Navigation öffnen

MIA. – Queen

Musik

Wir feiern heut mit MIA Videopremiere zum Song "Queen". Feiert mit. Die elektronischen Klänge laden zum tanzen ein und was kann es nicht schöneres geben auf einem Freitag?!

Mit "Queen" (VÖ: 9.5.), der ersten Single vom im Sommer erscheinenden sechsten Album, bewegen sie MIA aufs elektronische Tanzparkett. Anleihen an die Sounds der 90er, dennoch im klaren Gewand von 2014, die Basskick rumst, der Bass drückt die Lautsprecher nach vorn und über alldem schwebt Miezes klare Stimme.

Mieze Katz / MIA. hat ein paar persönliche Worte:

"Kronen für alle!

Viele Menschen fragen mich in letzter Zeit, warum ich tue, was ich gerade tue. Würde es einem Journalisten, der sich beispielsweise gelegentlich für das Tischlerhandwerk oder Astrologie begeistert, ebenso gehen? In meinem Leben gab es in den letzten Jahren viele tiefe persönliche Erlebnisse, die unter anderem dazu führten, dass ich nach über 15 Jahren Mia. das Gefühl hatte, alles wiederholt sich.

MIA._Pressefoto_2014_888_5917_credit_UniversalMusic_online

Credit: Promo | Universal Music

Um diesem „Und täglich grüßt das Murmeltier“-Syndrom entgegenzuwirken, habe ich beschlossen, muntere Ausflüge in alle möglichen Richtungen zu unternehmen. Ob das die Teilnahme als Laudatorin beim „Grimme-Preis" , als Jurymitglied für „Dein Song" und „Deutschland sucht den Superstar", die Veröffentlichung mit „Tangowerk" zum Thema Wut oder die Teilnahme an der Menschrechtspreisverleihung von „Amnesty International" ist. All diese Momente verbinden sich in mir. Und ja, mein Leben besteht aus vielen Facetten und ja, manche davon sind auch streitbar. Zum Glück. Denn wer darf darüber bestimmen, was ich zu tun und zu lassen habe? Wer darf mir sagen, woran ich glaube? Wer darf entscheiden, wie ich mich ausdrücke, was ich anziehe, was ich singe, wen ich liebe? Wer darf entscheiden, wovon ich träume? Wenn nicht ich. Und deshalb ist „Queen" ein Lied über den Mut zu sich selbst zu stehen. Es geht um den Zustand, in dem einem der Gegenwind nichts ausmacht, weil die Zuversicht überwiegt. Und auf verrückte, vertrackte Art und Weise bin ich wieder ganz ich selbst. "