Navigation öffnen

Pimp your Azubi

Ausbildungsfinder

„Die heutige Jugend benimmt sich wie ein Elefant im Porzellanladen!“ Solche Meinungen ärgern dich? Dann lies weiter!

Das sind doch echt harte Worte aus den Mündern so mancher Eltern- und Großelterngeneration der Neuzeit. Sind wir Jugendliche wirklich so schlimm oder ist der Rest einfach nur spießig? Und wenn ja, wer oder was kann uns helfen, unsere angeblichen Benimm-Fehler aus dem Wege zu räumen?

Um uns beim Bewerbungsgespräch oder im täglichen Arbeitsalltag diese Vorwürfe nicht anhören zu müssen, gibt es Azubi-Coaches oder Trainings. Benimm-Kurse für Azubis gehören mittlerweile zum Programm zahlreicher IHKs und Handwerkskammern. Klingt komisch – ist aber so. Wer jetzt denkt: „Wozu brauch ich denn den Mist?“, ist hier an der richtigen Stelle.

Denn bei diesen Trainings wird eine breite Palette zum richtigen Umgang in verschiedensten Situationen durchgespielt. „Wie kurz darf ich meinen Rock tragen?“, „Wie arbeitet man sich durch das Besteck, welches Glas für welchen Wein und wohin mit dem knorpeligen Stück Fleisch im Mund?“.

Und das ist nur ein Auszug aus den vielen Fragezeichen in den Köpfen angehender aber auch alteingesessener Azubis. Dafür gibt es eine Menge verschiedener Trainings, die euch helfen sollen, richtig zu reagieren und zu agieren, ohne gleich ins Fettnäpfchen zu treten.

„Der Schritt von der Schulbank in einen Ausbildungsbetrieb bedeutet für die Jugendlichen einen radikalen Bruch - das fällt nicht allen leicht“, sagt Karl Hermann Künneth. Der 63 Jahre alte Trainer, einst Geschäftsführer in der Lebensmittelbranche, hat in den vergangenen Jahren mehrere tausend Jugendliche in Stil und Etikette geschult.

Am besten ist es also, wenn ihr euch bei eurer nächsten IHK oder HWK erkundigt, was es im Moment für Angebote gibt. Wenn ihr diese Angebote auch ernst nehmt, dann seid ihr officially pimped.


mögliche Programminhalte:

  • Situationen, in denen sich Azubis unsicher sind, ob ihr Verhalten gemäß Knigge richtig ist
  • Umgangsformen – alter Zopf von gestern?
  • Umgangsformen in der persönlichen Kommunikation mit kleinen Rollenspielen: Umgang mit Kollegen, Kunden, Besuchern
  • Dresscode für Männer und Frauen
  • Do´s and Dont´s
  • Grundlagen der professionellen Gesprächsführung am Telefon
  • Systematisches Vorgehen bei eingehenden Telefonaten (mit Rollenspielen): Richtig melden, Anliegen ermitteln, Anrufe weiterleiten oder Anfrage beantworten
  • Organisation und Hilfsmittel mit ABC des Buchstabierens
  • Telefonate führen: Gesprächsaufbau, positive Eröffnung, richtiges Melden, aktives Zuhören, Vereinbarungen treffen, positiver Gesprächsabschluss
  • Motivationscoaching, Karrierecoaching

Tipps:
Buchtitel: Karl Hermann Künneth: Der Benimm-Leitfaden für Azubis. Expert Verlag, 14,80 €. ISBN-10: 3-8169-2628-2

www.Azubi-coaching.de
www.faz.net