Navigation öffnen

Einblick in das Zeitungsleben

Blog

Als ich am ersten Tag vor dem Medienhaus LAUSITZER RUNDSCHAU stand, wusste ich: Jetzt fängt mein zweiwöchiges Praktikum an. Ich wusste gar nicht, dass man so viele einzelne Abteilungen braucht, um eine Zeitung zu gestalten.

Die Woche startete mit einer kleinen Begrüßung von Frau Klein und Frau Jahn. Danach war ich den ganzen Tag beim Projekt PLANBAR, das von den Studenten und Azubis geleitet wird. Ich habe am Projekt teilgenommen, indem ich bei der Inventur geholfen meine Meinung sagen konnte und den Azubis und Studenten über die Schulter gucken durfte. Ich konnte mir einen Einblick in das Heft und die Website verschaffen. Zusätzlich habe ich mich auch durch die Webmesse geklickt. Den Mittwoch verbrachte ich beim Marketing und packte Geschenktüten für ein Gewinnspiel. Ich durfte mich auch an einem Gewinnerschreiben versuchen und meiner Kreativität freien Lauf lassen. Nach der Mittagspause hatte ich für meinen Praktikumshefter, den ich für die Schule erarbeiten und gestalten soll, Zeit. Einen Tag war ich in der Redaktion. Dort hatte ich die Möglichkeit die verschiedenen Programme der Journalisten kennenzulernen. Ich war  bei verschiedenen Teammeetingt dabei, wo ich mit viel Interesse zuhörte und staunte, was alles zum "Zeitung machen" dazu gehört. Am letzten Tag der ersten Woche habe ich eine Journalistin zu einer Gerichtsverhandlung begleitet, auf die ich mich sehr gefreut habe. Es war ziemlich spannend. Nach der Verhandlung konnte ich mich mit PLANBAR-Themen befassen und an diesem Tag sah ich sogar kurz den Zeitungsdruck. Alles in allem fand ich die erste Woche sehr spannend und erfahrungsreich. Außerdem war ich bei Teammeetings für RUNDSCHAU Service Direkt dabei und half bei der Büroarbeit. Ich fand, die LAUSITZER RUNDSCHAU hat mir einen super Einblick in die verschiedenen Berufe gezeigt und mich viel mit einbezogen. Ich bin froh, dass ich hier ein Praktikum absolvieren konnte und würde es weiter empfehlen.

 

Lena Truppel