Navigation öffnen

Probezeit! ..und was das jetzt für euch bedeutet

Ausbildungsfinder

Geschafft. Ausbildungsplatz ergattert und bald schon beginnt der erste Arbeitstag. Jetzt kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen oder? - Falsch! Da gibt´s doch noch diese mysteriöse Probezeit.. Was das für euch bedeutet, lest ihr hier.

Die Probezeit beginnt mit deinem ersten Ausbildungstag und dauert 1-4 Monate. Wie lang genau sie bei dir ist, wird in deinem Ausbildungsvertrag festgehalten. In bestimmten Ausnahmesituationen kann die Probezeit auch verkürzt oder verlängert werden.

In dieser Zeit hat das Unternehmen die Chance zu sehen, ob die ausgewählten Azubis wirklich zu ihnen passen und ob diese alle Anforderungen für die Ausbildung wirklich erfüllen. Aber auch ihr selbst habt die Möglichkeit, das Unternehmen in dieser Zeit genauer kennenzulernen. Vielleicht merkt ihr ja, dass der Beruf doch nichts für euch ist oder der Betrieb doch nicht so geil ist.

Sollte das der Fall sein, haben in der Probezeit sowohl das Unternehmen, als auch die Azubis die Möglichkeit, das Arbeitsverhältnis  ohne Kündigungsfrist und ohne Angabe von Gründen zu lösen. Diese Möglichkeiten bestehen nämlich nach Ablauf der Probezeit nicht mehr.

 

Darauf wird in der Probezeit besonders geachtet:

  • Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen
  • Interesse am Betrieb und an fachlichen Inhalten
  • Integration ins Team
  • Lernbereitschaft
  • geistige und körperliche Eignung für den Ausbildungsberuf
  • Durchhaltevermögen, um die Ausbildungszeit zu bestehen
  • gute Mitarbeit in Berufsschule
  • Umgang mit Kritik