Navigation öffnen

Geh mit der App Mensa Jäger auf die Jagd!

Afterwork

Studenten und Studentinnen und all diejenigen, die es mal werden wollen – hergehört! Um euch das sagenumwobene Studentenleben noch ein bisschen mehr zu versüßen, stellen wir euch eine nützliche App vor, von der ihr eventuell sogar satt werdet.

Wie das funktioniert? Die App Mensa Jäger bietet einen Überblick über das Angebot verschiedener Mensen in ganz Deutschland. Über 500 verschiedene Speisepläne finden sich mittlerweile in der App und werden jede Woche aktualisiert und angepasst. So verpasst ihr nie euer Lieblingsessen. Die App Mensa Jäger hat uns vor allem durch ihr cooles Design und ihre einfache Handhabung überzeugt. Die verschiedenen Mensen sind jeweils nach Bundesland und Stadt aufgelistet. Hat man einmal die Mensa seiner Träume gefunden, kann man diese bequem zu seinen Favoriten hinzufügen. Weiterhin bietet die App die Möglichkeit, eure Lieblingsmensa als Quickaccess einzurichten – das bedeutet, dass ihr jedes Mal, wenn ihr die App öffnet, sofort beim Speiseplan eurer ausgewählten Mensa landet und nicht erst das Menü durchforsten müsst.

Screenshot_Menü

Im Anschluss an euer Festmahl habt Ihr die Möglichkeit, das Essen und die Mensa zu bewerten oder auch an eure Freunde via Facebook und Co. zu empfehlen.

Als einziges Manko müssen wir leider berichten, dass nicht bei allen Mensen die Preise eingepflegt sind. Aber wer ein echter Mensa-Junky ist, weiß meistens genau Bescheid, was die Gerichte kosten.

Screenshot_Senftenberg_mit_PreisenDa bleibt nur noch zu sagen, schnappt euch euer Smartphone und geht auf die Jagd!

 

In Eurer Mensa findet Ihr einfach nicht das passende Mittagessen? Da hätten wir auch einen Tipp: Kocht Euch selbst was Leckeres!  Ja, das geht wirklich, und auch noch super schnell. Wenn ihr gerade kein Kochbuch zur Hand habt, versucht es doch einmal mit dieser leckeren Nudelpfanne mit Hackbällchen:

Zutaten:

2 Scheiben Toastbrot
2 rote Paprikaschoten
300g gemischtes Hackfleisch
2 TL Tomatenmark
1 TL Senf
1 Eigelb
1 Zwiebel
1 EL Öl
1 Dose Pizzatomaten
ca. 500g Tortellini Eurer Wahl, aber auch Bandnudeln passen perfekt zu den Hackbällchen!
Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker
eventuell: 3 Stiele Basilikum

Zubereitung:

  1. Toast in Wasser einweichen, Paprika waschen und in Stücke schneiden, dann das Hackfleisch mit 1 TL Tomatenmark, Senf, den ausgedrückten Toastscheiben und Eigelb verkneten. Anschließend mit Pfeffer, Salz und Paprikagewürz würzen und aus der Masse kleine Bällchen formen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hackbällchen darin für ca. 8 Minuten braten, anschließend herausnehmen und warm halten.
  3. Zwiebel schälen und fein würfeln und zusammen mit den Paprikastückchen dünsten. Danach 1 TL Tomatenmark einrühren und Pizzatomaten dazugeben. Das Ganze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Soße abschmecken und ein wenig Zucker hinzufügen.
  4. Pasta nach Packungsanweisung kochen und mit den Hackbällchen zur Soße hinzufügen. Alles gut miteinander vermengen und genießen! Guten Appetit!

Tipp für alle Veganer: Ersetzt die Hackbällchen entweder durch vegane Frikadellen oder verwendet einfach stattdessen verschiedenes Gemüse, z.B. Pilze, Zucchini, Aubergine usw.