einsatzorte: z.B. in Flussmeistereien, Talsperren; nach der bestanden Meisterprüfung ist es möglich, als Flussmeister oder als Staumeister bzw. Wasserstraßenverkehrswart zu arbeiten(Übverwachung des Verkehrs auf Flüssen und Kanälen)
Voraussetzungen: Realschulabschluss oder Abitur
Ausbildungsdauer: drei Jahre
_______________________________________________________________

Binnenschiffer/in

Aufgaben: Führen und Steuern von Schiffen auf Binnengewässern, Transportieren von Gütern, Beförderung Fahrgäste
Einsatzorte: Betrieben der Güter- und Personenbeförderung der Binnenschifffahrt
Voraussetzungen: Haupt- oder Realschulabschluss, ärztliche Bescheinigung (d.h. einen Hör-, Seh- und Farbunterscheidungstest), Eigenschaften, die du außerdem mitbringen solltest, sind Entschlussfreudigkeit, Mut zur Verantwortung, Aufgeschlossenheit und Gemeinschaftsgeist sowie handwerkliches Geschick und technisches Interesse.
Ausbildungsdauer: drei Jahre, davon in jedem Lehrjahr ein 12 bis 14-wöchiger Lehrgang in der Schifferberufsschule
_______________________________________________________________

Wassersportlehrer/in

Aufgaben: Vermitteln theoretischer Kenntnisse und praktischer Fertigkeiten in verschiedenen Wassersportarten (z.B. Segeln, Windsurfen, Wellenreiten, Katamaran- oder Kanufahren)
Einsatzgebiete:  in Wassersportvereinen, bei Bootsführer-, Segel- und Surfschulen, in Feriencamps oder bei professionellen Wassersportmannschaften, Kanuverleiher, Ferienzentren,
Voraussetzungen: eine sportpädagogische Ausbildung bzw. ein entsprechendes Hochschulstudium, je nach Betätigungsfeld unterschiedliche Lizenzen
Ausbildungsdauer: nach einer sportpädagogischen Ausbildung oder einem Hochschulstudium besteht die Möglichkeit, eine 12-monatige Fortbildungsmaßnahme anzuschließen; nach Bestehen der Ausbildung folgt ein sechswöchiges Praktikum (Verkürzung des Kurses bei Belegung einzelner Module möglich)
_______________________________________________________________

Fischwirt/in

Aufgaben:
 Züchten und Fangen von Fischen, Krebstieren und Muscheln; Reparieren von Stegen, sachgerechter Umgang mit Booten und Motoren sowie Flicken von Netzen
Einsatzgebiete: je nach der Fachrichtung, für die du dich im dritten Ausbildungsjahr entscheidest; Schwerpunkte sind: Fischhaltung und Fischzucht, kleine Hochsee- und Küstenfischerei sowie Seen- und Flussfischerei
Voraussetzungen: mittlere Reife o. Abitur; Vorteile: robuste Gesundheit, Kraft, Ausdauer, viel Geduld, Außerdem sollten dich das Wasser und seine Lebewesen faszinieren. Ein Tipp am Rande: Mach doch vorher
ein Praktikum bei einem Fischzüchter.
Ausbildungsdauer: drei Jahre
_______________________________________________________________

Wasserschutzpolizist/in
Aufgaben: Gefahrenabwehr, Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten in der Berufs- und Sportschifffahrt, Kontrolle aller im Schiffsverkehr beteiligten Fahrzeuge
Einsatzgebiete: je nach Ausbildung, schulischer Laufbahn und persönlichen Fähigkeiten kannst du in den höheren Dienst aufsteigen
Voraussetzungen: für den mittleren Dienst: mind. 16 Jahre alt; wenn du einen Hauptschulabschluss hast, dann brauchst du eine abgeschlossene Berufsausbildung; mit einem Realschulabschluss oder Abitur kannst du gleich als Wasserpolizist in spe anfangen; diverse Befähigungsbescheinigungen, einen guten Gesundheitszustand („Body-Maß-Index“ muss zwischen 18 und 27,5 liegen), Führerschein Klasse B, Schwimmnachweis, Polizeidiensttauglichkeit und Verfassungstreue (Studium analog)
Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre. (1 Jahr Grundausbildung rund um den Beruf + 1 ½ Jahre Landespolizeischule mit praktischen Übungen und Einsätzen)