Navigation öffnen

Mach‘ dein Hobby zum Beruf – Werde Tanzlehrer!

Ausbildungsfinder

Wenn du so richtig Rhythmus im Blut hast und kaum zehn Minuten still sitzen kannst, wäre das ein Traumberuf für dich!

Der Beruf des Tanzlehrers zählt zu den freien Berufen, d.h. es kann sich jeder ohne Ausbildung Tanzlehrer nennen. Allerdings gibt es drei Berufsorganisationen in Deutschland, die eine Ausbildung zum Tanzlehrer anbieten:  Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband (ADTV), der Berufsverband Deutscher Tanzlehrer (BDT) und die Deutsche Tanzlehrer- und HipHop Organisation (DTHO). Nun fragst du dich sicher, was die Voraussetzungen sind. Auf jeden Fall solltest du eine Leidenschaft für das Tanzen mitbringen und Erfahrungen im Tanzen haben. beautiful dancing girl in movementDie Ausbildungsplätze sind heißbegehrt, auch wenn bei manchen Kursen Kosten anfallen können. Dies ist jedoch sehr unterschiedlich, und wenn du dich für die Ausbildung als Tanzlehrer bewerben möchtest, solltest du dich vorher gut bei der ausgewählten Ausbildungsschule informieren. Um die Ausbildung zu beginnen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein und eine abgeschlossene Schulausbildung besitzen (mindestens mittlere Reife). Der ADTV verlangt zusätzlich noch dein polizeiliches Führungszeugnis und ein ärztliches Gesundheitszertifikat. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, so wie die meisten anderen Ausbildungen. Auch wenn es schwierig ist, in so eine Ausbildung hinein zu kommen, stehen die Zukunftschancen sehr gut: In Deutschland gibt es nahezu keine arbeitslosen Tanzlehrer! Also los, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!