Navigation öffnen

Jede 4. Südbrandenburger Firma sucht Fachkräfte

Ausbildungsfinder

Im Süden Brandenburgs zieht der Fachkräftemangel deutlich seine Kreise. Laut des aktuellen Arbeitsmarktreports der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus findet bereits jede vierte der 450 befragten Firmen in der Region keine geeigneten Arbeitskräfte in der Lausitz.

Unternehmen könnten sogar 39 Prozent Lehrstellen nicht besetzen. Davon betroffen sei vor allem die Dienstleistungs- und Baubranche. Als Notrettung wollen 28 Prozent der Firmen die Einstellung älterer Arbeitnehmer vorantreiben. 24 Prozent planen, mehr in die Weiterbildung ihrer Beschäftigten zu investieren. Hinzu kommt der demografische Wandel: Bis zum Jahr 2030 wird die Bevölkerung im Kammerbezirk laut IHK von 624 000 auf 516 000 Einwohner zurückgegangen sein. Dies läge daran, dass die Bevölkerung immer älter wird – aktuell seien 22 Prozent der Einwohner älter als 67, bis zum Jahr 2030 werde dieser Anteil auf 36 Prozent steigen. Damit schrumpft das Potenzial an neuen und jungen Arbeitskräften.

IHK Cottbus