Navigation öffnen

Cottbus

Infos rund um die Ausbildung in Cottbus

Keine andere Stadt in der Lausitz bietet so viele Ausbildungsplätze wie Cottbus. In der 100.000-Einwohner-Stadt an der mittleren Spree kannst du für jeden Zukunftsplan etwas finden. Ob Erzieher, Sozialassistent oder ein duales Studium im Maschinenbau beim Verkehrsunternehmen Cottbusverkehr, hier ist für jeden Geschmack eine Ausbildung dabei.

Ausbildungsbetriebe in Cottbus

Weitere Infos über Cottbus

Ausbildung in der Gesundheitsbranche in Cottbus
Auch die Gesundheitsbranche in Cottbus sucht nach Nachwuchs. Fotolia

Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen

Wenn du dich für medizinische Berufe interessierst bietet dir zum Beispiel der Arbeiter Samariter Bund in Cottbus, die Möglichkeit zu einer Ausbildung als Altenpfleger/in. Genauso suchen viele Zahnärzte Auszubildende als Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r, hier kann dir die Landeszahnärztekammer Brandenburg bei der Suche helfen.

Kaufmännische Ausbildung in Cottbus

Wenn du dich in deiner Ausbildung eher kaufmännisch orientieren willst, wirst du bei vielen Unternehmen fündig. Zum Beispiel bietet dir das Call-Center callplus telemarketing eine Ausbildung zur Kauffrau/mann für Dialogmarketing an. Zieht es dich eher zum Umgang mit Geld, dann kannst du dich bei der Sparkasse Spree-Neiße zur Bankkauffrau/mann ausbilden lassen. Auch das Carl-Thiem-Klinikum bildet kaufmännisch aus, hier kannst du Kauffrau/mann für Büromanagement werden. Eine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellte/r bietet die Knappschaft Bahn See  an. Die Nähe zu Medien findest du bei der Lausitzer Rundschau. Das größte Medienhaus im Süden Brandenburgs bietet verschiedene kaufmännische Ausbildungen an, wie die zur Industriekauffrau/ -mann oder zur Medienkauffrau/-mann für Digital und Print. Aber auch duale Ausbildungen mit Studienabschluss sind hier möglich.

Cottbus Handwerk
Zahlreiche Handwerksbetriebe in Cottbus suchen nach Auszubildenden um ihr weiteres Bestehen zu sichern Fotolia

Handwerkliche Ausbildungen in Cottbus

Du willst in deinem späteren Berufsleben eher handwerklich tätig sein, auch das ist kein Problem. Zahlreiche Firmen aus unterschiedlichen Bereichen bieten eine Ausbildung im Handwerk an. Zum Beispiel kannst du bei der Schweizer Stuckateur/in werden oder dich bei Cottbusverkehr als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in ausbilden lassen.

Die passende Lehrstelle zum Ausbildungswunsch finden

Bei der Suche nach der passenden Lehrstelle helfen dir die Handwerkskammer, die IHK und die Arbeitsagentur weiter. Oder informiere dich bereits vorab, hier auf PLANBAR-Magazin.de.