Navigation öffnen

T.E.E.D. – Debütalbum fetzt

Leben

Könnt ihr euch noch erinnern, wann ihr zum erstem mal diese coole „Nokia Lumia“-Werbung gesehen habt und dachtet: „Windows-Phone 8 ist nicht mein Ding aber der Track im Hintergrund ist richtig Fett!“. Ja ich weiß. Ist schon lange her. Aber genau dieser Typ, der den Track im Hintergrund gemacht hat, kloppt am 8.Juni sein Album auf den Markt.

Der Gute nennt sich „Totally Enormous Extinct Dinosaurs“ und ist unter Musikliebhabern schon lange bekannt (auch wenn man eine Weile braucht um sich den Namen zu merken). Sein erster Hit Garden lief bei „Radio Fritz“ rauf und runter und auch die folgenden Singleauskopplungen brachten einige Gehörgänge in Wallung.

Neben seinen ganzen Festival- und Konzertauftritten nahm sich T.E.E.D deshalb die Zeit und produzierte ein ganzes Album. Unter dem Namen „Trouble“  findet ihr ab 08. Juni eine gelungene Mischung aus Elektro, Pop und der melancholischen Stimme von Orlando Higginbottom.

Aber auch die Festivalsaison nimmt der junge Mann, der sich gerne in abstrakte Gewänder wirft, mit. So habt ihr spätestens im September die Chance T.E.E.D. live beim „Berlin Festival“ zu erleben. Und es lohnt sich.

Und bevor ihr jetzt denkt „Ach schon wieder so ein Typ der unverdient gehyped wird“ hier ein Track, der euch bestimmt überzeugt: