Navigation öffnen

Fernbus vs. Zug – Womit kommst du besser an?

How To

Jeder kennt die Situation: Man sitzt am Bahnhof und wartet auf den Zug. Schon wieder eine halbe Stunde Verspätung! Der Fernbus schafft Abhilfe und ist eine Alternative, die noch nicht jeder kennt. Ob „Flixbus“, „mein Fernbus“ oder „ ADAC Fernbus“: Inzwischen sieht man die blauen, grünen und gelben Busse überall auf den Straßen. Wie schneiden sie im Vergleich mit der herkömmlichen Bahn ab? Wir haben für euch genauer unter die Lupe genommen, wie ihr am besten ans Ziel kommt.

Pünktlichkeit

Verspätungen und Zugausfälle stehen bei der Bahn an der Tagesordnung.  Nicht nur die Kälte sorgt für schlechte Stimmung – meistens fährt einem der Anschlusszug dann auch noch direkt vor der Nase weg! Verspätungen beim Fernbus sind selten: Verkehrsbeeinträchtigungen wie Staus können vorkommen- ziehen aber meistens keine stundenlangen Wartezeiten nach sich.

Kosten

Bei den Preisen ist der Fernbus der Spitzenreiter. Es gibt Spartickets und Frühbucherrabatte, und auch so liegen die Preise weit unter denen der Deutschen Bahn. Eine Fahrt mit dem „Flixbus“ von Berlin nach Hamburg ist schon ab 8€ erhältlich. Der Preis ist dabei häufig von der Uhrzeit abhängig. Bei gleicher Strecke zahlt man selbst mit den Sonderangeboten der Bahn das Drei- bis Zehnfache: Der Preis liegt hier zwischen 29€ und 78€ (abhängig von Buchungszeit, Abfahrtszeit, und Art des Zuges).

Komfort

Auch hier hat der Fernbus die Nase vorn. Er überzeugt vor allem durch kostenloses WLAN und einer App, mit der man Filme schauen oder Musik hören kann. So vergeht die Zeit wie im Fluge! Auch für den kleinen Hunger ist gesorgt: an jedem Platz finden sich Snack- und Getränkekarten.  Außerdem wird garantiert, dass auch jeder einen Sitzplatz bekommt - und ganz nebenbei- die Sitze sind mega gemütlich: Mit der Liegefunktion wird  genügend Platz für ein kleines Nickerchen geschaffen.  Klimaanlage und Heizung vervollständigen das Rundumsorglos-Paket. Der Vorteil der Fernbusreisen ist außerdem, dass die Direktverbindungen das lästige Umsteigen vermeiden. Natürlich hat auch der Zug nicht nur Nachteile: Eine größere Platzwahl und Ruheabteile schützen vor unangenehmen Gesprächen (oder Gerüchen) deines nervigen Sitznachbarn.

Zeitfaktor

Hier geht der Punkt an den Zug - er besticht durch eine kurze Fahrtzeit und fährt mehrmals täglich. Im Vergleich zum Fernbus braucht er auf einer Strecke von Berlin nach Hamburg nur ca. 2 Stunden und damit eine ganze Stunde weniger als seine Konkurrenz. Ein Nachteil  des Fernbusses ist außerdem seine geringe Flexibilität: Er fährt nur in unregelmäßigen Abständen und hält nur an gewissen Standorten.

Vernetzung

Das Verkehrsnetz des Fernbusses wurde in den letzten Monaten stark ausgebaut: Mittlerweile gibt es mehr als 400 Fernbushaltestellen in Deutschland. Dennoch kommen diese nicht gegen das große Netzwerk der Bahn mit mehr als 5000 Bahnhöfen an.

Fazit

Alles in Allem sehen wir in dem Fernbus eine gute und vor Allem günstige Alternative zur Bahn. Wer organisiert auf Entdeckungsreise in fremde Städte reist oder wer Lust auf einen Shopping-Tag hat, ohne viel Geld für die Fahrt zu bezahlen, wird Gefallen an dem Fernbus finden. Spontanen Freidenkern bietet er allerdings nicht genügend Flexibilität.

Zusammenfassend ist es also euch überlassen für welche Variante ihr euch entscheidet: günstig und gemütlich fahrt ihr mit dem Bus, schnell und flexibel seid ihr mit der Bahn.

Foto: fotolia