Navigation öffnen

Reportagen

Wahre Lebenshilfe

Einem Menschen das Leben zu schenken ist das wohl schönste Gefühl der Welt. Wenn du glaubst, dass man dieses Geschenk nur seinen eigenen Kindern machen kann, dann täuschst du dich, es gibt sogar einen Beruf dafür! (mehr …)

Ein Ende mit Schrecken?

Am 1. Juli diesen Jahres wurde die Wehrpflicht in Deutschland ausgesetzt. Fast 55 Jahre lang mussten junge Männer, die das 18. Lebensjahr vollendet hatten und deutsche Staatsbürger waren, zum Wehrdienst antreten. (mehr …)

Aller Ehren wert – THW

Ehrenamtliche Helfer sind gefragt wie eh und je. Vor allem in Zeiten von Hochwasser und Umweltkatastrophen werden freiwillige Hände gesucht. Manchmal nächtelang im Einsatz, versuchen die Helfer vom THW Senftenberg ihr Bestmögliches. Schließlich geht es um die Existenz von Familien, Grundstücken - oft um die Lebensgrundlage überhaupt. (mehr …)

Weg vom Klischee und rein ins Berufsleben!

Zu viele Klischees versperren uns den Weg zu unserem Traumberuf: "Männer können nicht mit Kindern umgehen" und "Frauen haben noch nie was von Hydraulikzylindern gehört". Denkste! Weg vom Klischee und rein ins Berufsleben dachten sich auch Micha Stephan (25) und Steffen Ratai (25) aus Cottbus. Beide haben sich für eine Ausbildung im sozialen Bereich entschieden und arbeiten heute erfolgreich in ihren Berufen. (mehr …)

Ein Leben lang Schule!

Josephin Kümmel (Foto: Stefanie Völker) ist 21 Jahre alt und stammt aus Elsterwerda. Seit Oktober 2009 studiert sie an der TU Dresden im 4. Semester Chemie und Mathematik auf Lehramt.  (mehr …)

Ergotherapie – Viel mehr als nur Basteln

Eigentlich wollte Annett Tillack (33) nach dem Abitur Medizin studieren. Auf Grund der vielen Wartesemester entschied sie sich dann aber doch vorerst eine schulische Ausbildung zu machen. Dabei entdeckte sie den Job fürs Leben. (mehr …)

„Skalpell und Tupfer bitte.“

So sprechen Chirurgen im Fernsehen ihre Assistenten bei den Operationen an. Doch die Wirklichkeit sieht etwas anders aus. In Deutschland tragen neben den Operateuren, Assistenzärzten, den Anästhesisten und den Pflegekräften auch die Operationstechnischen Assistenten zum Erfolg einer Operation bei. Obwohl es diesen Beruf, kurz OTA genannt, seit Ende der achtziger Jahre gibt, können die Wenigsten etwas mit dem Berufsbild anfangen. (mehr …)

Körperschmuck am Arbeitsplatz

Tattoos und Piercings liegen zurzeit wieder voll im Trend. Wenn man sich die vielen Jugendlichen aber auch im Leben stehenden Erwachsenen etwas genauer betrachtet. Groß(flächig) und bunt muss es sein. (mehr …)

Der traurigste Beruf der Lausitz

Das Bild des Bestatters hat sich in den letzten Jahren maßgeblich geändert: Früher wurde er als bleicher, alter und immer ernst drein schauender Mann gezeigt. Dabei ist eine Bestattungsfachkraft ein wahres Allroundtalent. (mehr …)

Sag es durch die Blume

Blumen sagen mehr als 1.000 Worte. Stell dir mal einen Geburtstag, eine Hochzeit, ein Fest oder gar ein ganzes Leben ohne die vielen Farben und tollen Düfte von Blumensträußen und Gestecken vor! (mehr …)

Der heißeste Beruf der Lausitz

Schon seit mehr als 500 Jahren wird in der Lausitz Glas hergestellt und veredelt. Um 1930 erreichten die „Glashütten-Werke Weißwasser“ den Status des größten Kelchglasproduzenten Europas. (mehr …)