Navigation öffnen

HEISSKALT mit neuem Gipfelkreuz Video

Leben

"HEISSKALT wird man lieben oder hassen, dazwischen gibt es nichts! Und das ist gut so; denn wer will schon ein Leben in der Grauzone?"

Genau so und nicht anders charakterisieren sich die vier Stuttgarter Jungs von HEISSKALT auf ihrer Homepage selbst und das nicht ohne Grund.

Wer auf seichte, liebevolle Klänge aus ist, die einfach vorbeiplätschern ohne Spuren zu hinterlassen,ist mit der Musik von HEISSKALT definitiv falsch bedient.

Der Ton ist rau, schnörkellos und nicht durch Tonstudios, Mischpulte und sonstige moderne Gerätschaften bis ins letzte Detail feingeschliffen.

Die Musik regt zum Nachdenken an, nicht zum Träumen. Trotzdem holt sie den Zuhörer genau da ab, wo er ist, auf Augenhöhe.

Das ist den Mitgliedern von HEISSKALT besonders wichtig.  „Warum soll jemand, der im ganz normalen Leben Mensch ist, nicht auch mit einem Instrument um den Hals Mensch sein dürfen?Deshalb bieten wir auch nicht mehr als Fragen. Denn die gültigen Antworten kennen wir auch nicht. Aber genau dieses Nichtwissen teilen wir mit dem Publikum.“

Und das leben sie auch konsequent.

Kompromisslos jeden Frust und Ärger von der Seele reden oder auch singen, gepaart mit einem düsteren Video, das entfernt an Tim Burton erinnert, so präsentiert sich der Song Gipfelkreuz.

Wenn du Blut geleckt hast, kannst du bis Ende des Jahres noch eines der Konzerte von HEISSKALT besuchen:

10.12.2014 -  Zürich Hafenkneipe (CH)

11.12.2014 - Bern ISC Club (CH)

12.12.2014 - Chur Selig Tanzbar (CH)

13.12.2014 - Konstanz Kulturladen

14.12.2014 - München Strom

16.12.2014 - Wien Arena (AT)

17.12.2014 - Berlin Magnet

18.12.2014 - Hamburg Headcrash

21.12.2014 - Stuttgart LKA Longhorn