Navigation öffnen

Lianne La Havas – Soul von seiner schönsten Seite

Musik

Wo sich eine Tür schließt öffnet sich eine andere. Wo talentierte Künstlerinnen mit ihrem Leben abschließen, da der Erfolgsdruck, Stress und nicht zuletzt auch der ständige Medienrummel in Drogenexzessen gipfeln, treten neue Talente in das Rampenlicht und füllen eine Lücke, von der man nicht gedacht hätte, dass sie auch nur ansatzweise gefüllt werden kann.

Wenn man daher das Debüt-Album von Lianne La Havas hört, liegen die Vergleiche zu der verstorbenen Amy Winehouse nah. Eine einzigartige Stimme, die sich in gefühlvollem Soul, Pop, Folk, Rock Mischmasch auslebt. Bereits der erste Song „Don´t wake me up“ bezaubert den Zuhörer und lädt zum träumen ein.

Lianne La Havas hat etwas seltenes in der Stimme – Gefühl! Sie versteht es ihre Texte zu fühlen und diese Emotionen mit ihrer Stimme auszudrücken. Ihr zuzuhören hat etwas sehr intimes und jeder einzelne Song scheint ein Blick in die Seele der jungen Engländerin zu sein.

Ihr Debüt-Album ist mehr als gut und der beste Beweis dafür, dass in diesem Jahr keiner der auch nur ein wenig was für Soul übrig hat an ihr vorbei kommt. Und wenn die Gute ihre Qualität auch nur ansatzweise halten kann, sagen wir ihr schon jetzt eine wunderbare Karriere vorraus.