Navigation öffnen

Praktikum – Wir kochen hier keinen Kaffee Teil 2

Reportagen

Teil 2 des Erfahrungsberichtes der Schülerpraktikantinnen bei der Lausitzer Rundschau:

Nun sind die drei erlebnisreichen und spannenden Wochen unseres Praktikums vorüber und wir konnten viele Erfahrungen sammeln. In der letzten Woche, halfen wir im Leo Event und beim Anzeigen Marketing aus.

Leo Event, ist ein bestimmter Bereich zum Erstellen von Veranstaltungen und Glückwünschen. Den Montagnachmittag verbrachten wir in der Innenstadt von Cottbus, um junge Leute zu ihrem Style zu befragen. Die Erfahrung fremde Menschen anzusprechen, fiel uns im ersten Moment nicht leicht, doch am Ende des Tages konnten wir der Onlineabteilung viele gute Ergebnisse präsentieren. Die Steckbriefe und Fotos zu den jeweiligen Styles findet ihr auf der Localido Seite.

Durch diesen sehr interessanten und spannenden Nachmittag im Online-Bereich sind wir der Meinung, dass dieser uns auch am meisten zusagt, denn die kurze Einführung hat uns überzeugt mehr über diesen Bereich erfahren zu wollen. Aber auch der direkte Kontakt zum Kunden, welchen wir im Call Center hatten, gefiel uns sehr.

Am Freitag unternahmen wir den Tag mit den Azubis und Studenten beim IBU (Innerbetrieblichen Unterricht), welches das Thema „Herstellungsprozess der Zeitung“ umfasste. Im ersten Teil des Tages hörten wir gespannt bei einer kurzen mündlichen Einführung von Herrn Käppler zu. Nach unserer Mittagspause durften wir die erst theoretisch gesammelten Informationen zur Herstellung einer Zeitung, in der Druckerei praktisch mit verfolgen. Es war dort ziemlich laut, aber auch sehr interessant mal mit zu erleben, wie denn überhaupt der Druck einer Zeitung abläuft.

Das Praktikum hat uns sehr viel gebracht, denn es ist uns klar geworden, dass uns dieser Bereich auch für unser späteres Leben liegen würde und wir könnten uns vorstellen einen Beruf rund um die Zeitung zu belegen. Wir haben jetzt drei erlebnisreiche und spannende Wochen hinter uns.