Navigation öffnen

Hoyerswerda

Infos zur Ausbildung in Hoyerswerda

Die Stadt Hoyerswerda liegt im sächsischen Landkreis Bautzen. Die Stadt hat insgesamt etwa 34.000 Einwohner und liegt zwischen dem brandenburgischen Cottbus und der sächsischen Hauptstadt Dresden. Die Altstadt ist gut erhalten und ein Spaziergang durch die Lange Straße, eine historische Handwerkergasse, lohnt sich für Touristen ebenso wie für Einheimische. Auch für junge Menschen, die ihre Ausbildung in der Stadt absolvieren möchten, gibt es also einiges zu sehen.

Ausbildungsbetriebe in Hoyerswerda

Weitere Infos über Hoyerswerda

Viele Ausbildungsplätze für 2016 in Hoyerswerda sind noch frei

Mit der noch jungen Urlaubsregion Lausitzer Seenland direkt vor der Tür ist die Tourismusbranche in der Stadt relativ gut aufgestellt. Außerdem setzt die Heimatstadt von Konrad Zuse, dem Erfinder des ersten funktionsfähigen Computers der Welt, stark auf neue Technologien. So findet im Oktober dieses Jahres auch zum ersten Mal die ZuseExpo in Hoyerswerda statt. Sie soll möglichst viele verschiedene IT-Firmen aus Brandenburg und Sachsen zusammenbringen um sich zu vernetzen und auszutauschen. Damit gibt es in der Stadt und ihrer direkten Umgebung schon zwei starke Wirtschaftszweige in denen sich Auszubildende um eine Lehrstelle bewerben können. Außerdem gibt es in der Stadt Hoyerswerda auch noch zahlreiche andere Betriebe, die in der Stadt nach Lehrlingen suchen.

Die verschiedenen Branchen, in denen Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, sind so breit gefächert, dass für jeden der passende Ausbildungsberuf dabei sein sollte. Von der Ausbildung zum Augenoptiker über   den Kaufmann im Groß und Außenhandel bis zum Verkäufer werden in Hoyerswerda viele verschiedene Lehrstellen angeboten.

Markt Hoyerswerda
Quelle: http://www.vbh-hoy.de/Files/titelBilder/Hoyerswerda_Altstadt.jpg

Hilfe bei der Suche nach einer Lehrstelle in Hoyerswerda

Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, der kann sich dabei auch helfen lassen. Hilfreiche Tipps und Tricks hält nicht nur die Agentur für Arbeit bereit. Auch die Handwerkskammer Dresden unterstützt Schulabgänger bei der Ausbildungsplatzsuche. Ebenso kann man sich auch an die IHK Dresden wenden. Sie bietet unter anderem eine eigene Lehrstellenbörse an.