Navigation öffnen

Stipendienlotse, für jeden das Richtige

Studenten ABC

Wer nicht von Mutti und Papa finanziert werden will oder kann versucht an ein Stipentium ranzukommen. Doch wie bekomme ich eins? Wer bietet Stipendien an? Muss ich die Förderungen zurückzahlen? Alle Infos rund um's Stipendium gibt's hier.

Das Stipendium
Def.: lat. stipendium, das = der Lohn (mz. eingedeutscht: die Stipendien); ist eine finanzielle Unterstützung für Künstler, Sportler, Schüler, Studenten oder Jungwissenschaftler (die dann als Stipendiaten bezeichnet werden) und ist als solches ein wesentliches Element der Begabtenförderung. Stipendien werden von Stiftungen für ausgewählte Personen vergeben.

Stipendien werden aufgrund von politischen und sozialen Kriterien oder besonders guten Leistungen gewährt.

Wie komm ich da ran?
In Deutschland muss man sich für ein Stipendium meist bei einer Stiftung bewerben, die Begabtenförderung betreibt. Einige der größten Begabtenförderungswerke erhalten vom BMBF die Mittel zur finanziellen Förderung ihrer Stipendiaten. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, sich bei seiner Heimathochschule für das Deutschland-Stipendium zu bewerben, das eine finanzielle Förderung von 300 € pro Monat umfasst. Auch Unternehmen, Gemeinden oder Privatpersonen vergeben Stipendien.

Was gibt es für Stiftungen?
Es gibt verschiedene Stiftungen, die z.B. naturwissenschaftlich, sozial, politisch, kirchlich oder oder ausgerichtet sind. Entscheidend für die Aufnahme ins Stipendium sind aber vor allem auch die akademischen, charakterlichen und sozialen Eigenschaften des Bewerbers. Hinzu kommt, dass soziales, gesellschaftliches oder politisches Engagement vorausgesetzt wird, denn die Stiftungen legen darauf Wert, verantwortungsbewusste junge Menschen zu fördern.

Wie werden die Stipendien vergeben?
Die Vergabeprozesse sind bei den verschiedenen Stiftungen unterschiedlich. So gibt es in der ersten Runde oft eine schriftliche Bewerbung , danach Auswahltagungen oder direkt Auswahlgespräche am Hochschulort. Das Prozedere kann mitunter Einzelpräsentationen, Klausuren und Gruppendiskussionen enthalten, auf jeden Fall aber persönliche Auswahlgespräche.

Was sprint für mich dabei raus?
Die konkreten Leistungen enthalten eine monatliche Förderung (welche sich dabei am aktuellen BAföG-Satz orientiert), ein davon unabhängiges Büchergeld in Höhe von 150 €, einen exklusiven Zugang zu Praktika, sehr gute akademische sowie wirtschaftliche Beziehungen, einen großzügigen Zuschlag zum eventuellen Auslandsaufenthalt sowie unter Umständen Zuschüsse zu Krankenversicherungen oder auch zinslose Darlehen für bedürftige Stipendiaten. Als „Gegenleistung“ sind bei den meisten Stiftungen die Teilnahme an Stiftungsseminaren, Treffen in den Stipendiatengruppen sowie das Verfassen von Jahresberichten verpflichtend. Da ist allerdings von Stiftung zu Stiftung unterschiedlich.

Die Begabtenförderungswerke unterstützen zusammen knapp 14.000 Studenten.

Und jetzt geht's los: Klickt auf http://www.stipendienlotse.de und findet für euch die passende Stiftung mit der passenden Förderung. Keine Angst, traut euch 😉