Navigation öffnen

Ich mach Zeitung.

Blog

Mein Schülerpraktikum fing damit an, dass uns die LAUSITZER RUNDSCHAU erklärt und das Personal vorgestellt wurde. Danach durften wir, wie jeden Montag, am Projekt Planbar mitarbeiten.

An diesem Montag haben wir aus dem Internet Bilder herausgesucht und lustige Sprüche darunter geschrieben, um bei der Gestaltung einer Postkarte für die PLANBAR-Ausbildungsmesse zu helfen.
Am Dienstag durften wir eine Stunde im Call Center den Wünschen und Beschwerden der Kunden zuhören. Danach haben wir die Namen von Personen, denen in der Lausitzer Rundschau gratuliert werden soll, in ein Programm eingetragen. Am Ende des Tages haben wir noch eine Führung durch das Haus bekommen.
Am Mittwoch verbrachten wir den Tag in der Redaktion, wo wir unter anderem einer Konferenz beiwohnen durften.Thema dieser Konferenz war die Zeitung vom vorherigen und vom morgigen Tag. Es wurde über Inhalte4 Schlagzeilen und vieles mehr diskutiert. Außerdem haben wir einen Artikel über die BTU geschrieben.
Donnerstags sind wir im Archiv tätig gewesen. Dort suchten wir Zeitungen des letzten Jahres heraus.
Freitags bekamen wir etwas Zeit, um an unserem Praktikumshefter zu arbeiten. Danach haben wir Kundendatensätze vervollständigt.

Christian