Navigation öffnen

Last Minute Geschenk: Mond zu verkaufen

Lifestyle

Ein Stück Zukunft zu Weihnachten verschenken? Warum nicht? Grundstücke auf dem Mond kann man kaufen und verschenken. Durch eine Gesetzeslücke ist dies seit einigen Jahren Mode geworden. Wir zeigen euch, wie ihr ein wirklich originelles Weihnachtsgeschenk erwerben könnt.

Darf man das?

In den USA ist ja bekanntlich einiges möglich. Auch wenn viele denken, die Amerikaner essen den ganzen Tag nur Burger und trinken Cola, so doof sind sie nicht. Die Vereinten Nationen verabschiedeten 1967 ein Gesetz, welches es den Regierungen der Welt verbietet Grundstücke auf Mond, Mars und anderen Monden oder Planeten zu erwerben. Dies gilt allerdings nur für Regierungen. Private oder Unternehmer können sich so viel Land kaufen, wie sie nur möchten.

Eben diese Lücke nutzte der Amerikaner Dennis Hope 1980 aus. Er informierte die Vereinten Nationen und die Sowjetunion. Dann trug er in im Grundbuchamt von San Francisco seine Eigentumsrechte am Mond ein. Da 8 Jahre lang weder die Vereinten Nationen, noch die Sowjetunion Widerspruch einlegten, gehörte ihm nun rechtmäßig der Mond. Hope verkaufte daraufhin Teile des Mondes an Firmen weiter. Die Firma ASTROX kaufte anschließend viel Land und teilte es in Parzellen ein, welche sie nun an Privatpersonen weiterverkaufen.

Was kostet das Ganze?

Und so ist es jedem möglich, ganz günstig mal eben 1.000 Quadratmeter Mond zu verschenken bzw. zu kaufen. Für 29,95 gibt es diese 1000 Quadratmeter, eine Oberflächenkarte und ein Zertifikat. Das ganze geht genauso auf Venus und Mars. Für 79,05 gibt es folgende Leistungen:

  • 5.000m² Grundstück auf Mond oder Mars oder Venus
  • 1 entsprechendes Zertifikat mit integrierter Oberflächenkarte.
  • Eine Person oder mehrere Personen Ihrer Wahl werden als offizieller Eigentümer eingetragen.
  • Ein echter Meteoritensplitter ca. 1 cm² gross und als Scheibe geschnitten
  • Infobroschüre "Mond, Mars und Venus - unsere kosmischen Begleiter".
  • Autogrammkarte als Reprodruck des ersten Menschen auf dem Mond, Neil Armstrong

Die Internetseite http://www.mondmakler.de/ bietet noch viele weitere Angebote an.

Ein Grundstück auf dem Mond wäre mit Sicherheit DAS Gesprächsthema bei jedem Weihnachtsfest mit der Familie, ist recht günstig und sehr kreativ.