Navigation öffnen

Nebenjobs im Studium

Rund um's Studium

 

2/3 aller Studierenden gehen neben ihrem Studium arbeiten. Ob Kellner, Callcenter- Mitarbeiter, Minijobs oder doch nur eine kurzfristige Beschäftigung? Das Angebot an Nebenjobs im Studium ist groß. PLANBAR zeigt dir was du beachten musst.

 

Voraussetzungen schaffen!

Zu Beginn deines Studiums solltest du dich entscheiden, ob es sinnvoll ist BAföG zu beantragen. Diese Art der Studienfinanzierung ist nach wie vor am beliebtesten. Danach kannst du selber abwägen, ob du mit der Förderung auskommst oder noch etwas dazuverdienen möchtest. Wenn du dich für einen Nebenjob entscheidest, musst du dir überlegen, welche Tätigkeit dir am ehesten liegt.  Hat man Spaß daran, mit Kunden zu arbeiten? Möchte man eine abwechslungsreiche Tätigkeit oder liegt einem eher routiniertes Arbeiten? Welche Arbeitszeiten bevorzugt man? Außerdem solltest du auch deinen Semesterplan berücksichtigen.

 

Minijob oder doch nur Hilfskraft?

Seit dem 01.01.2103 wurde die Verdienstgrenze für Minijobber auf 450 Euro angehoben. Das bedeutet,  du kannst monatlich  bis 450 Euro verdienen bevor du in die Sozialversicherung anzahlen musst. Beachten sollte man, dass der Gesetzgeber zugleich die Rentenversicherungspflicht für Minijobs eingeführt hat. Jeder, der sich nicht befreien lässt, muss dann die entsprechenden Beiträge zahlen. Wer also die vollen 450 Euro im Monat verdient, zahlt davon 16,65 Euro in seine Rentenkasse ein.

Diejenigen, die am liebsten an der Hochschule oder in ihrem Fach arbeiten wollen, sollten nach Hilfskraftstellen Ausschau halten. Andere wollen lieber nach der Uni abschalten und suchen Jobs, bei denen es um Dinge geht, die nichts mit dem Studium zu tun haben.
Oft kann man sich die Stelle natürlich nicht aussuchen, sondern hat einfach bei der Bewerbung Glück. Wichtig ist, dass ein bestimmtes Arbeitszeitvolumen (20 Stunden in der Woche) und bestimmte Einkommensgrenzen (8.130 Euro im Jahr 2013, zzgl. Werbungskostenpauschale in der Höhe von ca. 1.000 Euro) nicht übersteigen düfen

 

Zusammenfassung

Als Student solltest du lediglich den gesetzlichen Rahmen beachten, bekanntlich braucht man als Student jeden Cent. Ansonsten kannst du bei der Job Wahl, ganz nach deinen Vorlieben handeln. Nebenjobs im Studium sind eine gute Möglichkeit, seinen Geldbeutel aufzufüllen