Navigation öffnen

Ohne Moos nix los!

Lifestyle

Du musst deinen Traumjob aufgeben, weil du keine Kohle bekommst, oder deine Firma dir zu wenig Gehalt zahlt?

Als Erstes mal auf Partys verzichten. Willst du nicht, oder machst du schon? Dann haben wir hier genau das Richtige für dich zusammengestellt, denn es gibt immer eine Möglichkeit, an Geld zu kommen!

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)
Die Agentur für Arbeit zahlt für jeden, der die Voraussetzungen erfüllt, zusätzlich zum Ausbildungsgehalt die BAB. Die Zahlung setzt sich aus dem Bedarf für den Lebensunterhalt, den Fahrtkosten und den sonstigen Kosten zusammen. Bei einer Ausbildung wird ein vom Einkommen abhängiger Zuschuss gewährt, bei einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme haben das Einkommen der Eltern und das eventuelle Einkommen des Teilnehmers keine Auswirkungen. Der jeweilige Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden. Ob du förderfähig bist erfährst du unter www.arbeitsagentur.de

BAföG
Sowohl Studenten als auch Schüler haben Anspruch auf Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Der Antrag auf BAföG lohnt sich in jedem Fall. Die Höhe des BAföGs ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Zum Beispiel wird das Einkommen deiner Eltern vor zwei Jahren, deine Miete und die Beiträge zur Sozialversicherung angerechnet. Die Hälfte des BAföGs zahlt der Staat und schenkt sie dir, die andere Hälfte musst du nach Ende deiner Ausbildung oder deines Studiums zurückzahlen. Wie viel BAföG du in etwa bekommst kannst du unter www.bafoeg-rechner.de unverbindlich ausrechnen. Das BAföG musst du dann bei der zuständigen Stadt- oder Kreisverwaltung beantragen. Was für Voraussetzungen du erfüllen musst, um BAföG zu bekommen erfährst du unter www.das-neue-bafoeg.de

Kindergeld
Der Staat stellt Geld für Kinder bereit. Kindergeld bekommst du längstens bis du dein 25. Lebensjahr vollendest. Du darfst im Jahr nicht mehr als 7680 Euro verdienen. Wie hoch dein Kindergeld ist, richtet sich danach, wie viele Kinder deine Eltern haben. Das erste und zweite Kind bekommt 164 Euro im Monat, das dritte Kind 170 Euro, das vierte und weitere Kinder bekommen 195 Euro im Monat. Mehr über das Kindergeld erfährst du unter www.arbeitsagentur.de

Ausbildungs- und Studienkredit
Bei der KfW-Bank kannst du einen Studien und Ausbildungskredit beantragen. Dabei bekommst du monatlich eine gewisse Summe von der Bank zur Verfügung gestellt. Wie hoch die Zinsen für deinen Kredit sind und wie lange der Kredit läuft erfährst du unter www.kfw-foerderbank.de

Benjamin Seidemann