Navigation öffnen

Onlinebewerbung

News rund um die Ausbildung

Bedingt durch den immer stärker anwachsenden Internetboom, ist es heute immer öfter möglich oder sogar zwingend nötig, sich Online zu bewerben. Sich auf diesem Weg bei einem Unternehmen vorzustellen und für eine Stelle anzubieten, hat sowohl Vorzüge als auch Tücken. Diese Vor- bzw. Nachteile und eine Erklärung wie das Ganze abläuft erhaltet ihr im Folgenden.

So wollen wir euch eine Hilfestellung geben und euch die Entscheidung erleichtern, wenn mal wieder die Frage im Raum steht: Welcher Bewerbungsweg ist für mich der richtige – die moderne Online- oder die klassische Briefvariante?

Was versteht man unter einer Online-Bewerbung?

Die Online-Bewerbung ist eine Form der Selbstpräsentation, bei der der Arbeitgeber die Unterlagen eines Bewerbers über das Internet erhält und nicht, wie auf dem konventionellen Weg, per Post. Dies kann sowohl per E-mail, als auch durch vorgefertigte Formulare auf der Website eines Unternehmens erfolgen. Dabei werden meist die gleichen Anforderungen gestellt, wie bei einer Bewerbungsmappe - Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, wenn vorhanden, Praktikumseinschätzungen etc.

Welche Vor- und Nachteile beinhaltet die Bewerbung per Internet?

Vorteile:

• zeigt deinen problemlosen Umgang mit Computer und Technik

• du beweist, dass du keine Angst vor Neuerungen hast und das du mit der Zeit gehst

• die Bewerbung verschwindet nicht im Stapel und ist immer griffbereit à Abhandenkommen von einzelnen Dokumenten bzw. der gesamten Bewerbung ist nahezu unmöglich

• das Internet ist weitaus schneller als der Postbote à deine Unterlagen sind unmittelbar nach Abschicken bei ihrem Adressanten

• das Senden der Bewerbungsunterlagen per Internet ist kostengünstiger à keine teuren Anschaffungen, wie Bewerbungsfotos, -mappen und Ähnliches, nötig

Nachteile:

• bei vorgefertigten Formularen: Angaben, die Bewerber machen kann sind eingeschränkt, keine zusätzlichen Informationen über Eignung und Person möglich

• über das Internet erhält deine Bewerbung keine persönliche Note, wie z.B. handschriftliche Unterschrift, eigene Gestaltung der Seiten

• Unternehmen haben durch Betreuung ihrer Internetportale oft keine Zeit mehr persönlich auf Bewerber zu reagieren

• nicht selten sind die Systeme mit Bewerberansturm überlastet und es kommt zu einem Komplettabsturz, im schlimmsten Fall zum Verlust der eingegangenen Bewerbungsunterlagen