Navigation öffnen

Forst

Alles rund um die Ausbildung in Forst (Lausitz)

Das kleine Städtchen Forst/Lausitz liegt im Osten der Lausitz am Fluss Neiße, direkt an der deutsch-polnischen Grenze. Die Stadt hat knapp über 19.000 Einwohner und den jüngsten Bürgermeister Brandenburgs. Bei den lokalen Firmen und Geschäften können viele Ausbildungsberufe gelernt werden, vom Fachverkäufer/in über Metallbauer/in bis hin zum Kaufmann/frau an. Aber auch Ausbildungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen gibt es, zum Beispiel bietet die Apotheke Cottbuser Straße Ausbildungsplätze an.

Ausbildungsbetriebe in Forst

Weitere Infos über Forst

Besonders beliebt: die Ausbildung Verwaltungsfachangestellte/r beim Landkreis Spree-Neiße

Hast du einen guten Abschluss der 10. Klasse? Oder hast du das Gymnasium gerade mit dem Abi beendet? Dann erfüllst du bereits die wichtigsten Voraussetzungen für die Ausbildung beim Landkreis Spree-Neiße. Sind vor allem Deutsch und Mathematik noch gut gelaufen, dann solltest du dich hier bewerben. Denn die Ausbildung setzt, neben vielen anderen Inhalten, auch auf Haus- und Rechnungswesen sowie allgemeines Verwaltungsrecht. Außerdem bietet der Landkreis Spree-Neiße noch eine Ausbildung zum Kauffrau/-mann für Büromanagement an.

Das Oberstufenzentrum 1 in Forst (Lausitz)OSZ Forst

Ausbildungsplätze hat die Stadt an der Neiße, viele zu bieten. Doch viele Auszubildende bekommen die Stadt an der Neiße auch zu sehen, obwohl sie keine Lehrstelle in Forst haben. Denn in Forst befindet sich das Oberstufenzentrum 1 (OSZ 1) Spree-Neiße. Dort absolvieren Auszubildende aus Berufen wie Anlagenmechaniker/in, Modenäher/in und Fachinformatiker/in den schulischen Teil ihrer Ausbildung.

Quelle: osz1spn.de

Günstig wohnen vor Ort

Wer während seiner Schulzeiten in der Ausbildung beim OSZ 1 übernachten will, dem bietet die Schule ein Wohnheim zum Preis von 9,45 Euro pro Nacht an. Wer seine Ausbildung ohnehin in der Kleinstadt macht, kann vor Ort auch eine günstige Wohnung bekommen.

Infos zu Ausbildungsplätzen in Forst

Wenn du dich über weitere Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort informieren willst, kannst du dich an das Arbeitsamt vor Ort wenden, aber auch die IHK und die Handwerkskammer in Cottbus, können dir weiterhelfen.