Navigation öffnen

Was ist ein Stipendium?

Rund um's Studium

Ein Stipendium ist eine Form der Unterstützung für Schüler, Studenten und junge Wissenschaftler. Meistens findet diese in Form von finanziellen Zuwendungen statt. Du willst ein
Stipendium, weißt aber nicht was es für Möglichkeiten gibt und wo du dich bewerben kannst? Wir stellen dir hier zwei Stiftungen vor, welche Stipendien anbieten.

DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst)

Der DAAD ist die weltweit größte Förderungsorganisation, wenn es um internationalen Austausch von Studenten und Wissenschaftlern geht. Er wurde 1925 gegründet und unterstützt seitdem 1,9 Millionen Akademiker im In- und Ausland. Der Deutsche Akademische Austauschdienst wird als Verein von deutschen Hochschulen und Studierendenschaften getragen.
Das Budget stammt überwiegend aus Bundesmitteln verschiedener Ministerien, Organisationen und ausländischen Regierungen. In Bonn befindet sich die Zentrale, in Berlin das Hauptstadtbüro. Ein Netzwerk von Außenstellen und Informationszentren hält Kontakt zu wichtigen Partnerländern auf allen Kontinenten. In der Stipendiendatenbank des DAAD kannst du nach Förderprogrammen für dein Vorhaben suchen. Außerdem findest du Informationen zu den Bildungsprogrammen der Europäischen
Union, an denen sich fast alle deutschen Hochschulen beteiligen. In einem Jahresüberblick bekommst du einen Einblick in die mehr als 250 Programme, ihre Anzahl und das Herkunftsland der Stipendiaten.

Weitere Informationen findest du auf www.daad.de

 

BFHZ (Bayerisch-Französisches Hochschulzentrum)

Das Bayerisch-Französische Hochschulzentrum intensiviert die deutsch-französische Zusammenarbeit in Hochschulen und Forschung. Das BFHZ wurde im Jahr 1998 von der Technischen Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität München gegründet. Sie fungiert als regionale Schnittstelle für die deutsch-französische Zusammenarbeit in Forschung und Lehre. Finanziell wird es durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie durch das französische Außenministerium getragen. Die Tätigkeiten des BFHZ umfassen verschiedene Förderprogramme, die Beratung Studierender, Forscher und Hochschulen sowie die Durchführung von Veranstaltungen im deutsch-französischen Kontext.

Weitere Informationen zum BFHZ findest du unter www.bfhz.uni-muenchen.de

 

Friedrich-Ebert-Stiftung (FES):

Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist den Grundwerten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verpflichtet. Der gerechte Zugang zu Bildungschancen ist daher ein wichtiges Anliegen der FES Studienförderung. Mit Ihren Programmen möchten Sie vor allem Frauen sowie junge Menschen, die als erste aus der Familie studieren und/oder Migrationshintergrund haben, ansprechen. Die FES steht Ihren Stipendiaten von Anfang an beratend und finanziell zur Seite. Sie können frei studieren, ihre soziale Kompetenz stärken und sich persönlich weiterentwickeln. Die FES Programme richten sich an überdurchschnittliche begabte Studierende und Promovierende aus Deutschland und dem Ausland. Diese sollten sich den sozialdemokratischen Werten verbunden fühlen. Es wird auch auf fachliche Exzellenz, sowie das gesellschaftspolitische Engagement und den sozialen Hintergrund der Bewerber geschaut. Bei der Auswahl werden gezielt junge Menschen aus hochschulfernen Haushalten und Migrationshintergrund berücksichtigt.

Das waren noch nicht genug Informationen für dich? Dann schau doch mal auf die Internetseite der Friedrich-Ebert-Stiftung http://www.fes.de/ .

Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS):

Bei der Konrad-Adenauer-Stiftung sind besonders Leistungsbereitschaft, politisches oder soziales Engagement gefragt. Die KAS setzt sich weltweit für die Förderung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, sowie die Durchsetzung sozialer und marktwirtschaftlicher Strukturen ein. Die Verwirklichung der Menschenrechte gehört ebenfalls dazu. Durch die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchskräften unterstützt Sie die Entwicklung von politischen Parteien, gesellschaftlichen Gruppen sowie freie und unabhängige Medien. Die KAS hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag zur Förderung zukünftiger Verantwortungseliten im In- und Ausland zu leisten. Ausgangs- und Orientierungspunkt ist das christliche Verständnis vom Menschen als Geschöpf Gottes in seiner Gleichwertigkeit, Verschiedenartigkeit und Unvollkommenheit. Daher fördert die KAS unabhängig von Herkunft, Familie, Religion und Geschlecht. Maßstab für eine fachliche Qualifikation sind bis zum Zeitpunkt der Bewerbung die erbrachten und während der Förderung zu erbringende Leistungen. Es sind nicht nur gute Noten die die KAS erwartet, sondern auch Toleranz sowie Aufgeschlossenheit, Kreativität und Bereitschaft zum Dialog (auch mit anderen Religionen). Wichtig ist ebenfalls eine fundierte verantwortungsbewusste  Persönlichkeit, die sich ethischen Prinzipien verpflichtet weiß.

Noch nicht genug Wissenswertes erfahren über die Konrad-Adenauer-Stiftung? Dann geh doch mal auf deren Internetseite http://www.kas.de/ .

 

 

 

Das sind dir noch zu wenige Stipendien die wir dir hier vorgestellt haben. Auf der Internetseite http://www.stipendien-tipps.de/ findest du noch viel mehr über Stipendien, deren Anbieter und welche Voraussetzungen man dafür braucht.